1. Bundesliga

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
RB Leipzig
18
51:21
40
2.
FC Bayern München
18
50:22
36
3.
Borussia M'gladbach
18
33:20
35
4.
Borussia Dortmund
18
46:27
33
5.
FC Schalke 04
18
31:21
33
6.
Bayer 04 Leverkusen
18
27:22
31
7.
SC Freiburg
18
29:24
29
8.
TSG 1899 Hoffenheim
18
26:30
27
9.
VfL Wolfsburg
18
19:21
24
10.
FC Augsburg
18
31:36
23
11.
Eintracht Frankfurt
18
29:30
21
12.
1. FC Union Berlin
18
21:27
20
13.
1. FC Köln
18
22:33
20
14.
Hertha BSC Berlin
18
22:33
19
15.
FSV Mainz 05
18
26:41
18
16.
Werder Bremen
18
24:41
17
17.
Fortuna Düsseldorf
18
18:37
15
18.
SC Paderborn 07
18
21:40
12

UEFA Champions League 19/20, Group A

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Paris Saint Germain
6
17:2
16
2.
Real Madrid
6
14:8
11
3.
Club Brugge
6
4:12
3
4.
Galatasaray
6
1:14
2

UEFA Champions League 19/20, Group B

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
FC Bayern München
6
24:5
18
2.
Tottenham Hotspur
6
18:14
10
3.
Olympiacos Piraeus
6
8:14
4
4.
FK Crvena Zvezda
6
3:20
3

UEFA Champions League 19/20, Group C

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Manchester City
6
16:4
14
2.
Atalanta Bergamasca Calcio
6
8:12
7
3.
Shakhtar Donetsk
6
8:13
6
4.
NK Dinamo Zagreb
6
10:13
5

UEFA Champions League 19/20, Group D

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Juventus Turin
6
12:4
16
2.
Atletico Madrid
6
8:5
10
3.
Bayer 04 Leverkusen
6
5:9
6
4.
Lokomotiv Moscow
6
4:11
3

UEFA Champions League 19/20, Group E

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Liverpool FC
6
13:8
13
2.
SSC Napoli
6
11:4
12
3.
Red Bull Salzburg
6
16:13
7
4.
KRC Genk
6
5:20
1

UEFA Champions League 19/20, Group F

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
FC Barcelona
6
9:4
14
2.
Borussia Dortmund
6
8:8
10
3.
Inter Milano
6
10:9
7
4.
SK Slavia Praha
6
4:10
2

UEFA Champions League 19/20, Group G

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
RB Leipzig
6
10:8
11
2.
Olympique Lyonnais
6
9:8
8
3.
Sl Benfica
6
10:11
7
4.
FC Zenit St Petersburg
6
7:9
7

UEFA Champions League 19/20, Group H

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
CF Valencia
6
9:7
11
2.
Chelsea FC
6
11:9
11
3.
Ajax Amsterdam
6
12:6
10
4.
OSC Lille
6
4:14
1
04.12.2019 - 10:23 Uhr
sport1.de
Mats Hummels gilt als kritischer Geist unter den Fußball-Profis. Der Profi von Borussia Dortmund zeigt sich gerne auch direkt nach Spielende kritisch und übt schon mal Kritik an Mitspielern oder der Spielweise seines Teams.Auch nach dem schwachen Auftreten der Borussia beim 3:3 zuhause gegen den Aufsteiger SC Paderborn legte der Abwehrspieler den Finger in die Wunde und übte Kritik. "Sagen wir mal so, wir tun uns im 4­-1-­4-­1 leichter zu pressen. Ich belasse es dabei", sagte der Verteidiger damals. Die Aussagen konnte man durchaus als Kritik am Spielsystem von Trainer Lucien Favre verstehen.Hummels: Keine Differenzen mit FavreDoch davon will der Weltmeister von 2014 nichts wissen. "Es gibt keine Differenzen mit dem Trainer. Das ist Quatsch. Wir haben eine sehr gute Basis und reden viel, tauschen uns oft aus. Ich bin von seinen Ideen angetan. Es wundert mich sehr, wenn man mir meine Worte als Kritik am Trainer auslegt. So denke ich überhaupt nicht", klärte Hummels in der Sport Bild auf. Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Dortmund bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE Was Hummels mit der vermeintlichen Kritik meinte, erklärt er so: "Wenn wir pressen müssen und pressen wollen, ist meine Meinung, dass wir uns in diesem System leichter tun. Ich habe das Gefühl, dass der Trainer gegen Paderborn den gleichen Eindruck hatte, sonst hätte er nicht darauf umgestellt."Hummels bleibt seiner Linie treuHummels will auch in Zukunft Probleme oder Missstände öffentlich ansprechen. "Wenn ich Dinge öffentlich anspreche, sind sie mit sehr, sehr großer Wahrscheinlichkeit vorher auch intern schon mal angeklungen. Wenn ich das Gefühl habe, dass das nicht hilft, wähle ich vielleicht auch mal den anderen Weg."Der BVB ist nach 13 Bundesliga-Spieltagen Tabellen-Fünfter - fünf Punkte hinter Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach.
  

