15.11.2019 - 18:30 Uhr
handball-world.com
(Männer · 1. Bundesliga) Am Donnerstagabend fuhr die SG Flensburg-Handewitt beim TBV Lemgo-Lippe einen sicheren 27:18 (13:9)-Erfolg ein und hatte in Schlussmann Torbjørn Bergerud den überragenden Akteur. Die 17 Paraden des Norwegers kommentierte SG Spielmacher Jim Gottfridsson nicht unberechtigt mit "Weltklasse", während SG Rechtsaußen Marius Steinhauser grinsend frotzelte, dass die Leistung des 25-jährigen Nationaltorhüters "ja gar nicht so überragend gewesen" sei. Bergerud kommentierte dies mit einem breiten Lächeln, ehe er sich gern den Fragen von handball-world stellte.
  

Like

Kommentieren

Mehr Nachrichten zu
SG Flensburg-Handewitt

09.07.2020 - 06:53 Uhr
handball-world.com

(Männer · 1. Bundesliga) Die am Dienstag entfachte Diskussion um die 7-gegen-6-Regel beschäftigt die Handball-Welt weiter. Wir haben bei Maik Machulla von der SG Flensburg-Handewitt #nachgefragt, wie seine Meinung ist. Zudem sorgt auch die Handball-Weltmeisterschaft 2021 für Diskussionsstoff. Abgesehen davon ist es bei vielen Vereinen momentan ruhig - auch, weil die Kaderplanungen oft weitestgehend abgeschlossen sind. Mit welchem Aufgebot Frauen-Bundesligist TSV Bayer Leverkusen und Männer-Drittligist MTV Braunschweig in die kommende Spielzeit gehen, beantwortet euch dieser Newsletter ...

08.07.2020 - 18:26 Uhr
handball-world.com

(Männer · 1. Bundesliga) Herzmuskelentzündung mit Anfang 20, ungewöhnlich in dem Alter und ungewöhnlich für Leistungssportler. Kein Wunder, dass die Diagnose Ende 2019 kurz vor der EHF EURO 2020 für Franz Semper ein Schock war, sein Weg zurück auf das Spielfeld war kein einfacher. Im Podcastgespräch mit Gastgeber Christian Klein nimmt der Nationalspieler die Zuhörer noch einmal mit in den Dezember 2019, als die Erkrankung festgestellt wurde. Thema in der von DHB-Sponsor Walbusch präsentierten Folge 26 von "Wir.Ihr.Alle" sind aber auch die Heim-WM 2019 und das neue Kapitel in Flensburg.

07.07.2020 - 16:18 Uhr
handball-world.com

(Männer · 2. Bundesliga) Nach Filip Brezina werden auch Nachwuchsspieler Marek Nissen, Mark Artmeier und Peter Kowalski Teil des neugeschaffenen Konstrukts des TuS N-Lübbecke mit LIT 1912. Marek Nissen spielt im linken Rückraum und kommt - wie Johannes Jepsen - aus der Akademie der SG Flensburg-Handewitt. Der Rückraumspieler erhält beim TuS N-Lübbecke und LIT 1912 einen Einjahresvertrag. Mark Artmeier und Peter Kowalski stammen aus dem eigenen Nachwuchs und werden dem erweiterten Bundesligakader angehören.

Interessante Nachrichten

(Männer · 1. Bundesliga) Sind Sportveranstaltungen und aktuelle Corona-Auflagen miteinander vereinbar? Und können die Auflagen dazu führen, dass bei den Spielen der Handball-Klubs und bei anderen Großveranstaltungen vielleicht schon bald wieder Zuschauer dabei sein dürfen? Wie schützt man die Besucher am besten? Diese Fragen will die Universitätsmedizin Halle (Saale) in einer Studie namens "Restart-19" beantworten - und ist dabei eine Partnerschaft mit dem SC DHfK Leipzig eingegangen.

your_interactive_betslip

loading...