Bet IT Best Hamburger SV Sportnachrichten

Der Verein, der noch nie abstieg: der Hamburger SV


Der HSV – der Bundesliga-Dino. Diesen Spitznamen handelte sich die Mannschaft durch ihre berühmte Uhr ein. Diese zeigt an, wie lang der Verein schon in der 1. Fußball-Bundesliga spielt, nämlich seit ihrer Gründung 1963 – der einzige Fußball-Club, der seit Beginn der Bundesliga dabei ist und noch nie abgestiegen ist. Das war auch der Anlass, einen Dinosaurier als Maskottchen einzuführen. Der Hamburger Sport-Verein entstand 1919 durch den Zusammenschluss dreier Hamburger Clubs: der SC Germania, der Hamburger FC und der FC Falke 06. Übernommen wurde das Gründungsdatum des SC Germania von 1887. Obwohl die Vereinsfarben blau-weiß-schwarz sind, wird wegen der Stadtfarben Hamburgs in weißen Trikots und roten Hosen gespielt. Der Weg zur ersten deutschen Meisterschaft ist ein holpriger: Der HSV stand zwar schon 1922 im Finale gegen den 1. FC Nürnberg, doch dieses musste bei Gleichstand nach 189 Minuten wegen Dunkelheit abgebrochen werden. Das Wiederholungsspiel wurde ebenfalls abgebrochen, da nach Platzverweisen und Verletzung auf Seiten der Nürnberger keine vorgeschriebenen acht Spieler auf dem Platz standen. Aus Sportlichkeit gab der Hamburger SV diesen Titel zurück und gewann dann ein Jahr später erstmals offiziell die deutsche Meisterschaft. Der zweite Weltkrieg ließ den schon so erfolgreichen HSV schwanken, doch schon bald erzielten die Hamburger mit der Oberliga Nord wieder Ergebnisse. In den 50ern und 60ern war Uwe Seeler ein wichtiger Teil des Erfolges. Dreimal gewann er den Titel „Fußballer des Jahres“. 1978 wird Günter Netzer Manager des Hamburger SV. Auch wenn der Bundesliga-Dino in den folgenden Jahrzehnten weiter um die großen Titel kämpfte, konnte er sich bisher schon sechs deutsche Meisterschaften, drei DFB-Pokale und zwei Ligapokale sichern.


Hamburger SV News einfach auf Bet IT Best nachlesen!


Auf der Suche nach einem zuverlässigen Sportnachrichtenportal, auf dem du alle wichtigen Infos bekommst, wie den Hamburger SV Kader, der aktuelle Spielplan oder die nächste HSV Aufstellung? Auf der Bet IT Best-Seite erfährst du alles zu derzeitigen Aktiven, aber auch Hintergrundinformationen zu ehemaligen Spielern wie Thomas von Heesen, Rafael van der Vaart, Manfred Kaltz, Uli Stein, Franz Beckenbauer und Felix Magath, sowie zu den erfolgreichsten Trainern, z. B. Bruno Labbadia und Ernst Happel. Doch auch wenn es um den Hamburger SV Transfermarkt und brandneue Nachrichten geht, ist Bet IT Best deine erste Anlaufstelle.


Seit über 60 Jahren im heimischen Volksparkstadion


Der HSV hatte in der Vergangenheit einen regen Wechsel seiner Austragungsorte. Lange Zeit war der Sportplatz am Rothenbaum Heimspielstätte des Hamburger Sport-Vereins, auch wenn seit den 20ern zudem schon das Altonaer Stadion und andere Plätze zugleich genutzt wurden. Dieses wurde nach dem 2. Weltkrieg umgebaut und es entstand das neue Volksparkstadion, das noch heute die Heimat des HSV ist. 1953 wurde es mit einer Kapazität von 76.000 Plätzen eröffnet. Nach erneuten Umbaumaßnahmen, unter anderem für die Weltmeisterschaft 1974, bietet es heute Platz für 57.000 Zuschauer. Das Hamburger SV Stadion durchwanderte viele Namensänderungen bis es 2015 wieder seine anfängliche Benennung erhielt. Der HSV ist damit der erste Verein der Bundesliga, der seinem Spielort den ursprünglichen Namen zurückgab.

Neueste Nachrichten

Tabelle

2. Bundesliga

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Arminia Bielefeld
18
35:21
34
2.
Hamburger SV
18
36:19
31
3.
VfB Stuttgart
18
30:24
31
4.
FC Heidenheim 1846
18
27:18
30
5.
FC Erzgebirge Aue
18
29:26
29
6.
VfL Osnabrück
18
25:19
26
7.
SSV Jahn Regensburg
18
32:28
26
8.
SpVgg Greuther Fürth
18
25:24
25
9.
SV Sandhausen
18
21:20
24
10.
Holstein Kiel
18
29:30
23
11.
FC St. Pauli
18
24:23
21
12.
SV Darmstadt 98
18
20:25
21
13.
Hannover 96
18
22:30
21
14.
VfL Bochum
18
32:34
20
15.
Karlsruher SC
18
29:36
20
16.
1. FC Nürnberg
18
26:34
19
17.
SV Wehen Wiesbaden
18
21:35
17
18.
Dynamo Dresden
18
17:34
13

Nächste Spiele