Like

Kommentieren

Mehr Nachrichten zu
Borussia Dortmund

24.01.2020 - 07:55 Uhr
sport1.de

Zum Auftakt des 19. Spieltags empfängt Borussia Dortmund mit Top-Neuzugang Erling Haaland den 1. FC Köln im heimischen Signal Iduna Park.Bei der Handball-EM stehen die beiden Halbfinals auf dem Programm, die deutschen Biathletinnen jagen in Pokljuka nach dem Podest. Außerdem ist ALBA Berlin in der EuroLeague in Litauen zu Gast, bei den Australian Open sind Novak Djokovic, Roger Federer und Stefanos Tsitsipas im Einsatz.Bereits in der Nacht scheiterten Serena Williams, Caroline Wozniaki und Julia Görges in Melbourne in der dritten Runde, Luka Doncic wurde erstmals fürs NBA All-Star Game nominiert und der FC Liverpool marschiert weiter unaufhaltsam in Richtung Meisterschaft.SPORT1 präsentiert zweimal am Tag das Wichtigste für Ihren Sport-Tag komprimiert zusammengefasst.Morgens liefern wir Ihnen die wichtigsten News aus der Nacht, blicken auf die Highlights des Tages voraus und sagen Ihnen, was Sie bei uns im TV und Digital nicht verpassen sollten. Am Abend fassen wir das wichtigste Geschehen des bisherigen Tages für Sie zusammen. Viel Spaß damit!Das ist passiert- Haie kassieren historische PleiteDie Negativserie der Kölner Haie in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) hat historische Ausmaße angenommen. Das Team von Trainer Mike Stewart unterlag zum Auftakt des 40. Spieltags den Nürnberg Ice Tigers 2:3 (1:0, 0:1, 1:2) und kassierte damit erstmals in der Vereinsgeschichte neun Niederlagen nacheinander. (Zum Bericht)- Bayern stoppt NegativlaufDer Bayern hat den ersten Schritt aus der Krise geschafft. In der EuroLeague gewannen die Münchner gegen Maccabi Tel Aviv überraschend 80:68 (35:33) und stoppten nach sechs Pleiten in Serie ihren Negativlauf. (Zum Bericht)- Serie hält: Firmino rettet RedsDer frühere Hoffenheimer Roberto Firmino hat Teammanager Jürgen Klopp und den FC Liverpool einen weiteren Schritt näher zum ersehnten Titelgewinn in der Premier League geschossen. Der Brasilianer erzielte zum Abschluss des 24. Spieltages beim 2:1 (1:0)-Sieg bei den Wolverhampton Wanderers den Siegtreffer in der Schlussphase (84.). (Zum Bericht)- Doncic für All-Star Game nominiertRund drei Wochen vor dem All-Star Game 2020 hat die NBA die Liste der zehn Starter bekannt gegeben. Neben den beiden Kapitänen LeBron James (Los Angeles Lakers) und Giannis Antetokounmpo (Milwaukee Bucks) wurde unter anderem auch Dallas-Star Luka Doncic von Fans, Spielern und Medienvertretern ausgewählt. (Zum Bericht)- Williams und Wozniacki früh rausSerena Williams (USA) ist auf der Jagd nach dem 24. Einzeltitel bei einem Grand Slam und damit dem Rekord der Australierin Margaret Court ein weiteres Mal vorzeitig gescheitert. Sie verlor am Freitag in der dritten Runde der Australian Open gegen die Chinesin Wang Qiang. Während Williams aber dennoch weitermachen wird, ist die Karriere von Caroline Wozniacki zu Ende. Die ehemalige Weltranglistenerste unterlag in der dritten Runde gegen die Tunesierin Ons Jabeur. (Zum Bericht)- Mavs siegen bei Lillard-ShowDie Dallas Mavericks haben sich zwei Tage nach der knappen Niederlage gegen die Los Angeles Clippers erfolgreich rehabilitiert. Bei den Portland Trail Blazers feierten die Texaner beim 133:125-Sieg bereits den zweiten Sieg in dieser Woche und festigten damit weiter den fünften Platz in der Western Conference, der zur Teilnahme an den Playoffs berechtigt. (Zum Bericht)- Kastening im Team der besten SiebenTimo