30.10.2019 - 23:41 Uhr
atptour.com
Rajeev Ram/Joe Salisbury continued their hot streak on Wednesday at the Rolex Paris Masters, moving into the second round with a 6-1, 6-3 victory over Robin Haase/Wesley Koolhof.Ram/Salisbury, who took the title last week in Vienna (d. Kubot/Melo), have won nine of their past 11 matches. Earlier this week, they clinched their team debut at the season-ending Nitto ATP Finals, held at The O2 in London from 10-17 November.[WATCH LIVE 1]Seventh seeds Pierre-Hugues Herbert/Nicolas Mahut powered past Hubert Hurkacz/Jan-Lennard Struff 6-3, 6-4 to reach the quarter-finals. The reigning Australian Open champions will take on fellow French duo Jeremy Chardy/Fabrice Martin or Divij Sharan/Artem Sitak in the next round. Roland Garros champions Kevin Krawietz/Andreas Mies also moved into the last eight by cruising through Marin Cilic/Pablo Cuevas 7-6(3), 6-1.Maximo Gonzalez and Austin Krajicek scored the shock of the day with a 7-6(5), 4-6, 10-8 first-round win over third seeds Lukasz Kubot/Marcelo Melo. Second seeds Marcel Granollers/Horacio Zeballos avoided an opening-round upset by rallying to defeat Jean-Julien Rojer/Horia Tecau 3-6, 6-3, 10-4. Rohan Bopanna/Denis Shapovalov opened their week with a 6-4, 7-5 win against Benoit Paire/Fernando Verdasco.
  

Like

Kommentieren

Mehr Nachrichten zu
Struff, Jan-Lennard

29.07.2020 - 20:22 Uhr
sport1.de

Der Weltranglistenerste Novak Djokovic, Deutschlands Top-Spieler Alexander Zverev und auch French-Open-Rekordsieger Rafael Nadal haben ihren Start für die US-Open-Generalprobe zugesagt. Dies teilte die Männer-Tour ATP am Mittwoch mit. Insgesamt sind acht Top-Ten-Spieler beim Western & Southern Open (20. bis 28. August), dem ATP-Restart nach der Coronapause, am Start.Kerber nicht am StartDie dreimalige Grand-Slam-Gewinnerin Angelique Kerber hingegen verzichtet auf die Damenkonkurrenz an identischer Stelle - und damit wohl auch auf ihre Teilnahme beim Grand-Slam-Turnier in New York (ab 31. August).Die Kielerin hatte zuletzt aufgrund der angespannten Coronalage und internationaler Reisebeschränkungen ihre Bedenken kundgetan. Durch ihren Verzicht dürfte klar sein, dass Kerber sich auf die French Open in Paris (ab 27. September) konzentriert.Das eigentlich in Cincinnati beheimatete Masters soll unmittelbar vor den US Open ebenfalls auf der Anlage von Flushing Meadows ausgetragen werden und als Generalprobe auch für das Hygiene- und Schutzkonzept dienen.Der Serbe Djokovic und auch der Weltranglistensiebte Zverev hatten sich im Frühsommer als Kritiker des Konzepts hervorgetan. Die Profis sollen unter erheblichen persönlichen Einschränkungen während der gesamten Zeit abgeschirmt in einer "Blase" leben.Womöglich hat aber die wenig ruhmreiche Rolle des Duos bei der von Djokovic mitorganisierten Adria-Tour im Juni eine Rolle bei der Zusage gespielt. Djokovic infizierte sich ebenso wie weitere Starter mit dem Coronavirus. Die Adria-Tour erfuhr wegen des Nicht-Einhaltens von Abständen und prall gefüllten Tribünen viel Kritik.Nadal überraschend dabeiVom Spanier Nadal (ATP-2.) war eigentlich erwartet worden, dass er sich auf den Gewinn seines 13. French-Open-Titels konzentriert - der 34-Jährige trainierte zuletzt fast ausschließlich auf Sand. Allerdings ist es den Spielern in der derzeitigen Lage erlaubt, sich kurzfristig von Turnieren abzumelden, ohne Repressalien fürchten zu müssen.DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE Auch der Österreicher Dominic Thiem (ATP-3.), zweimaliger Finalist in Roland Garros und ebenfalls Teilnehmer der Adria-Tour, wird bei der US-Open-Generalprobe am Start sein. Als zweiter Deutscher hat Jan-Lennard Struff (ATP-34.) gemeldet.Bei den Damen sind fünf Top-Ten-Spielerinnen am Start, darunter die 23-malige Grand-Slam-Gewinnerin Serena Williams (USA/WTA-9.). Die Weltranglistenerste Ashleigh Barty (Australien) verzichtet ebenso wie die zweitplatzierte Rumänin Simona Halep.

Interessante Nachrichten

your_interactive_betslip

loading...