1. Bundesliga

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1
Borussia M'gladbach
11
24:11
25
2
RB Leipzig
11
29:12
21
3
FC Bayern München
11
29:16
21
4
SC Freiburg
11
20:12
21
5
TSG 1899 Hoffenheim
11
16:14
20
6
Borussia Dortmund
11
23:15
19
7
FC Schalke 04
11
20:14
19
8
Bayer 04 Leverkusen
11
17:15
18
9
Eintracht Frankfurt
11
21:16
17
10
VfL Wolfsburg
11
11:10
17
11
1. FC Union Berlin
11
13:17
13
12
Hertha BSC Berlin
11
17:21
11
13
Fortuna Düsseldorf
11
15:19
11
14
Werder Bremen
11
18:24
11
15
FC Augsburg
11
13:24
10
16
FSV Mainz 05
11
12:30
9
17
1. FC Köln
11
10:23
7
18
SC Paderborn 07
11
11:26
4

UEFA Champions League 19/20, Group A

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1
Paris Saint Germain
4
10:0
12
2
Real Madrid
4
9:5
7
3
Club Brugge
4
2:8
2
4
Galatasaray
4
0:8
1

UEFA Champions League 19/20, Group B

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1
FC Bayern München
4
15:4
12
2
Tottenham Hotspur
4
13:9
7
3
FK Crvena Zvezda
4
3:13
3
4
Olympiacos Piraeus
4
5:10
1

UEFA Champions League 19/20, Group C

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1
Manchester City
4
11:2
10
2
NK Dinamo Zagreb
4
9:7
5
3
Shakhtar Donetsk
4
7:9
5
4
Atalanta Bergamasca Calcio
4
3:12
1

UEFA Champions League 19/20, Group D

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1
Juventus Turin
4
9:4
10
2
Atletico Madrid
4
6:4
7
3
Lokomotiv Moscow
4
4:7
3
4
Bayer 04 Leverkusen
4
3:7
3

UEFA Champions League 19/20, Group E

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1
Liverpool FC
4
10:7
9
2
SSC Napoli
4
6:3
8
3
Red Bull Salzburg
4
12:10
4
4
KRC Genk
4
4:12
1

UEFA Champions League 19/20, Group F

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1
FC Barcelona
4
4:2
8
2
Borussia Dortmund
4
5:4
7
3
Inter Milano
4
6:6
4
4
SK Slavia Praha
4
2:5
2

UEFA Champions League 19/20, Group G

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1
RB Leipzig
4
6:4
9
2
Olympique Lyonnais
4
7:4
7
3
FC Zenit St Petersburg
4
5:6
4
4
Sl Benfica
4
5:9
3

UEFA Champions League 19/20, Group H

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1
Ajax Amsterdam
4
10:5
7
2
Chelsea FC
4
7:6
7
3
CF Valencia
4
6:5
7
4
OSC Lille
4
3:10
1

Der langjährige BVB-Coach Ottmar Hitzfeld hält eine Rückholaktion von Mats Hummels nach Dortmund für sinnvoll.

