1. Bundesliga

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
RB Leipzig
19
51:23
40
2.
FC Bayern München
19
55:22
39
3.
Borussia M'gladbach
19
36:21
38
4.
Borussia Dortmund
19
51:28
36
5.
Bayer 04 Leverkusen
19
30:22
34
6.
FC Schalke 04
19
31:26
33
7.
TSG 1899 Hoffenheim
19
29:30
30
8.
SC Freiburg
19
29:26
29
9.
Eintracht Frankfurt
19
31:30
24
10.
VfL Wolfsburg
19
20:23
24
11.
1. FC Union Berlin
19
23:27
23
12.
FC Augsburg
19
31:38
23
13.
Hertha BSC Berlin
19
24:34
22
14.
1. FC Köln
19
23:38
20
15.
FSV Mainz 05
19
27:44
18
16.
Werder Bremen
19
24:44
17
17.
SC Paderborn 07
19
23:40
15
18.
Fortuna Düsseldorf
19
18:40
15

UEFA Champions League 19/20, Group A

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Paris Saint Germain
6
17:2
16
2.
Real Madrid
6
14:8
11
3.
Club Brugge
6
4:12
3
4.
Galatasaray
6
1:14
2

UEFA Champions League 19/20, Group B

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
FC Bayern München
6
24:5
18
2.
Tottenham Hotspur
6
18:14
10
3.
Olympiacos Piraeus
6
8:14
4
4.
FK Crvena Zvezda
6
3:20
3

UEFA Champions League 19/20, Group C

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Manchester City
6
16:4
14
2.
Atalanta Bergamasca Calcio
6
8:12
7
3.
Shakhtar Donetsk
6
8:13
6
4.
NK Dinamo Zagreb
6
10:13
5

UEFA Champions League 19/20, Group D

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Juventus Turin
6
12:4
16
2.
Atletico Madrid
6
8:5
10
3.
Bayer 04 Leverkusen
6
5:9
6
4.
Lokomotiv Moscow
6
4:11
3

UEFA Champions League 19/20, Group E

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Liverpool FC
6
13:8
13
2.
SSC Napoli
6
11:4
12
3.
Red Bull Salzburg
6
16:13
7
4.
KRC Genk
6
5:20
1

UEFA Champions League 19/20, Group F

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
FC Barcelona
6
9:4
14
2.
Borussia Dortmund
6
8:8
10
3.
Inter Milano
6
10:9
7
4.
SK Slavia Praha
6
4:10
2

UEFA Champions League 19/20, Group G

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
RB Leipzig
6
10:8
11
2.
Olympique Lyonnais
6
9:8
8
3.
Sl Benfica
6
10:11
7
4.
FC Zenit St Petersburg
6
7:9
7

UEFA Champions League 19/20, Group H

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
CF Valencia
6
9:7
11
2.
Chelsea FC
6
11:9
11
3.
Ajax Amsterdam
6
12:6
10
4.
OSC Lille
6
4:14
1
30.11.2019 - 17:26 Uhr
sport1.de
Der frischgebackene Champions-League-Achtelfinalist RB Leipzig hat vorerst die Tabellenführung der Bundesliga übernommen.Drei Tage nach dem erstmaligen Einzug in die K.o.-Runde der Königsklasse zitterten sich die Sachsen beim lange überforderten Schlusslicht SC Paderborn zu einem 3:2 (3:0) und schoben sich an Borussia Mönchengladbach vorbei auf Platz eins.Im Laufe des 13. Spieltags könnte die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann aber sowohl von den Fohlen als auch Rekordmeister Bayern München von der Spitze verdrängt werden. (Service: Tabelle der Bundesliga)Alles zum 13. Spieltag im CHECK24 Doppelpass mit Jens Lehmann, Neven Subotic, Andreas Herzog und Marcel Reif am Sonntag, ab 11 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM auf SPORT1.dePaderborn gibt nicht aufStartelfdebütant Patrik Schick (3.) und Marcel Sabitzer (4.) sorgten für die frühe Leipziger Führung, Top-Torschütze Timo Werner (26.) baute das Ergebnis vor 13.253 Zuschauern anschließend aus. (Bundesliga: Paderborn - Leipzig im TICKER zum Nachlesen)Spannend wurde es dennoch, weil Paderborn, das schon in der Vorwoche auswärts Vizemeister Borussia Dortmund ein 3:3 abgerungen hatte, durch Torjäger Streli Mamba (62.) und Kapitän Klaus Gjasula (73.) noch zum Anschluss kam. Mit nur fünf Zählern steht der Aufsteiger weiterhin am Ende der Tabelle.Jetzt aktuelle Fanartikel der Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGESchick mit Traumtor für LeipzigEs dauerte keine drei Minuten, bis Sommerneuzugang Schick im Sechzehner mit einer einfachen Drehung gleich mehrere Paderborner aussteigen ließ und den Ball ins lange Eck chippte. Kurz darauf legte Sabitzer mit einem Flatterball aus rund 20 Metern den zweiten Treffer nach. SCP-Torhüter Leopold Zingerle war dabei nicht ganz schuldlos.Die Bundesliga-Highlights am Sonntag ab 9.30 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1Der 23-jährige Schick, der weite Teile der Saison mit Sprunggelenksproblemen verpasst hatte, war nach dem 2:2 gegen Benfica Lissabon als einer von vier Spielern in die Leipziger Elf gerückt.Peter Gulacsi fiel aufgrund einer Schädelprellung aus, ihn ersetzte der Schweizer Yvon Mvogo zwischen den Pfosten. Zudem fehlten der Schwede Emil Forsberg, der mit seinen späten Toren gegen die Portugiesen den Einzug ins Achtelfinale gesichert hatte, sowie Ethan Ampadu und Marcelo Saracchi.Leipzig verpasst frühe EntscheidungPaderborn schüttelte sich und kam etwas besser in die Partie. Gefahr resultierte aus den Bemühungen der Gastgeber aber zunächst kaum. Stattdessen produzierte die Mannschaft von Steffen Baumgart zu viele Fehler. Nach einem Fehlpass von Luca Kilian resultierte der Konter zum 3:0, bei dem Werner vor Zingerle cool blieb. Für den formstarken Nationalspieler war es das bereits 13. Saisontor.Die Gäste, die bereits in den vorherigen sechs Pflichtspielen auf die sagenhafte Quote von 26:6-Toren gekommen waren, hätten durch Christopher Nkunku (42.), Schick und Werner (beide 52.) die Führung ausbauen müssen. So schöpfte das nach der Pause deutlich mutigere Paderborn nach den Treffern des agilen Mamba und Gjasula wieder Mut. Es kam zu einer spannenden und hitzigen Schlussphase.
  

Like

Kommentieren

Mehr Nachrichten zu
RB Leipzig

27.01.2020 - 09:01 Uhr
Fussballtransfers

Ademola Lookman muss wohl in der Rückrunde weiter ein Bankdasein bei RB Leipzig fristen. Wie der ‚kicker‘ berichtet, wagt sich momentan kein einziger Interessent an den 22-jährigen Engländer heran. Der angestrebte Verkauf nach nur einem halben Jahr glückloser Zusammenarbeit bleibt aus Leipzig-Sicht vermutlich illusorisch.18 Millionen Euro hatten die Sachsen im vergangenen Sommer an Everton überwiesen. Seitdem kommt Lookman allerdings kaum zum Zug. Auch sein 19-minütiger Auftritt am (...)Lire la suite.

Interessante Nachrichten

your_interactive_betslip

loading...