Sportnachrichten

Bundesliga

(Frauen · 2. Bundesliga) Eine zehnminütige Schwächephase brachte die TG Nürtingen beim Gastspiel in Zwickau auf die Verliererstraße. Zwanzig sehr starke Minuten in der ersten Halbzeit reichten nicht aus, um den BSV Zwickau zu besiegen. Mit dem entscheidenden Plus an Durchschlagskraft gleich nach dem Seitenwechsel sicherte sich Zwickau am Ende noch einen deutlichen 34:27-Erfolg.

mehr auf handball-world.com

Mehr Nachrichten zu
Bundesliga

Interessante Nachrichten

(Männer · 1. Bundesliga) Ohne die verletzten Dejan Milosavljev und Silvio Heinevetter mussten die Füchse Berlin in Hannover antreten. Nach einem ausgeglichenen ersten Abschnitt wares aber die Offensive, die die Gäste ins Hintertreffen brachte. Gut zehn Minuten brauchte es bis zum ersten Treffer im zweiten Abschnitt, trotz einiger Fehlversuche konnten sich die Recken so auf 20:16 absetzen. Diesen Vorsprung behaupteten die Gastgeber, die sich nach dem Pokalcoup bei den Rhein-Neckar Löwen nun auch in der Tabelle wieder nach oben schoben und wie Flensburg und die Löwen acht Minuspunkte haben, bis zum 31:28-Endstand. Die Füchse kassieren nach dem Pokal-Aus in Melsungen hingegen den nächsten Rückschlag und haben nun zehn Minuspunkte.

(Frauen · Weltmeisterschaft) Durch einen nie gefährdeten 36:33-Sieg gegen die zuvor ungeschlagenen Koreanerinnen sicherte sich das serbische Team am heutigen Sonntag die ersten beiden Punkte in der Hauptrunde und wahrte sich die theoretische Chance auf das Halbfinale bei der Weltmeisterschaft in Japan. Direkt nach dem Spiel blickte Trainer Ljubomir Obradovic im Gespräch mit Wieland Berkholz voraus auf die nächste Aufgabe, morgen wartet mit dem DHB-Team der aktuelle Tabellenführer der Gruppe. Deutschland hatte heute die Niederlande in die Knie gezwungen.

your_interactive_betslip

loading...