Mehr Nachrichten zu
Alba Berlin

03.08.2020 - 09:37 Uhr
beko-bbl.de

Jayson Granger verstärkt den Backcourt der Albatrosse. Der uruguayische Nationalspieler wechselt vom spanischen Meister Vitoria nach Berlin und hat bei ALBA einen Vertrag über eine Saison abgeschlossen. Mit der Erfahrung von 148 EuroLeague-Spielen, die er für die Topklubs Efes Istanbul, Unicaja Malaga und Baskonia Vitoria bestritten hat, kommt der 30 Jahre alte und 1,89 Meter große Guard an die Spree.

02.08.2020 - 14:47 Uhr
schoenen-dunk.de

Jayson Granger verstärkt den Backcourt der Albatrosse. Der uruguayische Nationalspieler wechselt vom spanischen Meister Vitoria nach Berlin und hat bei ALBA einen Vertrag über eine Saison abgeschlossen. Mit der Erfahrung von 148 EuroLeague-Spielen, die er für die Topklubs Efes Istanbul, Unicaja Malaga und Baskonia Vitoria bestritten hat, kommt der 30 Jahre alte und 1,89 Meter große Guard an die Spree. Nach einer langen Verletzungspause feierte er im Juni beim Finalturnier der ACB ein ...

23.07.2020 - 13:32 Uhr
sport1.de

Geschäftsführer Marko Pesic von Bayern München hat nach einer enttäuschenden Saison den Druck auf seine Profis deutlich erhöht."Wir müssen wieder attackieren, wenn wir Champion werden wollen. Wir haben etwas zu beweisen. So etwas wie in der vergangenen Saison darf nicht mehr passieren. Die Mannschaft muss Hunger haben und mit 100 Prozent Enthusiasmus dabei sein", sagte Pesic am Donnerstag bei der Vorstellung des neuen Cheftrainers Andrea Trinchieri.Bayern will ALBA vom Thron stoßenNach den Abgängen der Nationalspieler Danilo Barthel und Maodo Lo basteln die Münchner an einem Kader, der Meister Alba Berlin möglichst wieder vom Thron stoßen und in der EuroLeague eine bessere Rolle als zuletzt spielen soll.Man werde, betonte Pesic jedoch, in Corona-Zeiten "kein Risiko eingehen. Wir werden uns von Klubs wie Barcelona oder ZSKA Moskau nicht treiben lassen und unseren eigenen Weg gehen."Trinchieri: "Keine Kompromisse"Die kommende Saison, die im November beginnen soll, seriös zu planen, sei eine "große Herausforderung", so Pesic weiter: "Das beeinflusst viele Prozesse. Aber wir lassen uns nicht unter Druck setzen." Man müsse eben "kreativ sein", ergänzte Trinchieri.Klar ist für den langjährigen Bamberger Erfolgscoach jedoch: "Es wird keine Kompromisse geben. Die Spieler müssen bereit sein, alles zu geben - immer. Das ist mein Mantra."Alle Spiele der easyCredit Basketball Bundesliga inkl. Playoffs und des BBL-Pokals live. Die Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGETrinchieri kommt von BelgradTrinchieri (51) war zuletzt beim serbischen Spitzenklub Partizan Belgrad tätig. Er unterschrieb beim fünfmaligen Meister einen Einjahresvertrag.Den FC Bayern hatte beim Bundesliga-Finalturnier als Tabellenführer der abgebrochenen Hauptrunde ebenso das frühe Aus ereilt wie zuvor im Pokal-Achtelfinale. In der EuroLeague blieb das Team ebenfalls weit hinter den eigenen Erwartungen zurück.

Interessante Nachrichten

Nach der fristlosen Kündigung von Nationalspieler Joshiko Saibou rechnet Basketball-Bundesligist Telekom Baskets Bonn mit einer Auseinandersetzung vor dem Arbeitsgericht."Wir wissen, dass wir keine guten Karten haben, da mit einer Null rausgehen. Es läuft wahrscheinlich auf einen Vergleich hinaus", sagte Klubpräsident Wolfgang Wiedlich dem SID: "Aber das ist uns allemal lieber, als das unser Mini-Raumschiff in die Luft fliegt."Die Bonner hatten sich am Dienstag nach Saibous Teilnahme an einer Großdemonstration gegen die Anti-Coronamaßnahmen vom 30-Jährigen getrennt. Der Point Guard stelle "ein permanentes Infektionsrisiko" dar. Schon im Mai hatten er und seine Freundin, die Weitspringerin Alexandra Wester, mit Einlassungen zur Coronakrise in den Sozialen Netzwerken polarisiert. Saibou bezeichnete seine Entlassung bei Instagram als "totalitär" und als "Schlag ins Gesicht der Meinungsfreiheit".Der Klub lässt diese Argumentation jedoch nicht zu. "Ich habe nichts gegen kontroverse Diskussionen zu diesem Thema, aber Joshiko Saibou gefährdet fahrlässig unsere Existenzgrundlage", sagte Sportmanager Michael Wichterich dem SID. Ein Überleben des Klubs könne es derzeit nur geben, "wenn wir ein wasserdichtes Hygienekonzept präsentieren und auch erfüllen - und das ist mit Joshiko Saibou nicht zu machen."Klubpräsident Wiedlich ergänzte, Saibou sei "kein Gelegenheitsleugner". Man wolle mit den Hygienemaßnahmen "einen Schutzwall gegen Corona" aufbauen, "da kann es keinen geben, der sagt: 'Pass auf, das Virus gibt es gar nicht'."

05.08.2020 - 12:11 Uhr
sport1.de

Brose Bamberg hat mit der Verpflichtung des US-Amerikaners Norense Odiase seine Kaderplanung für die neue Saison abgeschlossen.Wie die Bamberger aus der easycredit BBL mitteilten, kommt der 24-Jährige von den Northern Arizona Suns, dem Farmteam der Phoenix Suns aus der nordamerikanischen Profiliga NBA. Beim neunmaligen deutschen Meister unterschreibt er für ein Jahr.Bambergs Cheftrainer Johan Roijakkers sagte über den 2,03 Meter großen Center: "Er ist ein Spieler, der immer fürs Team, nie nur für seine Stats spielt." Bereits am Dienstag hatte Bamberg in David Kravish einen US-amerikanischen Center verpflichtet.

Brose Bamberg hat Norense Odiase verpflichtet und seinen Kader für die Spielzeit 2020/2021 damit komplettiert. Der 24-jährige, 2,03m große und 113kg schwere US-Center kommt aus der G-League von den Northern Arizona Suns, dem Farmteam der Phoenix Suns und hat bei Brose einen Einjahresvertrag unterzeichnet.Johan Roijakkers: „Norense kommt aus einem hervorragenden Programm, hat mit Texas Tech die Finals erreicht. Wenn man ihn verpflichtet, weiß man, dass man Defense und Rebounding bekommt. ...

your_interactive_betslip

loading...