Mehr Nachrichten zu
Barthel, Mona

14.02.2020 - 20:53 Uhr
wtatennis.de

Die Siegesserie von Mona Barthel beim 100K-Turnier in Nicholasville ist im Viertelfinale zu Ende gegangen. Konnte die Schleswig-Holsteinerin sich gestern noch gegen die an zwei gesetzte Jessica Pegula überraschend durchsetzen, war heute gegen die Weißrussin Olga Govortsova nichts zu holen. Mit einem 4:6 und 5:7 verabschiedete sich Barthel aus dem Turnier, darf sich allerdings über die ersten beiden Saisonsiege 2020 freuen. Wo sie als nächstes aufschlägt, ist allerdings noch nicht bekannt.

13.02.2020 - 20:59 Uhr
wtatennis.de

Für Anna Zaja ist das 100K-Turnier in Kairo zumindest im Einzel beendet. Gegen die an sieben gesetzte Italienerin Martina Trevisan hatte die Deutsche nicht den Hauch einer Chance und unterlag deutlich in zwei Sätzen. Besser machte es überraschenderweise Mona Barthel. Gegen die haushohe Favoritin Jessica Pegula konnte sich die Bad Segebergerin in drei Sätzen durchsetzen und ins Viertelfinale beim 100K-Turnier in Nicholasville einziehen. Im bislang einzigen Duell ging die in Nicholasville an zwei gesetzte US-Amerikanerin als Siegerin hervor - damals genauso überraschend wie Barthel heute.

12.02.2020 - 21:30 Uhr
wtatennis.de

Am 2. April 2013 kam es in der zweiten Runde von Charleston zum Duell der an acht gesetzten haushoch favorisierten Mona Barthel und der unbekannten Qualifikantin Jessica Pegula aus den USA. Alles andere als ein klarer Erfolg der Deutschen galt damals als Sensation, dennoch geschah das, was keiner zuvor für möglich gehalten hatte. Mit 7:6(4) und 6:1 ging die Partie an die Außenseiterin, die zu dieser Zeit den größten Erfolg ihrer Karriere feiern konnte. Am morgigen 13. Februar 2020, also fast sieben Jahre später, stehen sich Barthel und Pegula in Nicholasville erneut gegenüber.

Interessante Nachrichten

your_interactive_betslip

loading...