Serie A 20/21

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Inter Milano
24
60:24
56
2.
AC Milan
24
47:29
52
3.
Juventus Turin
23
45:20
46
4.
Atalanta Bergamasca Calcio
24
55:31
46
5.
AS Roma
24
48:37
44
6.
SSC Napoli
23
49:25
43
7.
SS Lazio Roma
24
38:32
43
8.
US Sassuolo Calcio
23
37:34
35
9.
Hellas Verona
24
31:27
35
10.
UC Sampdoria
24
33:36
30
11.
Bologna FC
24
32:37
28
12.
Udinese Calcio
24
26:33
28
13.
Genoa CFC
24
26:36
26
14.
Spezia Calcio
24
32:43
25
15.
AC Florenz
24
25:36
25
16.
Benevento Calcio
24
25:44
25
17.
FC Torino
23
33:41
20
18.
Cagliari Calcio
24
26:41
18
19.
FC Parma
24
19:47
15
20.
FC Crotone
24
23:57
12

UEFA Champions League 20/21, Group A

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
FC Bayern München
6
18:5
16
2.
Atletico Madrid
6
7:8
9
3.
Red Bull Salzburg
6
10:17
4
4.
Lokomotiv Moscow
6
5:10
3

UEFA Champions League 20/21, Group B

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Real Madrid
6
11:9
10
2.
Borussia M'gladbach
6
16:9
8
3.
Shakhtar Donetsk
6
5:12
8
4.
Inter Milano
6
7:9
6

UEFA Champions League 20/21, Group C

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Manchester City
6
13:1
16
2.
FC Porto
6
10:3
13
3.
Olympiacos Piraeus
6
2:10
3
4.
Olympique Marseille
6
2:13
3

UEFA Champions League 20/21, Group D

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Liverpool FC
6
10:3
13
2.
Atalanta Bergamasca Calcio
6
10:8
11
3.
Ajax Amsterdam
6
7:7
7
4.
FC Midtjylland
6
4:13
2

UEFA Champions League 20/21, Group E

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Chelsea FC
6
14:2
14
2.
FC Sevilla
6
9:8
13
3.
FK Krasnodar
6
6:11
5
4.
FC Stade Rennes
6
3:11
1

UEFA Champions League 20/21, Group F

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Borussia Dortmund
6
12:5
13
2.
SS Lazio Roma
6
11:7
10
3.
Club Brugge
6
8:10
8
4.
FC Zenit St Petersburg
6
4:13
1

UEFA Champions League 20/21, Group G

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Juventus Turin
6
14:4
15
2.
FC Barcelona
6
16:5
15
3.
Dynamo Kiev
6
4:13
4
4.
Ferencvarosi Tc
6
5:17
1

UEFA Champions League 20/21, Group H

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Paris Saint Germain
6
13:6
12
2.
RB Leipzig
6
11:12
12
3.
Manchester United
6
15:10
9
4.
Istanbul BB
6
7:18
3
07.04.2021 - 11:54 Uhr
sport1.de
Verlässt Zinédine Zidane Real Madrid nach der laufenden Saison? Nach dem 3:1-Sieg im Viertelfinal-Hinspiel der Königsklasse gegen den FC Liverpool hat der 48 Jahre alte Cheftrainer Gerüchte befeuert, er könne schon bald als Coach bei Juventus Turin anheuern. DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE Rückkehr zu Juve? Zidane vermeidet Dementi "Italien befindet sich in meinem Herzen. Ich war fünf Jahre lang in Turin und Juventus ist mir immer noch wichtig", gestand Zidane im Interview mit Sky Italia. Angesprochen auf ein mögliches Comeback beim italienischen Rekordmeister entgegnete Zidane lachend: "Ich weiß nicht. Derzeit bin ich hier. Mal sehen." Ein Dementi klingt definitiv anders! In Italien steht Juve-Cheftrainer Andrea Pirlo zudem vermehrt in der Kritik. Nach dem Aus im Champions-League-Achtelfinale gegen den FC Porto droht die Alte Dame in der Liga erstmals seit neun Jahren die Qualifikation für die Königsklasse zu verpassen. In der Serie A rangiert Juve nur noch aufgrund des besseren Torverhältnisses im Vergleich zum SSC Neapel auf Platz vier - und damit auf dem letzten Rang, der für die Teilnahme an der Königsklasse berechtigt.Real Madrid: Klopp für Zidane? Ein Abschied Zidanes aus der spanischen Hauptstadt könnte erst recht Realität werden, wenn es Real-Präsidentschaftskandidat Enrique Riquelme bei den Wahlen im Sommer tatsächlich gelingt, Amtsinhaber Florentino Pérez zu übertrumpfen. Der 32 Jahre alte Geschäftsmann stellte erst kürzlich in einem Interview mit Radio Marca klar, was er im Falle seines Wahlsieges als erstes verändern würde. "Zidane wird nicht mein Trainer sein", kündigte Riquelme an: "Die Sportdirektoren denken über ein anderes Profil mit einer anderen Strategie nach. Ich persönlich mag Jürgen Klopp sehr." Zidane selbst deutete in den vergangenen Wochen zudem immer öfter an, dass ihn der Trainerjob beim wohl prestigeträchtigsten Klub der Welt mehr und mehr erschöpfe. DFB-Pokal-Viertelfinale Jahn Regensburg – Werder Bremen: Mittwoch, 7. April, ab 17.30 Uhr LIVE bei SPORT1 im TV und im STREAM - mit ausführlichen Vor- und Nachberichten und "Mixed Zone – Die Volkswagen Tailgate Tour Live"Zidane als Nationaltrainer Frankreichs? Aufgrund dessen spekulierten französische Medien auch, der Weltmeister von 1998 könnte nach der Europameisterschaft im kommenden Sommer Frankreichs Nationaltrainer-Posten von Didier Deschamps übernehmen und die Équipe Tricolore zur Weltmeisterschaft 2022 nach Katar führen. Zidane war 2001 von Juve zu Real gewechselt. Nach fünf Jahren bei den Madrilenen beendete er im Sommer 2006 nach der WM in Deutschland seine Karriere. Anfang 2016 begann Zizous erste Amtszeit als Verantwortlicher der ersten Mannschaft bei den Blancos. Nach seinem Rücktritt Ende Mai 2018 kehrte er schon im darauffolgenden Jahr wieder auf die Real-Trainerbank zurück. Mit dem weißen Ballett gewann Zidane insgesamt viermal die Champions League - dreimal als Trainer, einmal als Spieler. Sein aktueller Vertrag bei Real läuft noch bis Sommer 2022.
  

