23.07.2021 - 21:21 Uhr
oe24.at
Gleich beim ersten Einsatz des Videoschiedsrichters in der Bundesliga kommt es zum Debakel. Der Videoschiedsrichter ist heuer auch in Österreich im Einsatz. Beim Bundesliga-Auftakt Sturm Graz gegen RB Salzburg sind die Augen auf das neue VAR-System gerichtet. Der fünfte Offizielle wird gleich in der 11. Minute auf die Probe gestellt: Graz gelingt der Führungstreffer, der Linienrichter hebt die Fahne und der VAR Harald Lechner überprüft die Entscheidung aus der Zentrale in Wien.
  

Like

Kommentieren

Mehr Nachrichten zu
Red Bull Salzburg

14.09.2021 - 22:22 Uhr
oe24.at

Sensation verpasst! Trotz drei Elfmetern für Salzburg und mehrminütiger Überzahl kommen die Bullen nicht über ein 1:1-Remis beim FC Sevilla hinaus.Red Bull Salzburg hat die große Chance auf den Auftaktsieg in der Fußball-Champions-League am Dienstag liegen gelassen. Beim FC Sevilla musste sich der österreichische Serienmeister in einer verrückten Partie mit einem 1:1 (1:1) zufriedengeben, verzeichnete dabei zwei verschossene Elfmeter und konnte auch aus einer gut 40-minütigen Überzahl kein Kapital mehr schlagen. Die nächste Chance bietet sich den "Bullen" am 29. September im Heimspiel gegen Frankreichs Meiser OSC Lille.Jungstar Karim Adeyemi holte schon in der ersten Hälfte drei Elfer heraus, von denen aber nur einer durch Luka Susic (21.) den Weg ins Tor fand. Davor hatten Adeyemi selbst (13.) bzw. danach Susic (37.) verschossen und damit die Chance auf eine 3:0-Führung vergeben. Kapitän Ivan Rakitic glich noch vor er Pause ebenfalls per Elfer auf 1:1 aus (42.). Nach Gelb-Rot für Stürmer Youssef En-Nesyri (50.) schien der Weg für Andreas Ulmer und Co. frei. Der sechsfache Rekordgewinner der Europa League zeigte aber auch in Unterzahl seine Klasse und war am Ende dem Sieg sogar näher.

Interessante Nachrichten

your_interactive_betslip

loading...