Bundesliga 19/20

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1
TSV Hannover-Burgdorf
9
267:231
16
2
Rhein Neckar Löwen
9
263:234
13
3
SG Flensburg-Handewitt
9
235:213
13
4
MT Melsungen
9
247:237
13
5
THW Kiel
7
215:186
12
6
Füchse Berlin
9
252:224
12
7
SC Dhfk Leipzig
9
247:252
12
8
SC Magdeburg
9
284:252
10
9
HC Erlangen
9
232:233
10
10
HSG Wetzlar
9
265:265
9
11
Frisch Auf Göppingen
9
231:231
8
12
TSV GWD Minden
9
235:243
7
13
Bergischer HC
9
242:254
7
14
HBW Balingen/Weilstetten
8
225:245
4
15
TV Bittenfeld
8
201:228
4
16
TBV Lemgo
9
241:268
4
17
TSG Ludwigshafen-Friesenheim
9
214:251
2
18
HSG Nordhorn-Lingen
9
220:269
2

Nach der Niederlage vor 14 Tagen in Coburg kam der TuS N-Lübbecke auch beim TSV Bayer Dormagen nicht wirklich für einen Auswärtssieg in Frage. Zum zweiten Mal hintereinander haben die Kurtagic-Schützlinge in fremder Halle klar den Kürzeren gezogen und müssen sich bei nun 5:5 Zählern (Platz 9) erst einmal im Mittelfeld der Tabelle „einrichten“.

mehr auf tus-n-luebbecke.de

Mehr Nachrichten zu
Tus-N-Lübbecke

er 5:1-Anfang bis zur 11. Spielminute und ein 6:1-Lauf in den Minuten 50 bis 60 waren entscheidend: Wenigstens fürs Erste ist der Knoten – nach zuvor drei Niederlagen in Folge - für den TuS N-Lübbecke (endlich) geplatzt: 25:20 (12:10) im Heimspiel über den TV Hüttenberg gewonnen – und zwar letztlich verdient! In den ersten Sekunden nach dem Schlusspfiff hüpften die Handballer vor Freude im Kreis wie die Kinder.

Interessante Nachrichten

your_interactive_betslip

loading...