1. Bundesliga

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
FC Bayern München
34
100:32
82
2.
Borussia Dortmund
34
84:41
69
3.
RB Leipzig
34
81:37
66
4.
Borussia M'gladbach
34
66:40
65
5.
Bayer 04 Leverkusen
34
61:44
63
6.
TSG 1899 Hoffenheim
34
53:53
52
7.
VfL Wolfsburg
34
48:46
49
8.
SC Freiburg
34
48:47
48
9.
Eintracht Frankfurt
34
59:60
45
10.
Hertha BSC Berlin
34
48:59
41
11.
1. FC Union Berlin
34
41:58
41
12.
FC Schalke 04
34
38:58
39
13.
FSV Mainz 05
34
44:65
37
14.
1. FC Köln
34
51:69
36
15.
FC Augsburg
34
45:63
36
16.
Werder Bremen
34
42:69
31
17.
Fortuna Düsseldorf
34
36:67
30
18.
SC Paderborn 07
34
37:74
20

Mehr Nachrichten zu
Borussia Dortmund

08.07.2020 - 15:12 Uhr
sport1.de

Giovanni Reyna war einer der Shootingstars bei Borussia Dortmund in der abgelaufenen Saison.Dass der 17-Jährige beim BVB so aufblüht, liegt auch an Erling Haaland. Denn der Winter-Neuzugang und Reyna verstehen sich prächtig."Es ist lustig. Erling und er albern wahrscheinlich nur herum und machen sich über den anderen lustig", sagte Vater Claudio Reyna bei ESPN.Der aktuelle Sportdirektor des Austin FC glaubt zwar nicht, dass es so bleibt, aber "Giovanni genießt es wahrscheinlich, es kommt von der jugendlichen Beziehung, die sie haben. Er ist glücklich."Der Youngster hat in der Spielzeit 19/20 bereits 15 Bundesliga-Einsätze absolviert, dazu kamen zwei Partien in der Champions League und eine im DFB-Pokal.Addo bremst EuphorieTalente-Coach Otto Addo bremste zuletzt jedoch die Erwartungen."Er hat den ersten Schritt getan, ja, aber erst, wenn er zwei Jahre zum Stammpersonal in der Bundesliga zählt, hat er es in meinen Augen geschafft", sagte der ehemalige BVB-Spieler den Ruhr Nachrichten."Er darf nicht zufrieden sein, er muss weiter an seinen Defiziten arbeiten. Gio macht viele Sachen schon sehr gut, aber er kann sich noch weiter verbessern", betonte Addo.

Interessante Nachrichten

your_interactive_betslip

loading...