1. Bundesliga

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1
Borussia M'gladbach
14
30:16
31
2
RB Leipzig
14
39:16
30
3
Borussia Dortmund
14
33:19
26
4
FC Schalke 04
14
25:18
25
5
SC Freiburg
14
24:17
25
6
Bayer 04 Leverkusen
14
22:18
25
7
FC Bayern München
14
35:20
24
8
TSG 1899 Hoffenheim
14
19:23
21
9
VfL Wolfsburg
14
15:14
20
10
Eintracht Frankfurt
14
24:22
18
11
FC Augsburg
14
20:26
17
12
1. FC Union Berlin
13
16:19
16
13
FSV Mainz 05
14
20:34
15
14
Werder Bremen
13
22:28
14
15
Hertha BSC Berlin
14
20:29
12
16
Fortuna Düsseldorf
14
16:29
12
17
1. FC Köln
13
12:28
8
18
SC Paderborn 07
13
16:32
5

Fußball-Profi Theodor Gebre Selassie von Werder Bremen hat seinen Rücktritt aus der tschechischen Nationalmannschaft erklärt. "Nach langem Überlegen über meine Gesundheit und meine Familie habe ich mich dazu entschieden, dieses Kapitel zu beenden", schrieb der 32 Jahre alte Abwehrspieler am Dienstag

mehr auf t-online.de

Mehr Nachrichten zu
Werder Bremen

Das Aufatmen war groß bei Werder Bremen am vergangenen Sonntag: Nach acht sieglosen Bundesliga-Partien holte die Truppe von Florian Kohfeldt mit einem 3:2-Erfolg alle drei Punkte beim VfL Wolfsburg."Wir freuen uns, aber es ist noch nichts geschafft, wir müssen jetzt gegen Paderborn nachlegen", sagte Kohfeldt nach der Wolfsburg-Partie und richtete sofort den Blick auf das Duell mit Kellerkind SC Paderborn (Bundesliga: Werder Bremen - SC Paderborn ab 18 Uhr bei SPORT1 im LIVETICKER).Genauso wie Theodor Gebre Selassie: "Es ist schon etwas entspannter als vor dem Wolfsburg-Spiel, aber der eine Sieg reicht nicht. Wir müssen die Leistung vom vergangenen Wochenende jetzt zu Hause bestätigen."Werder: Heimfestung bröckeltDoch genau da liegt aktuell das Problem bei Werder, denn zu Hause ist in dieser Bundesliga-Saison der Wurm drin: nur ein Sieg in sechs Partien. (SERVICE: Die Tabelle der Bundesliga)Jetzt aktuelle Fanartikel der Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE"Wir müssen wieder dahinkommen, dass wir zu Hause schwer zu knacken sind und die Punkte holen", erklärte Gebre Selassie. "Das hat uns in den vergangenen beiden Jahren ausgezeichnet."DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGEWährend Bremen mit nun 14 Punkten aus 13 Spielen den Anschluss ans Tabellenmittelfeld hergestellt hat, sieht es bei Aufsteiger Paderborn schon richtig düster aus. Mit gerade mal fünf Zählern droht das Schlusslicht frühzeitig den Anschluss zu verlieren.Paderborn belohnt sich nichtDoch Aufgeben ist nicht angesagt bei den Ostwestfalen, eindrucksvoll unter Beweis gestellt am vergangenen Wochenende, als der Aufsteiger nach einem 0:3 zur Pause gegen RB Leipzig auf 2:3 herankam und noch an einem Zähler schnupperte – oder auch eine Woche zuvor beim 3:3-Remis bei Borussia Dortmund nach 3:0-Führung."Wir müssen gucken, dass wir an die gute erste Halbzeit gegen Dortmund und die zweite Halbzeit gegen Leipzig anknüpfen", sagte Trainer Steffen Baumgart, der sich auf ein stürmisches Heimteam einstellt. "Werder spielt sehr kompakt, sehr aggressiv und sucht das Heil in der Offensive."So können Sie Bremen - Paderborn LIVE verfolgen:TV: SkyLivestream: SkyGoLiveticker: SPORT1.de und in der SPORT1 App

Interessante Nachrichten

your_interactive_betslip

loading...