Sportnachrichten

Deutschland

Mehr Nachrichten zu
Deutschland

Interessante Nachrichten

Endlich geht es los.Am Dienstagabend trifft die deutsche Nationalmannschaft in ihrem EM-Auftaktspiel auf Weltmeister Frankreich. (EM 2021: Deutschland - Frankreich am Dienstag ab 21 Uhr im LIVETICKER)In der Vergangenheit hat das Duell immer für Furore gesorgt, mit der etwas besseren Statistik für die Franzosen, die 14 von 31 Spielen gewinnen konnten. Deutschland ging zehnmal als Sieger vom Platz, sieben Partien endeten mit einem Unentschieden.EM-Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmeldenZuletzt konnte das Team von Trainer Didier Deschamps am 16. Oktober 2018 einen 2:1-Sieg einfahren. Doch wie sieht es 2021 aus?In einer repräsentativen Umfrage für das Bundesliga-Barometer glauben 48,7 Prozent der insgesamt 5204 Befragten an einen Sieg Frankreichs im ersten Gruppenspiel. 35,4 Prozent gehen von einem Remis aus und nur 15,9 halten einen deutschen Triumph für möglich.Im Mittelpunkt des Zweifels steht seit Längerem schon Bundestrainer Joachim Löw. 11,2 Prozent der Befragten haben gar kein Vertrauen in den 61-Jährigen - 14,3 Prozent ein "weniger starkes".Die Mehrheit versammelt sich in der Ruprik "teils/teils"; dort sind es 33,6 Prozent, während nur 3,2 Prozent ein "sehr starkes" Vertrauen verspüren - 14,7 Prozent ein zumindest "starkes".Fans erwarten keinen deutschen GlanzInteressant ist ebenso, dass die deutschen Fans keinen fußballerischen Glanz erwarten. Nur 15,1 Prozent gehen von "spielerischer Brillanz" des deutschen Teams bei dieser EM aus. Dafür erwarten 66,9 Prozent zumindest "kämpferischen Einsatz".Im Vergleich zu Frankreich hinkt das Ansehen der deutschen Mannschaft ähnlich hinterher. So bekommen die Jungs von Bundestrainer Löw eine Gesamtnote von 2,86 (Skala 1-6), während Frankreich mit 1,68 glänzt.Hier können Sie sich den PDF-Spielplan der Fußball-EM 2021 herunterladen und im Anschluss ausdruckenDas betrifft auch das Trainerteam, das mit einer 3,7 abgespeist wird. Auf französischer Seite steht eine 1,98.Eine klare Meinung haben die Befragten indes bei der Zuschauerfrage. 82,1 Prozent befürworten, dass wieder Fans in den Stadien zugelassen sind. Nur 17,9 Prozent sind dagegen.Das Bundesliga-Barometer von Prof. Dr. Alfons Madeja in Nürnberg gehört zu den ältesten und zuverlässigsten Umfrage-Initiativen im Sport. Weitere Informationen sind über diesen Link erhältlich: https://bundesligabarometer.de/registrierenAlles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1:Alle News & Infos zur EM 2021Spielplan & Ergebnisse der EM 2021EM-LivetickerTabelle & Gruppen der EM 2021Alle Teams der EM 2021Die Statistiken der EM 2021

