Mehr Nachrichten zu
Tottenham Hotspur

Interessante Nachrichten

20.06.2021 - 17:18 Uhr
sport1.de

Sie richten ihren Fokus offenbar noch stärker auf das Scouting und damit verbundene Expertise: (NEWS: Alles zur Bundesliga)Borussia Dortmund plant nach Informationen des kicker und von Radio Bremen die Verpflichtung von Mario Baric, bisheriger Chef-Videoanalyst von Bundesliga-Absteiger Werder Bremen.Eine Dortmunder Bestätigung dazu steht noch aus, Werders Sportchef Frank Baumann erklärte zu dem 36-Jährigen allerdings im Zuge der Verpflichtung von Co-Trainer Tom Cichon: "Der Auslöser für die Cichon-Verpflichtung war der Wunsch von Mario Baric, den Verein zu verlassen, weil eine neue berufliche Herausforderung auf ihn wartet."DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGEBaumann fügte an: "Es gab auch familiäre Gründe für ihn, um eine Vertragsauflösung zu bitten. Da wir ihm diese Chance nicht verbauen wollten und die familiäre Situation mitbewertet haben, haben wir dem Wunsch entsprochen."In Dortmund dürfte Baric weiteren Angaben zufolge allerdings auf einem anderen Terrain als bisher zum Zug kommen, seine Kompetenzen stärker in der Scouting-Abteilung wirken lassen. (Bundesliga: Die Tabelle)Hintergrund: Unlängst war bekannt geworden, dass die Schwarz-Gelben ihre Analyse-Abteilung um Frank Rutemöller und Serdar Ayar zur neuen Saison bereits mit Daniel Ackermann von RB Leipzig verstärken werden.Baric wiederum war 2016 vom 1. FC Saarbrücken nach Bremen gekommen und unter Trainer Florian Kohfeldt zum Chef-Analysten befördert worden

20.06.2021 - 18:15 Uhr
sport1.de

Beim letzten deutschen EM-Gruppenspiel gegen Ungarn am Mittwoch (EM 2021: Deutschland - Ungarn, Mittwoch ab 21 Uhr im LIVETICKER) soll die Münchner Arena in Regenbogen-Farben erstrahlen - als "sichtbares Zeichen der Solidarität mit der LGBTI-Community in Ungarn", wie es in einem fraktionsübergreifenden Antrag des Münchner Stadtrats heißt.Dieser soll Anfang der Woche der UEFA unterbreitet werden - eine aktuelle Entwicklung rund um die deutsche Nationalmannschaft weckt allerdings Zweifel, ob der europäische Fußballverband und EM-Veranstalter die außergewöhnliche Beleuchtung tatsächlich billigt.Denn: Wie RTL/ntv.de berichtet, hat die UEFA Ermittlungen gegen den Deutschen Fußball-Bund (DFB) aufgenommen - wegen des deutschen Spielführers Manuel Neuer und seiner Regenbogen-Kapitänsbinde. (Ergebnisse und Spielplan der EM)Kapitänsbinde von Neuer beschäftigt die UEFAOffenbar stellt sich der UEFA die Frage, ob die Regenbogenbinde ein politisches Zeichen ist - denn laut UEFA-Ausrüstungsreglement darf "kein unter dieses Reglement fallender Gegenstand gegen die guten Sitten und die Moral verstoßen oder einen politischen, religiösen oder rassistischen Inhalt haben".Neuer war sowohl bei den ersten beiden Gruppenspielen der EM gegen Frankreich und Portugal als auch beim finalen Vorbereitungsspiel gegen Lettland mit der speziellen Kapitänsbinde aufgelaufen. (Alle EM-Spiele im Konferenzticker auf SPORT1.de)Hintergrund der Aktion ist unter anderem der im Juni begangene "Pride Month", in dem die LGBTI-Community (LGBTI ist die englische Abkürzung für die deutschen Worte: Lesbisch, Schwul, Bisexuell, Transsexuell/Transgender und Intersexuell; Anm. d. Red.) rund um den Globus für ihre Rechte demonstriert.EM-Kampagne gegen DiskriminierungInsbesondere in Ungarn sind diese stark eingeschränkt, erst in der vergangenen Woche war dort im Parlament ein Gesetz gebilligt worden, das die Informationsrechte Jugendlicher zu den Themen Homosexualität und Transsexualität zusätzlich begrenzen soll.Die UEFA hingegen hatte vor Beginn der Europameisterschaft noch eine neue Kampagne gegen Diskriminierung im Fußball ins Leben gerufen."Es ist motivierend zu sehen, dass eine junge Generation an Spitzenfußballern ihren Einfluss nutzt, um aufzustehen, gegen Diskriminierung vorzugehen sowie andere zu sensibilisieren und zu motivieren", wurde UEFA-Präsident Aleksander Ceferin zitiert. "Wir stehen fest hinter diese Sache und nutzen die globale Reichweite der EURO 2020, um den Einfluss dieser Kampagne zu maximieren. Nicht nur Spielerinnen und Spieler, sondern wir alle sollten Vorbilder im Kampf gegen Diskriminierung sein."UEFA ermittelt wegen Vorfällen in BudapestAm Sonntag hatte die UEFA angekündigt, Ermittlungen wegen "potenziell diskriminierender Vorfälle" am ungarischen EM-Spielort Budapest einzuleiten.Laut Augenzeugenberichten sollen bei den bisherigen Partien der Ungarn gegen Portugal und Frankreich homophobe und rassistische Äußerungen gefallen sein, auch der Hitlergruß sei gezeigt worden.Alles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1:Alle News & Infos zur EM 2021Spielplan & Ergebnisse der EM 2021EM-LivetickerTabelle & Gruppen der EM 2021Alle Teams der EM 2021Die Statistiken der EM 2021

your_interactive_betslip

loading...