UEFA Champions League 19/20, Group A

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Paris Saint Germain
6
17:2
16
2.
Real Madrid
6
14:8
11
3.
Club Brugge
6
4:12
3
4.
Galatasaray
6
1:14
2

UEFA Champions League 19/20, Group B

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
FC Bayern München
6
24:5
18
2.
Tottenham Hotspur
6
18:14
10
3.
Olympiacos Piraeus
6
8:14
4
4.
FK Crvena Zvezda
6
3:20
3

UEFA Champions League 19/20, Group C

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Manchester City
6
16:4
14
2.
Atalanta Bergamasca Calcio
6
8:12
7
3.
Shakhtar Donetsk
6
8:13
6
4.
NK Dinamo Zagreb
6
10:13
5

UEFA Champions League 19/20, Group D

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Juventus Turin
6
12:4
16
2.
Atletico Madrid
6
8:5
10
3.
Bayer 04 Leverkusen
6
5:9
6
4.
Lokomotiv Moscow
6
4:11
3

UEFA Champions League 19/20, Group E

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Liverpool FC
6
13:8
13
2.
SSC Napoli
6
11:4
12
3.
Red Bull Salzburg
6
16:13
7
4.
KRC Genk
6
5:20
1

UEFA Champions League 19/20, Group F

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
FC Barcelona
6
9:4
14
2.
Borussia Dortmund
6
8:8
10
3.
Inter Milano
6
10:9
7
4.
SK Slavia Praha
6
4:10
2

UEFA Champions League 19/20, Group G

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
RB Leipzig
6
10:8
11
2.
Olympique Lyonnais
6
9:8
8
3.
Sl Benfica
6
10:11
7
4.
FC Zenit St Petersburg
6
7:9
7

UEFA Champions League 19/20, Group H

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
CF Valencia
6
9:7
11
2.
Chelsea FC
6
11:9
11
3.
Ajax Amsterdam
6
12:6
10
4.
OSC Lille
6
4:14
1

La Liga 19/20

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Real Madrid
21
39:13
46
2.
FC Barcelona
21
50:25
43
3.
FC Sevilla
21
27:20
38
4.
CF Getafe
21
30:20
36
5.
Atletico Madrid
21
22:14
36
6.
Real Sociedad
21
36:28
34
7.
CF Valencia
21
32:29
34
8.
CF Villarreal
21
36:29
31
9.
Athletic Bilbao
21
22:15
31
10.
CA Osasuna
21
28:25
28
11.
Granada CF
21
25:28
27
12.
Betis Sevilla
21
29:33
27
13.
UD Levante
21
26:32
26
14.
CD Alaves
21
22:31
23
15.
SD Eibar
21
20:29
23
16.
Real Valladolid
21
17:24
22
17.
RCD Mallorca
21
22:37
18
18.
RC Celta de Vigo
21
17:30
17
19.
CD Leganés
21
16:33
15
20.
RCD Espanyol Barcelona
21
17:38
15
18.11.2019 - 12:43 Uhr
sport1.de
Der Präsident des französischen Fußballverbandes, Noël Le Graët, hat eine Rückkehr Karim Benzemas in die Nationalmannschaft ausgeschlossen. Gegenüber dem Rundfunksender "RMC Sport" sagt Le Graët: "Das Abenteuer ist vorbei".Benzema reagiert via Twitter umgehend auf die Aussagen des Funktionärs: "Noël, ich dachte, Sie mischen sich nicht in die Entscheidungen des Nationaltrainers ein! Ich möchte, dass Sie wissen, dass ich es bin und nur ich, der meine internationale Karriere beenden wird". Nationaltrainer Didier Deschamps hatte zuvor ein Comeback von Benzema nie gänzlich ausgeschlossen.Im darauffolgenden Satz fordert der Stürmerstar eine Freigabe für eines der Länder, für das er spielberechtigt wäre. "Wenn Sie glauben, dass ich fertig bin, lassen Sie mich für eines der Länder spielen, für die ich berechtigt bin, und wir werden es sehen", so Benzema.Jetzt das aktuelle Trikot von Real Madrid bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE Durch seine algerischen Wurzeln und seine seit über zehn Jahre anhaltende Zeit in Spanien bei Real Madrid, könnte er prinzipiell für beide Nationen auflaufen. Ein Verbandswechsel wäre durch seine 81 Spiele für die Nationalmannschaft Frankreichs allerdings nur möglich, wenn er seine französische Staatsbürgerschaft aufgeben würde.Seit 2015 nicht mehr im NationalkaderEs sind bereits viereinhalb Jahre vergangen, seitdem Reals Topscorer der aktuellen Saison zuletzt nominiert worden ist.Benzema wurde im Sommer 2015 vorgeworfen bei einer Erpressung seines Nationalteam-Kollegen Mathieu Valbuena als Komplize agiert und für die Erpresser vermittelt zu haben. Die Vorwürfe wurden trotz Ermittlungsverfahren nie offiziell bestätigt. 
  