15.06.2021 - 17:40 Uhr
sport1.de

Am Dienstagabend startet die deutsche Nationalmannschaft gegen Frankreich in die EM 2021 (Deutschland - Frankreich am Dienstag ab 21 Uhr im LIVETICKER).Uli Hoeneß, der als Experte für MagentaTV im Einsatz ist, ist "sehr gespannt" auf die Auftaktpartie des DFB-Teams, wie der ehemalige Bayern-Präsident im Gespräch mit SPORT1 verriet."Besonders die Spiele der deutschen Mannschaft interessieren mich schon. Deswegen bin ich da schon nervös, weil ich hoffe, dass die deutsche Mannschaft einen guten Start hat", sagte Hoeneß.SNICKERS® Fan Talks: Digitales Public Viewing ab 20.45 Uhr im Livestream auf SPORT1 und in der SPORT1 AppSo schaut Hoeneß die deutschen SpieleDa Deutschland die Vorrundenspiele in der Allianz Arena bestreitet, wird der 69-Jährige diese im Stadion verfolgen."Wenn sie dann woanders spielen sollten, muss ich mir etwas einfallen lassen", ergänzte Hoeneß. Er werde die Partien dann "wahrscheinlich zuhause" verfolgen: "Eine Deutschland-Fahne hängt bei mir nicht im Garten. Ich mache es mir dann aber schon mit der Familie oder Freunden gemütlich."EM-Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmeldenHoeneß hofft: Spieler haben die Lektion gelerntIn den vergangenen Jahren hat das DFB-Team an Sympathien bei den Fans eingebüßt. Kapitän Manuel Neuer meinte deswegen am Montag in der Pressekonferenz, man müsse den Fans etwas zurückgeben."Identifikation ist ja eher bei der Nationalmannschaft verloren gegangen und nicht bei den Spielen des FC Bayern", meinte Hoeneß: "In den letzten Jahren sind gerade in der Außendarstellung der deutschen Nationalmannschaft einige Fehler passiert. Da ist Kredit verloren gegangen."Hoeneß hofft, "dass unsere Spieler die Lektion gelernt haben und die jetzige Mannschaft, so wie sich auch in den Medien bisher verkauft hat, dazu beitragen wird, dass die schwierige Zeit der Pandemie so langsam zu Ende geht. Ich bin ziemlich hoffnungsfroh, dass das gelingt."Das ist Hoeneß' Rat an LöwDas Aufsichtsratmitglied der Münchner wünscht dem scheidenden Bundestrainer Joachim Löw "einen guten Abschluss". Es habe "sicherlich die eine oder andere kritische Zeit" für ihn gegeben. "Trotzdem hat er alles in allem einen sehr guten Job gemacht. Es wäre furchtbar schade, wenn man nach so einer großen Karriere durch das kleine Marathontor davon geht."Hier können Sie sich den PDF-Spielplan der Fußball-EM 2021 herunterladen und im Anschluss ausdruckenEinen Rat hat Hoeneß an Löw: "Es ist ja klar: Wenn Deutschland erfolgreich sein will – das zeigte auch die Vergangenheit –, müssen möglichst viele Bayern-Spieler dabei sein. Und diese Chance hat Joachim Löw heute."Löws Nachfolger wird nach der EM der bisherige Bayern-Coach Hansi Flick, der am Abend ebenfalls in der Allianz Arena sein wird. "Ich würde mich sehr freuen, ihn zu treffen, aber ich werde ihn wahrscheinlich nicht sehen, weil ich mir das Spiel in der Loge unserer Firma anschaue. Das ist schade", sagte Hoeneß: "Aber wenn ich ihn sehen sollte, freue ich mich natürlich über das Wiedersehen."Alles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1:Alle News & Infos zur EM 2021Spielplan & Ergebnisse der EM 2021EM-LivetickerTabelle & Gruppen der EM 2021Alle Teams der EM 2021Die Statistiken der EM 2021

