18.10.2019 - 21:42 Uhr
Fussballtransfers
Silvère Ganvoula äußert sich zu seiner Zukunft. „Ich habe für vier Jahre unterschrieben, fühle mich hier wohl. Aber der Fußball ist auch sehr schnelllebig. Man weiß nicht, was in der Zukunft passiert“, sagt der Stürmer des VfL Bochum in einem Interview mit der ‚Bild‘. Der Kongolese wurde 2018 vom RSC Anderlecht ausgeliehen und im Sommer dieses Jahres fest verpflichtet.Der 23-Jährige konnte sich in der noch so jungen Saison bereits auszeichnen. In neun Pflichtspielen für den VfL gelangen ihm (...)Lire la suite.
  

Like

Kommentieren

Mehr Nachrichten zu
RSC Anderlecht

Interessante Nachrichten

Vor zwei Tagen verkündete Ex-Löwe Erol Bulut (45) seinen Rückzug bei Bekiroglus neuem Klub Alanyaspor, den er in den Europacup führte. Heute unterschrieb der Erfolgstrainer dann - wie erwartet - einen Vertrag beim türkischen Traditionsverein Fenerbahce Istanbul. Mit den Worten “Willkommen in Deinem Zuhause” begrüßte der Klub aus Kadiköy seinen ehemaligen Spieler. Bulut unterschrieb bis 2022.Der ehemaliger Verteidiger spielte zwischen 1995 bis 1999 für den Großklub und bestritt in diesem Zeitraum 136 Partien für die Hauptstädter. Dabei gelangen ihm elf Treffer. Er sei froh wieder ein Teil der Fenerbahce-Familie zu sein und hoffe mit der Unterstützung und dem Vertrauen der Fans, ein tolle Atmosphäre und Einheit auf und neben dem Platz zu erzeugen, die den Klub wieder zu großen Erfolgen führt.Bulut, der von 2004 bis 2005 für die Löwen spielte, gilt als größtes Trainer-Talent der Türkei. Ihm wird eine große Karriere prophezeit. Mit dem Wechsel zu Fenerbahce hat er den nächsten Sprung gemacht. Was ihm zu gute kommt, ist vor allem sein Herz und seine deutsche Fußball-Mentalität. Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an "Gelecek geçmişte, geçmiş gelecekte saklı." Yuvana hoş geldin Erol Bulut!  Ein Beitrag geteilt von Fenerbahçe SK (@fenerbahce) am Aug 5, 2020 um 8:40 PDT

your_interactive_betslip

loading...