Bundesliga 20/21

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
SG Flensburg-Handewitt
17
520:439
30
2.
SC Magdeburg
18
536:472
26
3.
Rhein Neckar Löwen
18
533:472
26
4.
THW Kiel
14
452:368
25
5.
Füchse Berlin
18
515:483
23
6.
Bergischer HC
19
551:510
22
7.
Frisch Auf Göppingen
17
463:446
21
8.
HSG Wetzlar
18
511:482
20
9.
SC Dhfk Leipzig
17
452:444
19
10.
TSV Hannover-Burgdorf
19
527:521
18
11.
HC Erlangen
19
518:512
18
12.
MT Melsungen
15
423:414
17
13.
TV Bittenfeld
19
518:542
17
14.
TBV Lemgo
18
477:499
16
15.
TSV GWD Minden
18
464:497
14
16.
HBW Balingen/Weilstetten
18
475:522
11
17.
HSG Nordhorn-Lingen
18
466:539
9
18.
TSG Ludwigshafen-Friesenheim
18
412:487
8
19.
TuSEM Essen
17
455:526
7
20.
HSC 2000 Coburg
19
475:568
7
23.02.2020 - 19:15 Uhr
spox.com
Die Handballer des SC Magdeburg haben im EHF Cup ihre makellose Bilanz gewahrt und liegen weiter auf Viertelfinalkurs. Die Mannschaft von Trainer Bennet Wiegert gewann am 3. Spieltag der Gruppenphase beim früheren Champions-League-Finalisten HBC Nantes in Frankreich mit 31:28 (15:9) und übernahm damit die Tabellenführung der Gruppe C.
  

Like

Kommentieren

Mehr Nachrichten zu
SC Magdeburg

21.04.2021 - 06:53 Uhr
handball-world.com

(Männer · 1. Bundesliga) Die Handball Bundesliga hat die Lizenzen für die 1. und 2. Bundesliga vergeben - teils unter Bedingungen oder Auflagen. In der European League haben sich mit den Füchsen Berlin, dem SC Magdeburg und Gastgeber Rhein-Neckar Löwen unterdessen drei HBL-Teams für das Final4 qualifiziert.Das Ticket zur Weltmeisterschaft lösten die deutschen Frauen: Nach dem Erfolg im Hinspiel gab es für das Team von Henk Groener auch im Rückspiel gegen Portugal einen souveränen Erfolg. In der Liga hingegen muss Borussia Dortmund derweil erneut in Quarantäne.Christoph Reißky verletzte sich kurz vor seinem Comeback erneut schwer, Barcelona und Elverum holten sich die Titel in ihren Ligen und Aron Palmarsson bestätigte seinen Wechsel nach Dänemark.

20.04.2021 - 20:33 Uhr
sport1.de

Der SC Magdeburg und die Rhein Neckar-Löwen haben den Sprung ins Final Four der European League geschafft. Das Duo aus der Handball-Bundesliga (HBL) schlug seine Viertelfinal-Gegner deutlich und kämpft am Pfingstwochende (22. bis 23. Mai) in der Löwen-Heimstätte in Mannheim um den Titel im kleinen Europapokal. Magdeburg ließ beim 39:31 (23:12)-Erfolg gegen den IFK Kristianstad nichts anbrennen, das Hinspiel in Schweden hatte das Team von Trainer Bennet Wiegert bereits souverän 34:28 gewonnen. Auch die Löwen siegten überzeugend 37:27 (19:8) gegen den russischen Vertreter Medwedi Tschechow und korrigierten die 32:33-Hinspielpleite dank einer deutlichen Leistungssteigerung.DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGEAm Abend kann mit den Füchsen Berlin noch ein drittes deutsches Team ins Halbfinale einziehen. Dafür müssen die Berliner aber gegen den früheren Champions-League-Sieger Montpellier HB ein 29:32 aufholen. Komplettiert wird das Final Four mit dem Sieger aus dem Duell Wisla Plock (Polen) und dem dänischen Klub GOG Handbold. Die Halbfinal-Partien werden am 27. April in Wien ausgelost.Mit einem komfortablen Vorsprung aus dem Hinspiel übernahmen die Magdeburger auch im Rückspiel sofort die Führung, die sie bis zum Ende nicht mehr abgaben. In Schlussminuten nahmen die Gastgeber merklich Tempo heraus, weshalb Kristianstad den Rückstand etwas verkürzen konnte. Wie im ersten Duell vor einer Woche brillierte SCM-Rückraumspieler Omar Ingi Magnusson mit neun Treffern als bester Werfer.Auch die Löwen landeten einen ungefährdeten Sieg, bis zur Pause konnte das Team von Trainer Martin Schwalb bereits auf elf Tore davonziehen. Der Schweizer Andy Schmid traf alleine acht Mal, zudem erwischte Torhüter Andreas Palicka mit zwölf gehalten Bällen einen Sahnetag.

Interessante Nachrichten

21.04.2021 - 17:53 Uhr
sport1.de

Nächster Coronafall in der HBL, nächste Isolation für ein gesamtes Team: Der Bergische HC muss sich nach einem positiven Befund erneut in eine 14-tägige Quarantäne bis einschließlich dem 2. Mai begeben. Das gab der Bundesligist am Mittwochnachmittag bekannt. Das für kommenden Sonntag geplante Auswärtsspiel beim SC DHfK Leipzig wurde abgesetzt.Der BHC hatte in der vergangenen Woche zwei Auswärtsspiele bei Spitzenreiter SG Flensburg-Handewitt (22:29) sowie Titelverteidiger THW Kiel (30:33) bestritten. Das positive Ergebnis trat anschließend bei der engmaschigen PCR-Reihentestung am vergangenen Dienstag auf. Die Quarantänemaßnahme ist für den BHC die zweite binnen kurzer Zeit, nachdem bereits Ende März durch das Gesundheitsamt in Solingen nach zwei Fällen eine Isolation bis zum 8. April angeordnet worden war. Die Absage bedeutet zudem einen weiteren Rückschlag für die HBL, die alle 38 Spieltage bis Ende Juni durchbringen möchte. Dieses Vorhaben wird jedoch immer wieder von neuen Corona-Meldungen gestört. Die Absage des BHC-Spiels in Leipzig ist die insgesamt 41. der laufenden Saison. Die Liga beschäftigt sich daher bereits seit längerer Zeit mit Alternativszenarien für den Fall, dass die Saison nicht planmäßig zu Ende gespielt werden kann. Dabei ist auch ein Abschlussturnier im Gespräch.

your_interactive_betslip

loading...