Kastening ist von der Europäischen Handballföderation (EHF) in die Mannschaft der Hauptrunde bei der EM gewählt worden. Der mit 26 Toren erfolgreichste Schütze des DHB-Teams gehört unter anderem neben Norwegens Handball-Star Sander Sagosen, Igor Karacic von Deutschland-Bezwinger Kroatien und Spaniens Torhüter Gonzalo Perez de Vargas zur besten Sieben. (Zum Bericht)- Görges scheitert an US-AmerikanerinJulia Görges hat bei den Australian Open den Einzug in das Achtelfinale verpasst. Die 31 Jahre alte Nummer 39 der Weltrangliste unterlag der an Nummer 18 gesetzten Alison Riske (USA) nach einem zähen Ringen mit 6:1, 6:7 (4:7), 2:6. Ihr entging damit auch ein Duell mit ihrer guten Freundin und Doppelpartnerin Ashley Barty aus Australien. (Zum Bericht)Das passiert heute- Bundesliga: Borussia Dortmund - 1. FC KölnBVB-Winterneuzugang Erling Haaland legte am zurückliegenden Spieltag gegen den FC Augsburg einen Traumstart hin. Zum Auftakt des 19. Spieltages der Bundesliga-Saison 2019/20 präsentiert sich der Norweger gegen den 1. FC Köln nun erstmals den Fans im Signal Iduna Park (Bundesliga: Borussia Dortmund - 1. FC Köln am Freitag ab 20:30 Uhr im LIVETICKER).- Handball-EM: Die beiden HalbfinalsDie Halbfinalisten bei der Handball-EM in Österreich, Norwegen und Schweden stehen fest - jetzt beginnt der große Kampf ums Endspiel (Handball-EM: Norwegen - Kroatien ab 18 Uhr im LIVETICKER). Mit von der Partie sind Norwegen und Kroatien sowie Spanien und Slowenien. (Handball-EM: Spanien - Slowenien ab 20.30 Uhr im LIVETICKER)- Biathlon: Einzelrennen der Damen in PokljukaDer Biathlon-Weltcup macht seine sechste Station in Slowenien. Für die Damen steht am Freitag zunächst das Einzel auf dem Programm (Biathlon: Einzelrennen der Damen ab 14.15 Uhr im LIVETICKER).- Ski Alpin: Weltcup in Kitzbühel und BanskoFür Thomas Dreßen steht zwei Jahre nach dem größten Triumph seiner Karriere die Rückkehr nach Kitzbühel bevor (Ski Alpin: Abfahrt der Herren, ab 11.30 Uhr im SPORT1-Liveticker). Viktoria Rebensburg und Co. starten derweil beim Weltcup der Damen in Bansko (Ski Alpin: Abfahrt der Damen, ab 9.45 Uhr im LIVETICKER).- Basketball, EuroLeague mit ALBAALBA Berlin ist zu Jahresbeginn viel unterwegs. Gleich drei EuroLeague-Auswärtsspiele bringt der Spielplan zu Papier. Nachdem das erste mit 93:86 bei Olympiakos Piräus gewonnen und das zweite mit 94:85 bei Roter Stern Belgrad ebenfalls siegreich gestaltet wurde, peilt ALBA bei Zalgiris Kaunas den dritten Sieg in Serie an. Nun treffen die Hauptstädter auf Zalgiris Kaunas (Basketball, EuroLeague: Zalgiris Kaunas - ALBA Berlin, ab 19 Uhr im LIVETICKER).- Australian OpenAm Freitag spielen in Melbourne unter anderem Novak Djokovic, Roger Federer und Stefanos Tsitsipas. Bei den Damen spielt die Deutsche Julia Görges. SPORT1 begleitet im .Das müssen Sie heute sehen- SPORT1 News liveDie "SPORT1 News" präsentieren ab 18.30 Uhr im TV die aktuellen Themen aus dem deutschen Fußball, unter anderem aus der Bundesliga, 2. Bundesliga und Nationalmannschaft, den Europapokal-Wettbewerben und den internationalen Ligen, sowie aus weiteren populären Sportarten wie zum Beispiel Motorsport, Eishockey, Basketball, Volleyball, Handball, Darts, Boxen, Tennis, US-Sport und eSports. Das Video-Schmankerl des TagesMainz 05 steckt mit 18 Zählern auf dem Konto mitten im Abstiegskampf. Doch statt Trübsal zu blasen feiern die Mainzer ausgelassen die Karnevalszeit.

Interessante Nachrichten

your_interactive_betslip

loading...