05.11.2019 - 19:23 Uhr
sport1.de
Der frühere Handball-Weltmeister Holger Glandorf wird seine Karriere nach der laufenden Saison definitiv beenden."Ich höre auf jeden Fall auf", sagte der Rückraumspieler von Meister SG Flensburg-Handewitt bei Sky, aber auch seine Zukunft plant der 36-Jährige bei den Norddeutschen: "Ich bleibe dem Verein und der Mannschaft erhalten, ich werde in die Geschäftsstelle wechseln."Seinen größten sportlichen Erfolg hatte der Linkshänder 2007 gefeiert, als er mit der deutschen Nationalmannschaft Gold bei der Heim-WM holte. Glandorf bestritt 170 Länderspiele, nach der WM 2017 verkündete er seinen Abschied aus dem DHB-Team.Karriereende mit AnsageIm September des vergangenen Jahres hatte er seinen auslaufenden Vertrag in Flensburg noch einmal um ein Jahr verlängert, damals aber schon sein Karriereende nach dann 19 Jahren in der Bundesliga angekündigt.Jetzt aktuelle Handball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGESeit 2011 spielt Glandorf für Flensburg. Mit der SG gewann er zweimal die deutsche Meisterschaft (2018 und 2019), den DHB-Pokal (2015), den Europapokal der Pokalsieger (2012) sowie 2014 die Champions League.Sein Debüt in der Bundesliga gab Glandorf 2001 für die HSG Nordhorn, 2009 wechselte er zum TBV Lemgo. Mit beiden Klubs gewann er den EHF-Pokal (2008 und 2010). Seit März 2018 ist Glandorf zudem bester Feldtorschütze der Bundesliga-Historie.
  

Like

Kommentieren

Mehr Nachrichten zu
SG Flensburg-Handewitt

02.07.2020 - 11:03 Uhr
handball-world.com

(Männer · Jugend/Junioren) Die SG Flensburg-Handewitt holte 2019 und 2020 die Deutsche Meisterschaft in der A-Jugend - ein großer Erfolg für Michael Jacobsen und seine Spieler. Für die kommende Spielzeit hat der Däne vor allem einen Wunsch: "Es wäre wichtig, wenn wir wieder in den Wettkampf einsteigen können, die bestmöglichen Paarungen und Begegnungen zu bekommen und möglichst viele Spiele auf Augenhöhe zu kriegen."

Interessante Nachrichten

your_interactive_betslip

loading...