Bundesliga 19/20

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1
SG Flensburg-Handewitt
16
425:371
24
2
THW Kiel
13
398:340
22
3
Rhein Neckar Löwen
15
430:395
22
4
SC Magdeburg
16
479:432
22
5
MT Melsungen
16
439:433
21
6
Füchse Berlin
14
396:350
20
7
TSV Hannover-Burgdorf
14
401:376
20
8
SC Dhfk Leipzig
15
424:424
18
9
Bergischer HC
16
435:446
15
10
HSG Wetzlar
14
394:394
14
11
Frisch Auf Göppingen
15
381:394
13
12
HBW Balingen/Weilstetten
15
421:435
13
13
HC Erlangen
14
362:380
10
14
TSV GWD Minden
15
394:412
10
15
TV Bittenfeld
14
363:397
8
16
TBV Lemgo
15
405:441
8
17
TSG Ludwigshafen-Friesenheim
16
372:417
6
18
HSG Nordhorn-Lingen
15
354:436
2

Der abstiegsbedrohte Handball-Bundesligist TBV Lemgo hat für die kommende Saison Europameister Gedeon Guardiola verpflichtet.Der 35-Jährige kommt von den Rhein-Neckar Löwen, mit denen er seit 2012 als Abwehrchef an sämtlichen Titeln des Klubs beteiligt war. Der Spanier soll zusammen mit Marcel Timm, der vom Zweitligisten HSC 2000 Coburg ins Lipperland wechselt, das neue Kreisläufergespann in Lemgo bilden.Guardiola trifft auf seinen BruderGuardiola trifft bei den Ostwestfalen auf seinen Zwillingsbruder Isaias. "Ich freue mich sehr, dass sich ein so gestandener Spieler wie Gedeon für uns entschieden hat", sagte Trainer Florian Kehrmann. Guardiola unterschrieb ebenso wie Timm einen Vertrag über zwei Jahre.Jetzt aktuelle Handball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGEDie Löwen hatten erst am Montag verkündet, den auslaufenden Vertrag mit Guardiola nicht verlängern zu wollen. Der Spanier betonte, bewusst zu einem "familiären Verein" zu wechseln. Auch das Zusammenspiel mit seinem Bruder sei ihm "zu diesem Zeitpunkt meiner Karriere sehr wichtig", sagte der Weltmeister von 2013.Derzeit belegt Lemgo in der Tabelle mit 6:20 Punkten nur den 16. Platz.

mehr auf sport1.de

Mehr Nachrichten zu
TBV Lemgo

(Männer · DHB-Pokal) Beide Teams hatten den großen Traum vom Final4 in Hamburg: Lemgo hatte sich im Achtelfinale gegen den BHC durchgesetzt, die Eulen sich bei Zweitligist Ludwigshafen behauptet - und das Los führte im Viertelfinale zwei Außenseiter zusammen. Das Ticket zur Pokal-Endrunde sicherte sich am Ende der TBV, mit einem Start-Ziel-Sieg, bei dem die Gäste aber mehrfach gehörig unter Druck gerieten. "Es ist unglaublich und das werden wir jetzt feiern", strahlte Lemgos Coach Florian Kehrmann nach dem Erfolg.

(Männer · DHB-Pokal) Nach einem souveränen Start und einem schnellen 10:5 kam der TBV Lemgo Lippe in Bedrängnis. Die Eulen Ludwigshafen schafften es gemeinsam mit der Halle die Partie mehr und mehr zu einem Pokalfight zu machen, bis in die letzten Minuten hoffte der Außenseiter auf die Überraschung und das Ticket zum Final4 in Hamburg. Doch die Lemgoer behielten in den letzten Minuten die Nerven und dank zweier von Christoph Theuerkauf verwandelter Siebenmeter auch die Führung - der Schlüssel auf dem Weg zum 29:26-Erfolg, der den Gästen die erhoffte Teilnahme an der Pokalendrunde Anfang April bringt.

Interessante Nachrichten

your_interactive_betslip

loading...