Like

Kommentieren

Mehr Nachrichten zu
Real Madrid

26.01.2020 - 23:43 Uhr
sport1.de

Real Madrid hat die Pflichtaufgabe zum Abschluss des 21. Spieltages in La Liga gemeistert. Am Ende gewinnen die Königlichen vor allem Dank ihrer individuellen Klasse mit 1:0 gegen den Tabellensechzehnten Real Valladoid. Zusätzlich gelingt der Sprung auf Platz eins.Casemiro-Abseitstor beendet muntere AnfangsphaseDas Spiel begann flott. Beide Mannschaften waren um Kontrolle bemüht, was gerade den Hausherren aus Valladoid teils besser gelang. In der 13. Minute schien das Spielgeschehen in seine gewohnten Bahnen zu laufen, als Casemiro einen Kroos-Freistoß einnickte.Doch das Tor zählte nicht - der Brasilianer stand zuvor wohl Millimeter im Abseits. Der VAR griff ein und verhinderte das 0:1. Im Anschluss wurde Valladoid wieder mutiger, presste teilweise sogar sehr hoch, was den Madrilenen missfiel. Zur Pause blieb es aber torlos, auch weil das Spiel zunehmend verflachte.Jetzt das aktuelle Trikot von Real Madrid bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGEReal erhöht den Druck - Nacho erlöst die KöniglichenNach der Halbzeit verändert sich das Duell der Namensvettern merklich. Valladoid wurde tief in die eigene Hälfte gedrängt, agierte zumeist nur noch mit langen Bällen, die der Defensive um Ramos und Varane aber keine Probleme bereiteten.In der 78. Minute war es dann soweit. Nach einer Kroos-Hereingabe stieg Nacho Fernandez am höchsten und platzierte seinen Kopfball im linken unteren Eck. Die Schlussoffensive der Gastgeber mündete fast noch im Ausgleichstreffer - der Abstauber von Sergi am Fünfer nach einer Kopfballverlängerung von Karim wurde aber richtigerweise zurückgepfiffen.Durch den Sieg springt Real vorerst wieder auf Platz eins. Schon nächste Woche steht schon das nächste "Derby Madrileno" an. Im Bernabeu sinnt Atletico auf Revanche für das verlorene Supercopa-Finale vor wenigen Wochen.

Interessante Nachrichten

27.01.2020 - 07:26 Uhr
Fussballtransfers

Bei RB Leipzig erwog man offenbar die Verpflichtung von Robin Koch. Wie die ‚Bild‘ berichtet, dachte der Bundesliga-Tabellenführer über einen Wintertransfer des deutschen Nationalspielers nach, kam jedoch zum den Schluss dass der Defensivallrounder nicht den eigenen Ansprüchen genüge.Koch steht noch bis 2021 beim SC Freiburg unter Vertrag. Benfica Lissabon wirbt hartnäckig um die Dienste des 23-Jährigen, der unter Christian Streich mal in der Innenverteidigung und mal als Sechser aufläuft. (...)Lire la suite.

your_interactive_betslip

loading...