Championship 19/20

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
West Bromwich Albion
28
50:31
53
2.
Leeds United
28
43:24
52
3.
Fulham FC
28
42:30
48
4.
Brentford FC
28
44:21
47
5.
Nottingham Forest
27
38:27
47
6.
Swansea City
28
34:31
45
7.
Millwall FC
28
36:32
44
8.
Bristol City
28
42:40
44
9.
Preston North End
28
39:34
43
10.
Sheffield Wednesday
28
39:31
42
11.
Blackburn Rovers
28
40:35
40
12.
Hull City
28
40:36
39
13.
Cardiff City
28
39:41
39
14.
Queens Park Rangers
28
46:51
38
15.
Derby County
28
29:36
37
16.
Reading FC
27
34:31
36
17.
Middlesbrough FC
28
28:35
34
18.
Birmingham City FC
28
34:45
33
19.
Charlton Athletic
28
37:41
29
20.
Huddersfield Town
28
31:44
29
21.
Stoke City
28
34:42
28
22.
Barnsley FC
28
35:51
24
23.
Wigan Athletic
28
25:43
23
24.
Luton Town
28
34:61
21

Premier League 19/20

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Liverpool FC
22
52:14
64
2.
Manchester City
23
64:27
48
3.
Leicester City
23
48:23
45
4.
Chelsea FC
23
39:30
39
5.
Manchester United
23
36:27
34
6.
Wolverhampton Wanderers
23
34:30
34
7.
Sheffield United
23
25:22
33
8.
Tottenham Hotspur
23
36:31
31
9.
Crystal Palace
23
22:26
30
10.
Arsenal FC
23
30:32
29
11.
Everton FC
23
26:33
29
12.
Newcastle United
23
22:34
29
13.
Southampton FC
23
29:42
28
14.
Burnley FC
23
26:38
27
15.
Brighton & Hove Albion
23
26:31
25
16.
West Ham United
22
26:34
23
17.
Watford FC
23
20:34
23
18.
Aston Villa
23
29:44
22
19.
AFC Bournemouth
23
20:36
20
20.
Norwich City
23
23:45
17

Mehr Nachrichten zu
Wolverhampton Wanderers

20.01.2020 - 21:26 Uhr
Fussballtransfers

Die Wolverhampton Wanderers stehen kurz vor der Verpflichtung von Daniel Podence. Der ‚Telegraph‘ berichtet, dass der Flügelspieler von Olympiakos Piräus in Kürze zu den Wolves stoßen wird. Knapp 25 Millionen Euro sollen für den 24-Jährigen fällig werden.Nach einem tätlichen Angriff auf die Mannschaft von Sporting Lissabon verließ Podence 2017 seinen Jugendverein, dessen Trikot er insgesamt 13 Jahre trug. Nach eineinhalb Jahren in Griechenland winkt dem Portugiesen nun der Wechsel auf die (...)Lire la suite.

Interessante Nachrichten

Die seit Rückrundenbeginn verschärfte Regelauslegung beim Reklamieren und weiteren Unsportlichkeiten war am vergangenen Wochenende großes Thema in der Bundesliga. Vor allem beim SV Werder herrschte nach der Gelb-Roten Karte gegen Kapitän Niklas Moisander in Düsseldorf helle Aufregung. Bei einem Sportjournalisten-Seminar mit Schiri-Boss Lutz Michael Fröhlich und Bundesliga-Referee Sascha Stegemann im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund ging es am Dienstag natürlich auch um die Diskussion der vergangenen Tage.

your_interactive_betslip

loading...