Champions League 20/21, Group A

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Elverum
1
30:28
2
2.
HC Meshkov Brest
1
24:22
2
3.
SG Flensburg-Handewitt
1
31:30
2
4.
PSG Handball
0
0:0
0
4.
Pick Szeged
0
0:0
0
6.
KS Vive Targi Kielce
1
30:31
0
7.
FC Porto Vitalis
1
28:30
0
8.
HC Vardar-Skopje
1
22:24
0

Champions League 20/21, Group B

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
THW Kiel
1
31:21
2
2.
FC Barcelona
1
30:25
2
3.
MKB Veszprem KC
1
28:24
2
4.
Aalborg Handbold
1
31:29
2
5.
RK Celje Pivovarna Lasko
1
29:31
0
6.
Hbc Nantes
1
24:28
0
7.
HC Motor Zaporozhye
1
25:30
0
8.
RK Croatia Osiguranje Zagreb
1
21:31
0
01.05.2018 - 18:49 Uhr
kn-online.de
28:27 bei Vardar Skopje gewonnen, trotzdem ausgeschieden – zum zweiten Mal in Folge steht kein Handball-Bundesligist im Final Four der Champions-League. Nach dem tragischen Ausscheiden im Viertelfinale geben die Zebras die Hoffnung auf eine Teilnahme in der Königsklasse aber noch nicht auf.
  

Like

Kommentieren

Mehr Nachrichten zu
THW Kiel

18.09.2020 - 12:30 Uhr
handball-world.com

(Männer · Champions League) Philipp Wäger und Bevan Calvert erleben in Zagreb ihre ersten Minuten in der Champions League - in einer der größten Arenen des euroäischen Handballs in Zagreb, die allerdings aufgrund der aktuellen Situation leer war. Der norwegische Superstar Sander Sagosen zeigt mit seinen sieben Treffern beim ungefährdeten 31:21 in Zagreb unterdessen gleich in seinem ersten Pflichtspiel, wie wichtig er für den deutschen Handball-Rekordmeister sein wird.

18.09.2020 - 09:27 Uhr
handball-world.com

(Männer · 1. Bundesliga) Der Pixum Super Cup in Düsseldorf ist der traditionelle Startschuss der neuen Saison. Nach über sieben Monaten Corona-Zwangspause ist die selbsternannte "stärkste Liga der Welt" ab Ende des Monats zurück, am 26.09.2020 dürfen nach aktuellem Stand 999 Zuschauer im Düsseldorfer ISS Dome dann das Duell zwischen dem Deutschen Meister THW Kiel und Vizemeister SG Flensburg-Handewitt verfolgen. Anwurf des Comeback-Spiels der beiden deutschen Champions-League-Teilnehmer ist 20:30 Uhr.

18.09.2020 - 06:53 Uhr
handball-world.com

(Männer · 1. Bundesliga) Unruhe bei Zweitliga-Aufsteiger Wilhelmshaven: Der WHV bestätigte am Ende eine Durchsuchung, sei aber selbst nicht von den Ermittlungen betroffen. Zudem dementierte der Club einen feststehenden Rückzug.Der THW Kiel war in Zagreb hingegen in ruhigem Fahrwasser und verbuchte einen souveränen Auftaktsieg. Bei Flensburg war es am Tag zuvor beim 31:30 gegen Kielce enger, die SG tankte dadurch aber dennoch einiges Selbstbewusstsein - insbesondere mit Blick auf die schwierigen Umstände.Für das Wochenende bietet die Übersicht von Handball im Fernsehen Frauenbundesliga im Free-TV bei Eurosport und unser Link-Hattrick liefert mit drei Podcasts ein wenig Hörstoff.

Interessante Nachrichten

Nach der regulären Spielzeit stand´s 26:26-Unenetschieden. Der TuS N-Lübbecke und der Bergische HC 06 warfen alles in das Spiel um Platz 3 beim diesjährigen Spielo-Cup hinein. Am Ende gewinnen die Gäste aus dem bergischen Land glücklich nach Siebenmeterwerfen mit 30:28. In die Pause ging Lübbecke noch mit einer 13:11-Führung, musste allerdings in der 57. Minute den 23:23-Ausgleich hinnehmen. Gekämpft wurde - wie auch am Vortag – vorbildlich. Einzig das Gefühl des Gewinnens blieb auf der Strecke.

(Frauen · 2. Bundesliga) Der erste Teil des dritten Spieltags der 2. Bundesliga der Frauen am Samstag brachte dem VfL Waiblingen und dem HC Rödertal den jeweils ersten Sieg der neuen Saison - beide punkteten auswärts doppelt. Die Frauen der Füchse Berlin und der SG H2Ku Herrenberg hingegen feierten den dritten Erfolg im dritten Spiel und liegen mit 6:0 Punkten an der Tabellenspitze. Mit Gräfrath gegen Kirchhof duellieren sich am morgigen Sonntag zwei ebenfalls noch verlustpunktfreie Teams, Zwickau als fünfter Club mit noch weißer Weste ist in Beyeröhde gefordert. Den Spieltag komplettiert das Duell Leipzig gegen Nord Harrislee.

(Frauen · 1. Bundesliga) Am Mittwoch hatte die SG BBM Bietigheim mit einem Sieg gegen die ebenfalls noch ungeschlagene HSG Blomberg-Lippe vorgelegt, doch im ersten Eurosport-Spiel der Saison zog am Freitag die HSG Bensheim-Auerbach mit einem Auswärtserfolg in Oldenburg und dem dritten Sieg im dritten Spiel vorbei. Dortmund ist in der Champions League gefordert und kann am Wochenende keine Antwort geben, so dass die Flames die Luft an der Tabellenspitze noch einige Tage genießen können. Freude über die ersten Siege gab es Samstag unterdessen bei der TuS Metzingen, den Frauen von Frisch Auf Göppingen und den Luchsen aus Buchholz-Rosengarten. Am Sonntag empfängt Mainz den Thüringer HC und die Neckarsulmer Sport-Union trifft auf die Kurpfalz Bären.

your_interactive_betslip

loading...