1. Bundesliga

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
FC Bayern München
9
31:13
22
2.
RB Leipzig
9
18:6
20
3.
Bayer 04 Leverkusen
9
16:9
19
4.
Borussia Dortmund
9
21:9
18
5.
VfL Wolfsburg
9
14:8
17
6.
1. FC Union Berlin
9
21:11
16
7.
Borussia M'gladbach
9
17:14
15
8.
FC Augsburg
9
11:12
12
9.
Eintracht Frankfurt
9
14:16
12
10.
VfB Stuttgart
9
17:15
11
11.
Werder Bremen
9
13:15
11
12.
TSG 1899 Hoffenheim
9
15:16
9
13.
Hertha BSC Berlin
9
15:18
8
14.
SC Freiburg
9
10:20
7
15.
1. FC Köln
9
10:15
6
16.
FSV Mainz 05
9
11:22
5
17.
Arminia Bielefeld
9
6:19
4
18.
FC Schalke 04
9
6:28
3

Mehr Nachrichten zu
1. FC Köln

03.12.2020 - 15:45 Uhr
sport1.de

Der Böllerwerfer aus dem Bundesliga-Spiel zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach im September 2019 muss für drei Jahre und drei Monate ins Gefängnis.Das Kölner Landgericht verurteilte den 35-Jährigen aus dem Stadtteil Ehrenfeld am Donnerstag unter anderem wegen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion mit gefährlicher Körperverletzung in 21 Fällen.Zudem hatte der Täter Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verwendet, er machte sich in einem anderen Fall der vorsätzlichen Körperverletzung sowie der Beleidigung schuldig.Bei der Detonation des in Deutschland verbotenen, hochgefährlichen Sprengkörpers waren 21 Personen verletzt worden, darunter zahlreiche Fotografen und Ordner.

Interessante Nachrichten

TV-Moderator Jörg Wontorra (72) will zurück in den Aufsichtsrat beim Bundesligisten Werder Bremen und hat die Klubführung der Hanseaten scharf kritisiert."Ich mache mir große Sorgen um Werder", sagte Wontorra dem Onlineportal Deichstube: "Es gibt überhaupt keine Innovationen und Visionen mehr. Es wird überhaupt nicht nach vorne geguckt, sondern nur verwaltet." Bei Werder würden viele "in ihrer Komfortzone" sitzen und "nur ihren Status verteidigen" wollen, sagte Wontorra, der bereits zwischen 1999 und 2003 im obersten Kontrollgremium der Grün-Weißen saß: "Sie sind damit zufrieden, nur irgendwie in der Bundesliga zu bleiben. Die Geschäftsführung ist nicht optimal aufgestellt. Da fehlt es an Kompetenz." Baumann kontert WontorraWontorra fühle sich "sehr geehrt, dass Vertreter von mehreren Werder-Fan-Gruppierungen, die sich zusammengeschlossen haben, an mich herangetreten sind und mich gebeten haben, für den Aufsichtsrat zu kandidieren", sagte er.DAZN gratis testen und die Bundesliga auf Abruf erleben | ANZEIGE  Nachdem die eigentlich für Mitte November geplante Mitgliederversammlung wegen der Coronavirus-Pandemie verschoben werden musste, werden die Wahlen nicht vor April stattfinden. "Werder Bremen war mal der zweitbeste Klub in Deutschland. Jetzt gehören wir nur noch in die Kategorie Mainz, Augsburg oder Freiburg", sagte Wontorra: "Damit darf man sich nicht zufriedengeben."Nach dem nur über die Relegation geschafften Klassenerhalt in der Vorsaison ist rund um Werder zuletzt eine Art Machtkampf ausgebrochen. Sportchef Frank Baumann (45) wies daraufhin, dass Wontorra "nullkommanull" Einblick in die Arbeit bei Werder habe, daher könne er die "Kritik so nicht stehen lassen", sie sei "an der Haaren herbeigezogen". Wenn sich Wontorra zuletzt "bei mir gemeldet hat, ging es um Freikarten für den VIP-Bereich".

