Die Freude von Kevin-Prince Boateng über seine Liga-Premiere für den FC Barcelona währte nicht lange. Er wurde während des Spiels Opfer eines Verbrechens.  Während der frühere Bundesliga-Profi Kevin-Prince Boateng am 1:0-Erfolg seines neuen Klubs FC Barcelona gegen Real Valladolid über 60 Minuten be

mehr auf t-online.de

Mehr Nachrichten zu
FC Barcelona

Der palästinensische Fußball-Verbandspräsident Jibril Rajoub ist mit seiner Berufung gegen die Ein-Jahres-Sperre des Weltverbandes FIFA vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS gescheitert. Damit bleibt die Strafe gegen den Verbandschef bestehen. Das teilte das Gericht in Lausanne am Donnerstag mit. Auch die Geldstrafe in Höhe von umgerechnet 17.500 Euro wurde bestätigt.Rajoub, der sich im Dauerstreit mit dem israelischen Verband befindet, war im Juli des vergangenen Jahres von der FIFA bis zum 23. August 2019 gesperrt worden. Er hatte im Vorfeld eines Länderspiels der Argentinier in Israel dazu aufgerufen, Trikots von Superstar Lionel Messi zu verbrennen, sollten die Südamerikaner in Jerusalem antreten. Das Spiel wurde später abgesagt.

Die Ankunft von Neymars Vater in Turin lässt die Presse vom ultimativen Juventus-Team träumen. Newcastles neuer Trainer wird jetzt schon zum Teufel gejagt. Und die italinische Presse hinterfragt den Lukaku-Preis. FT wirft den täglichen Blick in die internationale Sportpresse.Neymar zu Juventus?Am gestrigen Mittwoch sickerte bereits durch, dass Neymar sich womöglich schon nach Alternativen zum FC Barcelona umsieht. Die ‚Mundo Deportivo‘ berichtet heute, Neymar Senior sei in Turin (...)Lire la suite.

Interessante Nachrichten

your_interactive_betslip

loading...