Bet IT Best SV Sandhausen Sportnachrichten

Langsam, aber sicher in die 2. Liga hochgespielt: SV Sandhausen


Unterschiedliche, fußballbegeisterte Gruppen aus Jugendlichen waren der Anlass zur Gründung des Sportvereins Sandhausen im Jahre 1916. Nach kleinen Erfolgen innerhalb der Bezirksliga in den 30ern, mussten die Sandhausener bald wieder absteigen. Bergauf ging es 1956 wieder, mit dem Aufstieg in die 1. Amateurliga Nordbaden. Zur Saison 78/79 ging es dann weiter in die Oberliga Baden-Württemberg, in der der SV Sandhausen Kader 29 Jahre, mit einer Ausnahme, passable Leistungen ablieferte. 2007 konnte sich der SV endlich weiter steigern und die Oberliga verlassen: 5 Jahre hieß es dann Regionalliga Süd, bzw. ab 2008 3. Liga. Mit einem überraschenden Aufstieg in die 2. Bundesliga in der Spielzeit 2011/12 beeindruckte der Sandhausener SV. Zu den größten Erfolgen des Vereins zählt der zweimalige Sieg der Deutschen Amateurmeisterschaft, die sechsmalige Meisterschaft der Oberliga Baden-Württemberg, der 13-malige Badische Pokalsieg und das Erreichen des Viertelfinales im DFB-Pokal 1985/86 und des Achtelfinales 2013/14.


Bundesliga Nachrichten und SV Sandhausen News auf Bet IT Best!


Die Erfolgsgeschichte des SV Sandhausen fängt jetzt erst so richtig an. Die zweite Liga hat der Club aus dem Rhein-Neckar-Kreis schon erobert und sich als feste Größe etabliert. Wie viel können die SV Sandhausen Spieler noch erreichen? Um das nicht zu verpassen, prüfe regelmäßig die aktuellen Sportnachrichten auf Bet IT Best! Den Bundesliga Spielplan und Tabellen stehen dir hier ebenso zur Verfügung, wie die neuesten Transfer-News aus Sandhausen. Informier dich vor und während der Fußball-Saison über alle Neuigkeiten!


Vom Sandplatz zum Sandhausener Hardtwaldstadion


Angefangen hat alles 1951 auf einem Sandplatz am Hardtwald. Erst zu Beginn der 60er wurde der Rasen verlegt und es entstand erst nach und nach das Heimstadion für den SV Sandhausen. 87/88 wurde die charakteristische Haupttribüne erbaut. Nachdem 2001 eine Flutlichtanlage hinzukam, musste das Sandhausener Stadion 2008 den Vorschriften der neu entstandenen 3. Liga angepasst werden: Unter anderem wurde die Zuschauerkapazität auf über 10.000 Plätze aufgestockt. Mit dem Einzug in die 2. Bundesliga folgten nach und nach neue Tribünen, Logen und Erweiterungen, sodass das Hardtwaldstadion heute über 15.000 Fußball-Fans in Empfang nehmen kann. Der SV Sandhausen schläft nicht bei der Aktualisierung ihres Heimspielortes, so kann man gespannt sein, was die nächsten Jahre für den SVS noch bringen können.

Neueste Nachrichten

Nächste Spiele