Am Samstagabend schaut Fußball-Deutschland gebannt nach München.In der Allianz Arena empfängt der Rekordmeister FC Bayern München den Verfolger RB Leipzig. Nach dem Schongang bei Atletico Madrid wird Hansi Flick vermutlich wieder auf seine Bestbesetzung setzen, er hat allerdings Personalsorgen. (FC Bayern - RB Leipzig am Samstag ab 18.30 Uhr im LIVETICKER)Die Bayern wollen den Vorsprung an der Tabellenspitze weiter ausbauen. Wie will es Flick im Spitzenspiel angehen? Am Freitagmittag stand er den Journalisten Rede und Antwort. Die PK im Ticker zum Nachlesen:+++ Das war's +++Flick sagt Servus. Die PK ist beendet.+++ Flick zum Endspurt +++"Es sind noch zwei Wochen zu gehen und da gibt es noch einige Punkte zu holen. Wir wollen keinen Punkt herschenken, der Fokus geht von Spiel zu Spiel und von Training zu Training. Wir haben dann genug Zeit, um ein wenig runterzufahren und das haben die Spieler dann verdient."+++ Flick zu Telefonaten mit Nagelsmann +++"Das sind Dinge, die privat bleiben sollten."+++ Kann Kimmich dieses Jahr noch spielen? +++"Wenn es nach ihm geht, dann kann er morgen schon 60 Minuten spielen. Ich sehe es jeden Tag, wie er an seinem Comeback arbeitet. Er hat gerade keine Beschwerden, daher ist der Verlauf gut. Es ist schön zu sehen wie er trainiert. Das zeichnet ihn als Profi aus und das ist seine Einstellung. Wir hoffen, dass er bald dabei ist, aber wir werden nichts überstürzen."+++ Flick zum Teamplay +++"Wir haben Qualität. Es geht aber nur, wenn du das Spiel im Team angehst und es muss der Wille da sein, dem anderen zu helfen."+++ Flick zu Alaba +++"Das ist aktuell gar kein Thema. Wir reden über die Spiele und nicht über Vertragsverlängerungen."Der CHECK24 Doppelpass mit Max Kruse und Jens Lehmann am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1 +++ Systemänderung gegen RB? +++"Bei diesem besonderen Spiel ist jeder Spieler im höchsten Maße motiviert. Entscheidend ist, was wir auf dem Platz sehen und da werden beide Mannschaften versuchen zu 100 Prozent auf dem Platz zu sein. Wir machen uns immer Gedanken, die müssen aber noch wachsen, um für morgen die richtigen Schlüsse zu ziehen."+++ Flick über Bright Akwo Arrey-Mbi +++"Bright ist von Haus aus ein Innenverteidiger. In Madrid hat er als Außenverteidiger agiert, da wir nicht so viele Möglichkeiten hatten und Spieler schonen wollten. Es liegt ganz allein am ihm, wir geben ihm die Unterstützung. In dieser Mannschaft ist es für jeden Spieler ein Genuss mitzutrainieren und zu spielen. Da können sie sich viel abgucken, was in der Zukunft wichtig wird. Daher müssen sie neugierig sein und die Dinge umsetzen."+++ Wie können die Defensiv-Schwächen in den Griff bekommen werden? +++Auf SPORT1-Nachfrage: "Wenn man zwei Spiele abzieht, in denen wir sieben Tore kassiert haben, dann sieht das wieder anders aus. Wir sind aber nicht zufrieden, dass wir viele Torchancen zulassen. Dafür gibt es Gründe und das ist uns immer wieder mal passiert. Das hängt damit zusammen, dass wir hoch pressen und da immer mal wieder einen Meter zu spät gekommen sind. Zuletzt hat uns ein wenig die Frische gefehlt und als Mannschaft haben wir nicht so gut verteidigt. Die Räume müssen wir als Team besser verteidigen und das müssen wir morgen auch umsetzen. Leipzig kann uns sonst wehtun."+++ Flick spricht von "Big Points" +++"Champions sind dann da, wenn wichtige Spiele anstehen. Daher erwarte ich von meiner Mannschaft, dass sie zeigt, dass wir wesentlich besser spielen kann, als in den letzten Spielen. Wir wollen die drei Punkte hier behalten, das ist ganz klar. Das wären Big Points."+++ Flick gibt Personalupdate +++"Alphonso Davies hat heute nicht mittrainiert. Da ist es so, das wir abwarten, wie die Belastung bei ihm angekommen sind. Wir wollen am Mittwoch mit ihm planen können - zumindest für einen Kurzeinsatz. Außer Tolisso und Kimmich sind ansonsten alle einsatzbereit. +++ Flick schwärmt von Nagelsmann +++"Ich habe schon bevor ich zu Hoffenheim gegangen bin gewusst, dass Julian ein Top-Trainer ist. Sie sind offensiv ausgerichtet und sind variabel und schnell nach vorne. Das sind alles Dinge, die ich als Idee von Fußball sehr schätze. Er als Trainer ist einfach Top und daher steht seine Mannschaft da, wo sie steht. Er hat eine gute Idee, die man auf dem Platz sieht. Das zeigt, dass er gut arbeitet."+++ FC Bayern gegen RB das neue deutsche Clasico? +++"Das sind Dinge die in der Zukunft liegen. Leipzig hat aber eine enorme Entwicklung gemacht und sie waren im Halbfinale der Champions League."+++ Flick spricht über Sané +++"Bei Leroy muss man die Hintergründe aufzeigen. Er hatte eine schwere Verletzung und hat sich auch gegen Hoffenheim wieder verletzt. Es ist nicht einfach und normal, dass man danach einige Zeit braucht, dass weiß ich aus eigener Erfahrung. Was ich im Training sehe ist momentan aber auch einfach gut, er macht die Entwicklung, die er machen muss. Es ist nicht einfach, sich bei einem neuen Verein zu integrieren. Das ist auch der Situation geschuldet, dass wir wenige der Dinge trainieren können, die bei einer Saisonvorbereitung trainiert werden. Er macht große Fortschritte, ob er am Samstag spielt kann ich aber noch nicht sagen." +++ "Kein Freund von Statistiken +++"Ich bin kein Freund von Statistiken. Das hier und jetzt ist entscheidend und es wird entscheidend sein, ob wir mehr investieren wollen als Leipzig."+++ Los geht's +++Hansi Flick betritt den Pressraum. Es kann losgehen.+++ Ist Davies schon wieder eine Option für den Kader? +++Alphonso Davies absolvierte am Donnerstagvormittag erstmals nach seiner Bänderverletzung Ende Oktober die komplette Einheit mit den Teamkollegen. Aufgrund der personellen Schieflage ist es nicht unwahrscheinlich, dass der 20-Jährige gegen Leipzig zurückkehrt.

your_interactive_betslip

loading...