2. Bundesliga

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
SpVgg Greuther Fürth
9
19:10
18
2.
VfL Bochum
9
17:9
17
3.
Hamburger SV
9
19:14
17
4.
Holstein Kiel
9
13:8
16
5.
VfL Osnabrück
9
13:11
16
6.
FC Erzgebirge Aue
9
14:9
15
7.
SC Paderborn 07
9
14:8
14
8.
Karlsruher SC
9
14:10
13
9.
FC Heidenheim 1846
9
15:13
12
10.
SSV Jahn Regensburg
9
13:14
12
11.
SV Darmstadt 98
9
16:18
12
12.
Fortuna Düsseldorf
9
8:15
11
13.
1. FC Nürnberg
9
16:15
10
14.
Hannover 96
9
12:13
10
15.
SV Sandhausen
9
9:16
8
16.
Eintracht Braunschweig
9
9:21
8
17.
FC St. Pauli
9
12:17
7
18.
Würzburger Kickers
9
9:21
4

1. Bundesliga

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
FC Bayern München
9
31:13
22
2.
RB Leipzig
9
18:6
20
3.
Bayer 04 Leverkusen
9
16:9
19
4.
Borussia Dortmund
9
21:9
18
5.
VfL Wolfsburg
9
14:8
17
6.
1. FC Union Berlin
9
21:11
16
7.
Borussia M'gladbach
9
17:14
15
8.
FC Augsburg
9
11:12
12
9.
Eintracht Frankfurt
9
14:16
12
10.
VfB Stuttgart
9
17:15
11
11.
Werder Bremen
9
13:15
11
12.
TSG 1899 Hoffenheim
9
15:16
9
13.
Hertha BSC Berlin
9
15:18
8
14.
SC Freiburg
9
10:20
7
15.
1. FC Köln
9
10:15
6
16.
FSV Mainz 05
9
11:22
5
17.
Arminia Bielefeld
9
6:19
4
18.
FC Schalke 04
9
6:28
3

Mehr Nachrichten zu
VfB Stuttgart

04.12.2020 - 12:53 Uhr
sport1.de

Aufsteiger VfB Stuttgart muss beim Bundesliga-Gastspiel bei Werder Bremen am Sonntag (15.30 Uhr im LIVETICKER) weiter auf Spielmacher Daniel Didavi verzichten.Der 30-Jährige laboriert an einem Faserriss in der Hüftmuskulatur. Außerdem ist der Einsatz des argentinischen Nationalspielers Nicolas Gonzalez "sehr fraglich", sagte Trainer Pellegrino Matarazzo am Freitag (Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga).Der 22 Jahre alte Stürmer hatte sich vor zwei Wochen einen Anriss des Innenbands im linken Knie zugezogen. Die Schwaben verlängerten am Mittwoch den Vertrag mit Gonzalez vorzeitig um ein Jahr bis 2024. 

Interessante Nachrichten

Viktoria Köln gegen 1860 - man kann nicht sagen, dass beide Teams vor diesem Samstags-Duell vor Selbstbewusstsein strotzen. Die Löwen sind seit vier Spieltagen ohne Sieg. Und trotzdem warnt Viktoria-Coach Pavel Dotchev vor den Gästen: „Wir haben jetzt ein Heimspiel gegen einen namhaften Gegner. 1860 ist eine Spitzenmannschaft. Daher können wir eigentlich nur etwas gewinnen. Deshalb freue ich mich auf das Spiel.“ Puderzucker streuen, um die Löwen einzulullen? Von einer Spitzenmannschaft ist 1860 in den letzten Wochen nämlich weit entfernt.Die Qualität der Gäste schätzt Dotchev als sehr hoch ein: „Die Mannschaft ist für mich sehr effizient, sie spielen sehr schnörkellos und geradlinig – viele lange Bälle auf Sascha Mölders. Er ist ein Spieler, der den Unterschied ausmachen kann. Natürlich dürfen wir uns nicht nur auf ihn konzentrieren, weil die Mannschaft von 1860 München über viel Erfahrung verfügt. Da sind sehr gute Leute dabei. Deshalb müssen unsere Antennen immer ausgerichtet sein. Wir müssen versuchen, unser Spiel durchzuziehen.“

your_interactive_betslip

loading...