Atlantic Division

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Philadelphia 76ers
35
-
-
2.
Brooklyn Nets
36
-
-
3.
New York Knicks
35
-
-
4.
Boston Celtics
34
-
-
5.
Toronto Raptors
34
-
-

Central Division

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Milwaukee Bucks
34
-
-
2.
Indiana Pacers
33
-
-
3.
Chicago Bulls
33
-
-
4.
Cleveland Cavaliers
35
-
-
5.
Detroit Pistons
34
-
-

Eastern Conference

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Philadelphia 76ers
35
-
-
2.
Brooklyn Nets
36
-
-
3.
Milwaukee Bucks
34
-
-
4.
New York Knicks
35
-
-
5.
Miami Heat
34
-
-
6.
Boston Celtics
34
-
-
7.
Toronto Raptors
34
-
-
8.
Charlotte Hornets
34
-
-
9.
Indiana Pacers
33
-
-
10.
Chicago Bulls
33
-
-
11.
Atlanta Hawks
34
-
-
12.
Washington Wizards
32
-
-
13.
Cleveland Cavaliers
35
-
-
14.
Orlando Magic
35
-
-
15.
Detroit Pistons
34
-
-

NBA

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Utah Jazz
35
-
-
2.
Los Angeles Lakers
35
-
-
3.
Phoenix Suns
33
-
-
4.
Los Angeles Clippers
36
-
-
5.
Philadelphia 76ers
35
-
-
6.
Brooklyn Nets
36
-
-
7.
Milwaukee Bucks
34
-
-
8.
Portland Trail Blazers
33
-
-
9.
San Antonio Spurs
30
-
-
10.
Denver Nuggets
34
-
-
11.
Golden State Warriors
35
-
-
12.
Dallas Mavericks
33
-
-
13.
New York Knicks
35
-
-
14.
Memphis Grizzlies
30
-
-
15.
Boston Celtics
34
-
-
15.
Miami Heat
34
-
-
15.
Toronto Raptors
34
-
-
18.
Charlotte Hornets
34
-
-
19.
Chicago Bulls
33
-
-
19.
Indiana Pacers
33
-
-
21.
New Orleans Pelicans
34
-
-
22.
Atlanta Hawks
34
-
-
22.
Oklahoma City Thunder
34
-
-
24.
Washington Wizards
32
-
-
25.
Cleveland Cavaliers
35
-
-
26.
Sacramento Kings
34
-
-
27.
Orlando Magic
35
-
-
28.
Houston Rockets
33
-
-
29.
Detroit Pistons
34
-
-
30.
Minnesota Timberwolves
35
-
-

Northwest Division

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Utah Jazz
35
-
-
2.
Portland Trail Blazers
33
-
-
3.
Denver Nuggets
34
-
-
4.
Oklahoma City Thunder
34
-
-
5.
Minnesota Timberwolves
35
-
-

Pacific Division

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Los Angeles Lakers
35
-
-
2.
Los Angeles Clippers
36
-
-
3.
Phoenix Suns
33
-
-
4.
Golden State Warriors
35
-
-
5.
Sacramento Kings
34
-
-

Southeast Division

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Miami Heat
34
-
-
2.
Charlotte Hornets
34
-
-
3.
Atlanta Hawks
34
-
-
4.
Washington Wizards
32
-
-
5.
Orlando Magic
35
-
-

Southwest Division

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
San Antonio Spurs
30
-
-
2.
Dallas Mavericks
33
-
-
3.
Memphis Grizzlies
30
-
-
4.
New Orleans Pelicans
34
-
-
5.
Houston Rockets
33
-
-

