1. Bundesliga

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
FC Bayern München
34
100:32
82
2.
Borussia Dortmund
34
84:41
69
3.
RB Leipzig
34
81:37
66
4.
Borussia M'gladbach
34
66:40
65
5.
Bayer 04 Leverkusen
34
61:44
63
6.
TSG 1899 Hoffenheim
34
53:53
52
7.
VfL Wolfsburg
34
48:46
49
8.
SC Freiburg
34
48:47
48
9.
Eintracht Frankfurt
34
59:60
45
10.
Hertha BSC Berlin
34
48:59
41
11.
1. FC Union Berlin
34
41:58
41
12.
FC Schalke 04
34
38:58
39
13.
FSV Mainz 05
34
44:65
37
14.
1. FC Köln
34
51:69
36
15.
FC Augsburg
34
45:63
36
16.
Werder Bremen
34
42:69
31
17.
Fortuna Düsseldorf
34
36:67
30
18.
SC Paderborn 07
34
37:74
20
15.05.2019 - 18:48 Uhr
Fussballtransfers
Marko Grujic hat entscheidenden Anteil daran, dass Hertha lange von Europa träumen durfte und am Ende im gesicherten Mittelfeld landet. Die Berliner peilen eine erneute Leihe an, sind aber nicht die einzigen, die sich Hoffnung machen können.Dass Hertha BSC auf eine erneute Leihe von Marko Grujic hofft, ist kein Geheimnis und nachvollziehbar obendrein. Der Serbe schlug voll ein, stabilisierte das Mittelfeld und gab auch nach vorne immer wieder wichtige Impulse. Das ultimative Lob vom (...)Lire la suite.
  

Like

Kommentieren

Mehr Nachrichten zu
Hertha BSC Berlin

Interessante Nachrichten

Fußball-Experte Frenkie Schinkels schreibt über die Defizite der Austria und das Chaos beim LASK. Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable{mso-style-name:"Normale Tabelle";mso-tstyle-rowband-size:0;mso-tstyle-colband-size:0;mso-style-noshow:yes;mso-style-priority:99;mso-style-parent:"";mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;mso-para-margin-top:0cm;mso-para-margin-right:0cm;mso-para-margin-bottom:10.0pt;mso-para-margin-left:0cm;line-height:115%;mso-pagination:widow-orphan;font-size:11.0pt;font-family:"Calibri","sans-serif";mso-ascii-font-family:Calibri;mso-ascii-theme-font:minor-latin;mso-hansi-font-family:Calibri;mso-hansi-theme-font:minor-latin;mso-bidi-font-family:"Times New Roman";mso-bidi-theme-font:minor-bidi;mso-fareast-language:EN-US;}Das Bemühen konnte man der Austria gestern nicht absprechen. Aber die spielerische Qualität, dem Gegner entscheidend wehzutun, fehlt einfach. die Hartberger haben jetzt Matchball, sie können ihre sensationelle Saison krönen. Und die Austria ist am besten Weg, auch diese Chance, die Saison noch zu retten, zu verplempern. Da gibt's in der kurzen Sommerpause viel zu tun.

your_interactive_betslip

loading...