mehr auf Aachener Nachrichten - Sport

Mehr Nachrichten zu
FC Bayern München

Hasan Salihamidzic wird vom Sportdirektor zum Sportvorstand des FC Bayern München: Seit einem Tag ist diese Meldung offiziell - aber welche Konsequenzen hat die Beförderung eigentlich?Ab 1. Juli 2020 bekommt "Brazzo" mehr Macht beim Rekordmeister, ein Schritt, der nicht ohne Grund beschlossen und verkündet wurde, kurz bevor sein Förderer und Fürsprecher Uli Hoeneß in den Ruhestand geht.SPORT1 gibt den Überblick, was sich nun für den 42-Jährigen ändert.Jetzt die Spielewelt von SPORT1 entdecken - hier entlang!- Hasan Salihamidzic bekommt mehr Einfluss:Konkret ändern sich für Hasan Salihamidzic erstmal zwei Dinge: Er bekommt eine Gehaltsaufbesserung und wird regelmäßiger Teilnehmer der wöchentlichen Vorstandssitzung des FC Bayern.Durch den Austausch mit Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge, dessen designierten Nachfolger Oliver Kahn (ab Januar an Bord) sowie Jan-Christian Dreesen (Finanzen), Andreas Jung (Marketing) und Jörg Wacker (Strategie) bekommt er bei den Entscheidungsprozessen mehr Einblick und Einfluss.Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE- Fester im Sattel:Die Beförderung vom Sportdirektor zum Sportvorstand ist vor allem deshalb ein Vertrauensbeweis, weil Bayerns Bosse damit die Kontrolle über Salihamidzic' Schicksal aus der Hand geben.Ein Sportdirektor wird vom Vorstand bestellt und entlassen (was Christian Nerlinger 2012 passiert ist), als Vorstandsmitglied geht das nicht mehr. Salihamidzic kann nun nur noch per Aufsichtsratsbeschluss aus dem Job gekegelt werden.- Verbessertes Standing beim FC Bayern:Hängt direkt mit Punkt 1 und 2 zusammen: Mit Salihamidzic' Beförderung stärkt der FC Bayern seine Autorität und bekämpft die immer noch weit verbreitete Ansicht, dass er in seiner Rolle eine Notlösung und ein Befehlsempfänger der eigentlichen Alphatiere sei.Dass der seit Sommer 2017 amtierende Salihamidzic den seit Matthias Sammers Abschied 2016 unbesetzten Posten als Sportvorstand bislang nicht bekommen hat, hatte diese Vorstellung durchaus genährt. Nun kann Salihamidzic darauf verweisen, dass er bald dieselbe Machtfülle wie Sammer hat – nach innen wie nach außen.Gerade auch vor dem Hintergrund, dass Fürsprecher Hoeneß nun aus dem Amt scheidet, ist dieses Signal genau jetzt strategisch wichtig.Salihamidzic selbst ist übrigens auch durchaus machtbewusst: Die Hoheit über die Kaderplanung will er nach SPORT1-Informationen nicht abgeben - anders als früher Sammer, der andere Schwerpunkte hatte und in dieser Hinsicht auf Michael Reschke baute.Wie bisher ist Salihamidzic' Spielraum aber durch die interne Bayern-Regel eingeengt, dass bei Transfers mit einem Volumen über 25 Millionen Euro (Ablöse plus Gehalt) der Aufsichtsrat mitreden muss.- Mehr Verantwortung, mehr Druck:Salihamidzic' Beförderung ist ein Vertrauensbeweis, nimmt ihn aber zugleich auch in die Pflicht, das Vertrauen zu rechtfertigen.Man muss wissen: Hinter den Bayern-Kulissen wird Salihamidzic anders wahrgenommen als in weiten Teilen der Öffentlichkeit, seine Arbeit nach innen als Verantwortlicher für Kader und den Nachwuchs-Campus wird als kundig und fleißig eingeschätzt.Letztlich gilt auch für Salihamidzic das alte Sprichwort, dass die Kutte nicht den Mönch macht: Dass er das Gewand des Sportvorstands bekommt, wird ihm eine Hilfestellung sein, ausfüllen muss er es aber selbst, um auch die künftigen Klubverantwortlichen Kahn (ab 2022 Vorstandschef) und Herbert Hainer (designierter Hoeneß-Nachfolger als Präsident und Aufsichtsratschef) von seinem Wert für den Klub zu überzeugen.

Bundestrainer Joachim Löw traut seinem ehemaligen Assistenten Hansi Flick auch langfristig den Trainerjob bei Rekordmeister Bayern München zu."Der Hansi kann das. Er hat so viel Erfahrung in verschiedenen Bereichen, eine große Kompetenz und auch Empathie", sagte Löw am Dienstag in Düsseldorf: "Das sind die besten Voraussetzungen."Löw, der mit Flick an seiner Seite 2014 in Brasilien den WM-Titel gewonnen hatte, führte in der vergangenen Woche ein Telefonat mit dem Interimstrainer der Bayern."Er war sehr gelassen und ausgeglichen", berichtete Löw, der über Flicks gelungenen Einstand nicht überrascht war: "Der Hansi hat eine klare Vorstellung, was er einer Mannschaft mitgeben will. Daher war mir klar, dass er einen guten Start haben wird."

Interessante Nachrichten

your_interactive_betslip

loading...