UEFA Champions League 19/20, Group A

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1
Paris Saint Germain
6
17:2
16
2
Real Madrid
6
14:8
11
3
Club Brugge
6
4:12
3
4
Galatasaray
6
1:14
2

UEFA Champions League 19/20, Group B

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1
FC Bayern München
6
24:5
18
2
Tottenham Hotspur
6
18:14
10
3
Olympiacos Piraeus
6
8:14
4
4
FK Crvena Zvezda
6
3:20
3

UEFA Champions League 19/20, Group C

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1
Manchester City
6
16:4
14
2
Atalanta Bergamasca Calcio
6
8:12
7
3
Shakhtar Donetsk
6
8:13
6
4
NK Dinamo Zagreb
6
10:13
5

UEFA Champions League 19/20, Group D

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1
Juventus Turin
6
12:4
16
2
Atletico Madrid
6
8:5
10
3
Bayer 04 Leverkusen
6
5:9
6
4
Lokomotiv Moscow
6
4:11
3

UEFA Champions League 19/20, Group E

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1
Liverpool FC
6
13:8
13
2
SSC Napoli
6
11:4
12
3
Red Bull Salzburg
6
16:13
7
4
KRC Genk
6
5:20
1

UEFA Champions League 19/20, Group F

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1
FC Barcelona
6
9:4
14
2
Borussia Dortmund
6
8:8
10
3
Inter Milano
6
10:9
7
4
SK Slavia Praha
6
4:10
2

UEFA Champions League 19/20, Group G

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1
RB Leipzig
6
10:8
11
2
Olympique Lyonnais
6
9:8
8
3
Sl Benfica
6
10:11
7
4
FC Zenit St Petersburg
6
7:9
7

UEFA Champions League 19/20, Group H

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1
CF Valencia
6
9:7
11
2
Chelsea FC
6
11:9
11
3
Ajax Amsterdam
6
12:6
10
4
OSC Lille
6
4:14
1

La Liga 19/20

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1
FC Barcelona
15
41:18
34
2
Real Madrid
15
32:11
34
3
FC Sevilla
16
20:15
31
4
Real Sociedad
16
26:18
27
5
CF Getafe
16
24:16
27
6
Athletic Bilbao
16
19:12
26
7
Atletico Madrid
16
16:10
26
8
CF Valencia
16
26:23
26
9
Granada CF
16
23:20
24
10
CA Osasuna
16
22:18
23
11
Betis Sevilla
16
22:27
22
12
UD Levante
16
20:25
20
13
CF Villarreal
16
28:24
19
14
Real Valladolid
16
14:18
19
15
CD Alaves
16
17:23
18
16
SD Eibar
16
15:28
15
17
RCD Mallorca
16
16:28
14
18
RC Celta de Vigo
16
12:23
13
19
CD Leganés
16
11:27
9
20
RCD Espanyol Barcelona
16
10:30
9

The Real Madrid forward believes he is back up to full speed after a slow start to the domestic season and is looking forward to more Belgium duty

mehr auf goal.com

Mehr Nachrichten zu
Real Madrid

Der 3:1-Sieg im letzten Champions-League-Gruppenspiel beim Club Brügge geriet für Real Madrid fast zur Nebensache. Gewonnen. Abhaken. Für Luka Jovic war das Spiel dennoch von besonderer Bedeutung.Bisher findet er bei Real seit seinem Wechsel im Sommer von Eintracht Frankfurt noch nicht wirklich statt. In Brügge bekam Jovic nun von Trainer Zinédine Zidane eine Bewährungschance von Anfang an, nach 77 Minute war sein Einsatz beendet. Sein Arbeitsnachweis: Eine vergebene Großchance nach 15 Minuten und eine gute Kopfballablage vor dem 2:1."Er muss mehr spielen", sagte der Coach auf der Pressekonferenz nach der Partie. Gleichzeitig forderte den Serben auf, hart zu trainieren und zu liefern, wenn er gebraucht wird. Eine klare Ansage an den ehemaligen Eintracht-Stürmer.Jetzt das aktuelle Trikot von Real Madrid bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE"Er fühlt sich nicht verloren"Zidane fand aber auch positive Worte über Jovic: "Ich glaube, er fühlt sich nicht verloren, wie viele behaupten und finde, er hat ein gutes Spiel gemacht. Aber die Wahrheit ist, dass er wenig gespielt hat und ein Spieler muss sehr, sehr viel spielen, um auf ein gutes Niveau zu kommen."Und weiter: "Er muss weiter arbeiten und jedes Mal, wenn er eine Chance dazu bekommt, Leistung zeigen. Das ist nicht einfach, weil er nicht viel spielt. Wir werden sehen, ob es eine Partie gibt, in der er wieder spielen kann. Das braucht er."Jovic war im Sommer für 60 Millionen Euro von Frankfurt zu Real gewechselt. In der spanischen La Liga bestritt er erst eine Partie über 90 Minuten und traf in neun Einsätzen erst ein Mal. In den vergangen vier Ligaspielen kam Jovic überhaupt nicht zum Zug.

Interessante Nachrichten

Raffael von Borussia Mönchengladbach bleibt trotz seiner Rolle als Reservist gelassen. „Das ist okay für mich. Die Mannschaft spielt sehr gut. Auch die Jungs in der Offensive machen es klasse. Ich freue mich, dass es insgesamt hervorragend läuft. Ich will einfach bereit sein, wenn ich gebraucht werde“, wird der 34-Jährige vom ‚kicker‘ zitiert.Raffael spielt seit 2013 für die Borussia. Sein Vertrag läuft im Sommer 2020 aus. Unter Fohlen-Trainer Marco Rose kommt der Brasilianer nur noch selten (...)Lire la suite.

your_interactive_betslip

loading...