1. Bundesliga

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1
Borussia M'gladbach
14
30:16
31
2
RB Leipzig
14
39:16
30
3
Borussia Dortmund
14
33:19
26
4
FC Schalke 04
14
25:18
25
5
SC Freiburg
14
24:17
25
6
Bayer 04 Leverkusen
14
22:18
25
7
FC Bayern München
14
35:20
24
8
TSG 1899 Hoffenheim
14
19:23
21
9
VfL Wolfsburg
14
15:14
20
10
1. FC Union Berlin
14
18:19
19
11
Eintracht Frankfurt
14
24:22
18
12
FC Augsburg
14
20:26
17
13
FSV Mainz 05
14
20:34
15
14
Werder Bremen
14
22:29
14
15
Hertha BSC Berlin
14
20:29
12
16
Fortuna Düsseldorf
14
16:29
12
17
SC Paderborn 07
14
17:32
8
18
1. FC Köln
14
12:30
8

Werder Bremens Rechtsverteidiger Theodor Gebre Selassie kann weiterhin nicht voll trainieren. Der Tscheche erhielt im Testspiel gegen Wattens (1:0) am vorvergangenen Sonntag im österreichischen Trainingslager im Zillertal einen Schlag in den Nacken und kann nur eingeschränkt mitwirken. "Das Negative

mehr auf t-online.de

Mehr Nachrichten zu
Werder Bremen

Werder Bremen geht trotz einer Horror-Serie von 20 Niederlagen in Serie ohne Angst in das Spiel gegen Bayern München. "Wir fahren nach München, um etwas mitzunehmen", sagte Trainer Florian Kohfeldt (37) vor der Partie beim Rekordmeister. (Bundesliga: FC Bayern - Werder Bremen, ab 15:30 Uhr im LIVETICKER)Letzter Werder-Sieg 2008Zuletzt konnten die Hanseaten am 20. September 2008 (5:2) gegen Bayern gewinnen, die letzten 20 Pflichtspiele gingen alle verloren.Mit 14 Punkten nach 14 Spielen rangiert Werder nur auf Platz 14 in der Tabelle, die Krise nagt an Kohfeldt und seinem Team. "Wir wollen wütend sein, wir müssen wütend sein und wir sind wütend", sagte er über die Flaute, die möglichst schnell ein Ende finden soll: "Du kannst jetzt den Kopf einziehen und hoffen, dass es irgendwie vorbeigeht oder aber du bist wirklich sauer und wandelst das in Energie um."Jetzt aktuelle Fanartikel der Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE Dass München in der Bundesliga zuletzt zwei Mal verloren hat, ist für Kohfeldt "eigentlich ein Treppenwitz." Bayern stelle für ihn trotz allem die beste Mannschaft in Deutschland.Laut Kapitän Niklas Moisander habe Werder in München "nichts zu verlieren. Wir wollen punkten, auch in München", sagte der 34-Jährige: "Wir fahren da hin, um zu gewinnen."

Interessante Nachrichten

Kingsley Coman wird dem FC Bayern zum Vorbereitungsstart wohl wieder zur Verfügung stehen. Jonas Austermann, Reporter bei der ‚tz‘, zitiert Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt: „Natürlich sind wir alle im ersten Moment erschrocken. Aber Kingsley hat großes Glück gehabt. Die Untersuchungen haben ergeben, dass er nur drei Spiele ausfallen und die Rückrundenvorbereitung in Doha mit der Mannschaft bestreiten wird.“Coman war beim gestrigen 3:1-Sieg der Bayern gegen Tottenham Hotspur zum (...)Lire la suite.

your_interactive_betslip

loading...