Western Conference

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Utah Jazz
35
-
-
2.
Los Angeles Lakers
35
-
-
3.
Los Angeles Clippers
36
-
-
4.
Phoenix Suns
33
-
-
5.
San Antonio Spurs
30
-
-
6.
Portland Trail Blazers
33
-
-
7.
Denver Nuggets
34
-
-
8.
Golden State Warriors
35
-
-
9.
Dallas Mavericks
33
-
-
10.
Memphis Grizzlies
30
-
-
11.
New Orleans Pelicans
34
-
-
12.
Oklahoma City Thunder
34
-
-
13.
Sacramento Kings
34
-
-
14.
Houston Rockets
33
-
-
15.
Minnesota Timberwolves
35
-
-

Mehr Nachrichten zu
Golden State Warriors

Interessante Nachrichten

Basketball-Nationalspieler Daniel Theis hat mit den Chicago Bulls in der nordamerikanischen Profiliga NBA den zweiten Sieg in Folge eingefahren und die Minichance auf die Play-offs gewahrt. Die Bulls gewannen 121:99 gegen die Boston Celtics und liegen fünf Spieltage vor dem Ende der Hauptrunde auf Rang elf.Mit drei Siegen mehr liegen die Indiana Pacers und die Washington Wizards auf den Plätzen neun und zehn. Diese Plätze reichen, um sich noch über den Umweg des Play-in-Turniers für die Meisterschafts-Play-offs zu qualifizieren. Theis gelangen gegen seine ehemaligen Klub neun Punkte.Unterdessen muss Meister Los Angeles Lakers, gemeinsam mit Boston Rekordmeister, nach einer knappen Niederlage als Siebter um den direkten Einzug in die Play-offs bangen. Bei den Portland Trail Blazers unterlag die Mannschaft von Nationalspieler Dennis Schröder, der aufgrund einer Corona-Infektion in seinem Umfeld weiterhin ausfällt, mit 101:106. Der Titelverteidiger kassierte damit schon die achte Niederlage in den vergangenen zehn Spielen.Die Dallas Mavericks besiegten auch ohne den verletzten Nationalspieler Maximilian Kleber die Cleveland Cavaliers mit 110:90. Die Texaner liegen damit weiterhin auf einem Play-off-Platz. Bester Werfer der Mavericks war Superstar Luka Doncic mit 24 Punkten.Eine Niederlage einstecken musste Moritz Wagner. Mit Orlando Magic verlor der Center 112:122 bei den Charlotte Hornets.

Nächster Meilenstein für Luka Doncic!Der Slowene knackte beim 110:90-Sieg seiner Dallas Mavericks gegen die Cleveland Cavaliers eine bedeutende Schallmauer: Bereits nach wenigen Minuten tütete Doncic seinen 5000. Karrierepunkt ein – als viertjüngster NBA-Spieler überhaupt. Nur LeBron James, Kevin Durant und Carmelo Anthony waren bei Erreichen des 5000. Punktes jünger. (Spielplan der NBA-Saison 2020/21)DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGEDoncic erneut bester Werfer der MavsInsgesamt steuerte Doncic 24 Zähler für den Sieg der Texaner bei und war damit bester Scorer. Zusätzlich gelangen dem 22-Jährigen auch acht Rebounds. Bei den Cavs kam Collin Sexton auf 27 Punkte. Isaiah Harstenstein steuerte für Cleveland in 13 Minuten zwei Zähler bei. Maxi Kleber kam bei den Mavs wegen einer Achillessehnenverletzung erneut nicht zum Einsatz. (Alles Wichtige zur NBA)Mit dem dritten Sieg in Serie - dem sechsten Sieg im siebten Spiel - haben die Mavericks weiter die besten Chancen auf Platz fünf der Western Conference. Zudem machten Doncic & Co. den Titel in der Southwest Division perfekt. Cleveland ist Vorletzter im Osten.Schon im ersten Viertel zogen die Mavs bis auf 15 Punkte davon. Im dritten Viertel betrug der Vorsprung teilweise sogar 29 Punkte. So konnte es sich Coach Rick Carlisle leisten, seine Stars im Schlussabschnitt zu schonen.

your_interactive_betslip

loading...