Mehr Nachrichten zu
Rhein Neckar Löwen

11.07.2020 - 14:54 Uhr
handball-world.com

(Männer · Weltmeisterschaft) Am Dienstag hatte handball-world unter dem Hashtag #7vs6 einen Einblick in eine Befragung von 39 namhaften Trainer zu dieser Regel durch Björn Pazen gegeben. 30 Coaches sprechen sich für eine Rückkehr zur alten Regel aus, vier Trainer wünschen sich Änderungen an der neuen Regel, fünf wollen die Regel so beibehalten, wie sie ist. Nikolaj Jacobsen gehört zu denen, die die Sieben-gegen-Sechs Regel nicht kritisieren, im Interview erklärt er, warum. "Ich finde nicht, dass sich die Grundidee geändert hat wegen dieser Regeländerung", so der dänische Nationaltrainer und frühere Coach der Rhein-Neckar Löwen.

10.07.2020 - 11:33 Uhr
handball-world.com

(Männer · 1. Bundesliga) Unter dem Motto "Praktikant Patrick packt an" hatten die Rhein-Neckar Löwen Ende des vergangenen Monats Firmen und Institutionen der Rhein-Neckar-Region aufgerufen, sich für einen gemeinsamen Arbeitstag mit Nationalspieler Patrick Groetzki zu bewerben. Als Praktikant Patrick wird der Publikumsliebling der Rhein-Neckar Löwen in der kommenden Woche nun drei Arbeitstage absolvieren.

Interessante Nachrichten

(Männer · 1. Bundesliga) Der 1. FC Union Berlin ist vorgeprescht. Der Fußball-Bundesligist kündigte in einer Pressemeldung an, dass er zum Start der neuen Saison am 18. September wieder auf ein volles Stadion setzen will. "Um das zu erreichen, arbeitet der 1. FC Union Berlin darauf hin, seine Mitarbeiter und alle 22.012 Karteninhaber am Spieltag auf eine Infektion mit dem Corona-Virus zu testen", so der Verein. Ob Corona-Tests für alle Fans ein Schlüssel für eine Rückkehr von Zuschauern im Sport ist, bleibt aber umstritten.

(Männer · 1. Bundesliga) Handball-Meister THW Kiel beginnt dieVorbereitung auf die neue Bundesliga-Saison am 27. Juli. Dann endetfür Mannschaft, Trainer und Betreuer die Kurzarbeit im Verein. Dasberichten die "Kieler Nachrichten" am Montag. Andere Clubs aus der 1.Liga stehen schon jetzt im Training. "Wir bleiben bei unserem Plan,neun Wochen vor dem ersten Bundesliga-Spiel mit dem Training zubeginnen. Bis dahin halten sich die Spieler individuell fit. Da stehtjetzt das Wirtschaftliche erst einmal im Vordergrund", sagteTHW-Geschäftsführer Viktor Szilagyi.

(Männer · 1. Bundesliga) Auf der Platte hatte sich Philipp Müller den durchausverehrend gemeinten Beinamen Zerstörer erarbeitet. Mit seinen auf 196Zentimeter Körpergröße verteilten 105 Kilogramm war er bekannt dafür,in der Deckung alles andere als zimperlich zu sein. In seiner zweitenKarriere ist der einstige Rückraume-Hüne des SC DHfK Leipzig nun alsAufbauhelfer gefragt. Müller soll als Sportkoordinator mithelfen, denHandball-Bundesligisten mittelfristig in den Europapokal zu führen.

your_interactive_betslip

loading...