1. Bundesliga

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
FC Augsburg
2
5:1
6
2.
Eintracht Frankfurt
2
4:2
4
2.
RB Leipzig
2
4:2
4
4.
Arminia Bielefeld
2
2:1
4
5.
FC Bayern München
1
8:0
3
6.
VfB Stuttgart
2
6:4
3
7.
Hertha BSC Berlin
2
5:4
3
8.
Borussia Dortmund
2
3:2
3
8.
SC Freiburg
1
3:2
3
8.
TSG 1899 Hoffenheim
1
3:2
3
11.
Werder Bremen
2
4:5
3
12.
Bayer 04 Leverkusen
2
1:1
2
13.
VfL Wolfsburg
1
0:0
1
14.
1. FC Union Berlin
2
2:4
1
15.
Borussia M'gladbach
2
1:4
1
16.
1. FC Köln
2
2:4
0
17.
FSV Mainz 05
2
2:7
0
18.
FC Schalke 04
2
1:11
0

Mehr Nachrichten zu
Werder Bremen

26.09.2020 - 19:44 Uhr
sport1.de

Bei Schalke 04 liegen die Nerven blank. Beweis gefällig? Im Krisengipfel gegen Werder Bremen foulte Schalkes Ozan Kabak nach einer knappen halben Stunde zunächst Ludwig Augustinsson, spuckte anschließend in Richtung des am Boden liegenden Bremers. Ob Kabak einfach auf den Boden spuckte oder bewusst Richtung Augustinsson, ist aber nicht zu klären. Geahndet wurde die Szene nicht. Der CHECK24 Doppelpass mit Simon Rolfes mit allem zur BVB-Pleite und dem Spielerstreik in Mainz am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1 Zu dem Zeitpunkt lag Schalke bereits 0:1 zurück. Wenig später erhöhte Werder vor der Pause sogar auf 2:0. Beide Tore erzielte Niclas Füllkrug. Spucken von Kabak erregt GemüterBei den Usern sorgte Kabaks Verhalten für Empörung.  "Werder führt, Kabak spuckt den Gegner an. Meine Fresse, was ist nur aus diesem Verein geworden? Zum schämen ist das", schrieb Twitter-Nutzer Hassan Talib Haji. Ein weiterer User twitterte: “Das Spucken von #kabak ist Unterste Schublade. Eine so abfällige Geste sagt viel über einen aus!”

Interessante Nachrichten

your_interactive_betslip

loading...