08.03.2020 - 17:10 Uhr
sport1.de
Tennisspielerin Anna-Lena Friedsam hat ihren ersten Titel auf der WTA-Tour verpasst.Die Weltranglisten-136. aus Neuwied unterlag Australian-Open-Siegerin Sofia Kenin im Finale des mit 275.000 Dollar dotierten Hallenturniers in Lyon trotz starker Leistung mit 2:6, 6:4, 4:6 und kassierte ihre zweite Finalniederlage bei einem WTA-Turnier. Bei ihrer ersten Finalteilnahme hatte sich Friedsam im Oktober 2015 im Endspiel von Linz der Russin Anastassija Pawljutschenkowa geschlagen geben müssen.Durch die Niederlage verpasste Friedsam nicht nur den ersten Turniersieg einer Deutschen seit Julia Görges im Oktober 2018 in Luxemburg, sondern muss auch weiter auf ihre Rückkehr unter die Top 100 in der Weltrangliste warten. Ihre bislang beste Platzierung (45.) hatte sie im August 2016 erreicht, ehe sie von Verletzungen zurückgeworfen wurde.DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGEFriedsam verliert gegen Kenin Im ersten Satz kam die 26-Jährige zu keinem einzigen Breakball und musste zweimal ihren Aufschlag abgeben. Im zweiten Durchgang steigerte sich Friedsam und schaffte zunächst das Re-Break. Nach 1:51 Stunden nutzte Kenin ihren dritten Matchball zum Sieg.Im Turnierverlauf hatte sich Friedsam in Lyon zum Favoritenschreck gemausert. Auf dem Weg ins Halbfinale besiegte sie unter anderem Lokalmatadorin Kristina Mladenovic, Nummer zwei der Setzliste, die an sieben gesetzte Russin Darja Kassatkina sowie die an Position acht gelistete Slowakin Viktoria Kuzmova.
  

Like

Kommentieren

Mehr Nachrichten zu
Friedsam, Anna-Lena

11.05.2020 - 20:15 Uhr
wtatennis.de

Die sechs Vierergruppen des vom DTB kurzfristig ins Leben gerufene Einladungsturniers im kommenden Monat stehen fest. In Darmstadt, Versmold und Stuttgart stehen sich ab dem 16. Juni jeweils acht Spielerinnen in zwei Gruppen gegenüber. In Darmstadt werden unter anderem Tamara Korpatsch, Mona Barthel und Jule Niemeier um das Weiterkommen spielen, in Versmold ist Anna-Lena Friedsam die große Favoritin auf die Finalrunde.

07.05.2020 - 14:58 Uhr
wtatennis.de

Das deutsche Damentennis erwacht langsam aus seiner unverschuldeten Zwangpause. Um den deutschen Spielerinnen erneut Spielpraxis zu ermöglichen, hat der Deutsche Tennis-Bund ab dem 8. Juni eine Einladungsserie ins Leben gerufen. Hierbei messen sich 24 Damen in sechs Vierergruppen an den drei Standorten Darmstadt, Versmold und Stuttgart. Pro Spielort werden an insgesamt drei Tagen zwei Gruppen ausgespielt. Mit dabei sind unter anderem Laura Siegemund und Anna-Lena Friedsam.

Interessante Nachrichten

Am heutigen Mittwoch, den 3. Juni 2020, gehen bei den Generali Austrian Pro Series aufgrund der schlechten Wettervorhersage nur zwei Matches über die Bühne. Dominic Thiem eröffnet ab 16 Uhr in einem Kracher gegen Jurij Rodionov die 2. Gruppenphase des Turniers. Danach trifft Moritz Thiem auf Sam Weißborn. Alle Matches gibt's auf tennisnet.com im Livestream und in diesem Artikel jeweils im Matchtracker!

your_interactive_betslip

loading...