Like

Kommentieren

Mehr Nachrichten zu
Juventus Turin

15.05.2021 - 22:23 Uhr
oe24.at

Cristiano Ronaldo darf mit Juventus weiter auf die Königsklasse hoffen.Juventus Turin darf weiter auf eine erneute Champions-League-Teilnahme hoffen. Der entthronte italienische Fußball-Meister gewann am Samstag gegen den neuen Champion Inter Mailand 3:2 und zog in der Tabelle an Napoli vorbei auf Platz vier der Serie A. Napoli spielt allerdings am Sonntag noch bei Fiorentina. Mit einem Sieg in diesem Match und eine Woche später daheim gegen Hellas Verona wären die Süditaliener fix vor Juventus.

15.05.2021 - 21:06 Uhr
spox.com

Der entthronte Champion Juventus Turin und sein Superstar Cristiano Ronaldo haben in der italienischen Meisterschaft ihre Chance auf den erneuten Einzug in Europas Königsklasse gewahrt. Der Rekordmeister gewann das Topspiel des vorletzten Serie-A-Spieltags gegen seinen schon feststehenden Nachfolger Inter Mailand dank Doppelpacker Juan Cuadrado 3:2 (2:1) und eroberte damit zumindest bis Sonntag einen Champions-League-Platz.

Interessante Nachrichten

Eigentlich könnten sich die Löwen aussuchen, gegen wen sie in den verbleibenden zwei Spielen gewinnen wollen: Sie brauchen vier Punkte aus den Partien gegen Bayern 2 und Ingolstadt, um mindestens den Relegationsplatz zu sichern. Doch klar ist: Die Köllner-Elf wird heute gegen den Nachwuchs des deutschen Rekordmeisters nicht taktieren, sondern voll auf Sieg spielen - zumal sie die Roten gleichzeitig in die Regionalliga schießen können. Mehr Anreiz geht eigentlich nicht…Natürlich, die Samstagsergebnisse waren nicht unbedingt positiv für 1860: Rostock setzte sich gegen Haching mit 1:0 durch - und Ingolstadt kletterte durch das 5:1 in Duisburg auf Platz 3. Mehrheitsgesellschafter Hasan Ismaik: “Der Fokus gilt nicht der Tabelle, sondern dem nächsten Spiel.” Kann man so sehen.In Giesing war am Sonntagmittag schon der Teufel los: Hunderte Fans versammeln sich seit Stunden rund um die Grünwalder Straße - die Polizei hat ihr Aufgebot im Vergleich zum 3:0-Sieg gegen Ingolstadt noch einmal entscheidend erhöht. Wird’s eine weiß-blaue Party in Giesing?11:30Der Stadtteil wird immer voller. Es gibt kaum mehr Parkplätze, was wiederum für alle Fans heißt: Wenn ihr kommt, dann bitte mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.11:29Fabian Greilinger wird den Löwen heute fehlen - wie db24 berichtete, war der 20-jährige Außenspieler gestern nicht im Abschlußtraining dabei.11:25Servus, Löwen! Wir sind schon an der Grünwealder Straße. Hier ist schon mächtig was los - viele Fans, noch mehr Polizei.

your_interactive_betslip

loading...