Ein Kracher zum Start: Weltmeister Frankreich ist der denkbar schwerste Auftaktgegner für Deutschland, doch Joachim Löw und seine Elf versprühen Zuversicht.Hier zum EM-Liveticker: Frankreich - Deutschland ab 21 UhrDer Bundestrainer ist bereit für den Kracher-Start in die EM gegen Weltmeister Frankreich. Das versprach der 61-Jährige der gesamten Fußball-Republik. "Wir sind uns der Bedeutung bewusst, dass wir für unsere Nation alles abrufen werden, was in unserer Macht steht", sagte er. (Alle News & Infos zur EM 2021)So können Sie Frankreich - Deutschland live im TV & Stream verfolgenTV: ZDFStream: ZDF/MagentaTVEM LIVE: Frankreich gegen Deutschland im LivetickerLive-Ticker: SPORT1.de und SPORT1 AppEntscheidung vor Anpfiff: Diese drei Spieler stehen nicht im KaderSchon vor dem Anpfiff am Abend musste Bundestrainer Löw erste Personalentscheidungen treffen. Da nur 23 Spieler im Spieltagskader stehen dürfen, bleibt für ein Trio nur der Platz auf der Tribüne.SPORT1 kann die Meldungen von Sky bestätigen, wonach neben Bayern-Star Leon Goretzka auch der verletzte Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach) und Goretzkas Bayern-Teamkollege Jamal Musiala nicht im Aufgebot stehen.Deutschland gegen Frankreich "zu Hause"Seine Stars und er würden am Dienstag in der Münchner Allianz Arena notfalls "durch die Hölle" gehen, versicherte der scheidende Bundestrainer vor seiner letzten Mission. 25 Jahre nach dem bislang letzten EM-Triumph in Wembley will sich Löw am 11. Juli in Englands Fußball-Kathedrale mit dem silbernen Pokal durch das große Tor verabschieden.EM-Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden "Wir haben hohe Ziele", bestätigte Kapitän Manuel Neuer, Löw will dafür "alles raushauen". Das wird auch dringend nötig sein, wenn Frankreich in der Hammergruppe F nicht nur für ihn der Anfang vom Ende sein soll. Droht nach dem WM-Desaster 2018 ein bitteres Déjà-vu? Deutschland: Kimmich da, "wo es das Beste ist"In den zweieinhalb Wochen der Vorbereitung in Seefeld und im Kuschel-"Campo" von Herzogenaurach schärfte Löw die Sinne. "Alle wissen: Wir müssen sofort und zu jeder Zeit bereit sein", betonte er. Sonst werde es schon gegen die "variabelste Mannschaft der Welt" mit Wunderknabe Kylian Mbappé schiefgehen. (Spielplan & Ergebnisse der EM 2021)Eines der großen Themen vor dem Spiel war die Position Bayern-Star Joshua Kimmich. "Der Jo spielt da, wo es das Beste ist für die Mannschaft", sagte Löw. Große Bedeutung misst der Coach auch seiner zweiten Reihe bei. Die Reservisten könnten entscheidend sein, meinte Löw und beschwor den Teamgeist, der die Nationalelf 2014 auf den WM-Gipfel getragen hatte. Wie damals sein goldener Joker Mario Götze müssten alle "für die Sekunde X" brennen. (EM-Liveticker)Hier können Sie sich den PDF-Spielplan der Fußball-EM 2021 herunterladen und im Anschluss ausdruckenDarauf hat sich das DFB-Team auch abseits des Platzes eingestimmt. "Wir haben eine viel bessere Atmosphäre als 2018", sagte Abwehrspieler Mats Hummels, er habe "viel mehr das Gefühl, dass alle an einem Strang ziehen." Der Dortmunder und "Radio" Thomas Müller haben sich dabei eingebracht, "als wären sie nie weggewesen", lobte Löw.EM 2021: Löw startet in sein letztes TurnierWehmut verspürt der Bundestrainer vor seinem letzten Hurra nicht, er fiebert dem Start "ungeduldig" entgegen. Löw, versicherte sein langjähriger Wegbegleiter Oliver Bierhoff, sei "alles andere als eine lame duck". Auch die Mannschaft sei der riesigen Herausforderung gewachsen. "Wir haben eine hohe Qualität und wollen weit kommen. Es ist alles möglich", behauptete Bierhoff. Die Rekord-Siegprämie von 400.000 Euro würde er "gerne zahlen". (Tabelle & Gruppen der EM 2021)Tragen sollen die DFB-Elf die Fans - auch wenn es "nur" 14.000 sein werden, darunter die Familien der Stars und Löws Nachfolger Hansi Flick. Für die Spieler, meinte Bierhoff, sei die Zuschauerrückkehr "wie Weihnachten". Deutschland - Frankreich: Fehler verbotenGeschenke sind von den Franzosen nicht zu erwarten. "Du darfst gegen sie keine Fehler machen, das nutzen sie gnadenlos aus", sagte Löw. Konter müssen im Keim erstickt werden, Müller soll das Gegenpressing organisieren. "Wenn so ein Mbappe ins Rollen kommt, ist er schwer zu stoppen", warnte Toni Kroos. (Alle Teams der EM 2021)Wie man das verhindert? "Wir müssen leidensfähig sein", sagte Löw.Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen von Deutschland & FrankreichDeutschland: Neuer - Ginter, Hummels, Rüdiger - Kimmich, Kroos, Gündogan, Gosens - Gnabry, Müller, Havertz - Trainer: LöwFrankreich: Lloris - Pavard, Varane, Kimpembe, Hernandez - Pogba, Kante, Rabiot - Benzema, Griezmann, Mbappé - Trainer: DeschampsAlles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1:Spielplan & Ergebnisse der EM 2021EM-LivetickerTabelle & Gruppen der EM 2021Alle Videos der EM 2021Die Statistiken der EM 2021

your_interactive_betslip

loading...