01.07.2019 - 16:21 Uhr
sport1.de
Philipp Kohlschreiber hat beim Grand-Slam-Highlight in Wimbledon eine Überraschung gegen den topgesetzten Titelverteidiger Novak Djokovic verpasst. Der Augsburger wehrte sich beim Erstrundenduell mit dem Serben am Montag zwar nach Kräften, musste sich letztlich jedoch klar mit 3:6, 5:7, 3:6 geschlagen geben. Nach 2:03 Stunden beendete der "Djoker" das Match. (Wimbledon-Spielplan der Herren und Damen 2019)Damit ging die deutsche Niederlagenserie am ersten Tag des Rasen-Klassikers von London weiter. Zuvor hatten bereits Mischa Zverev, Peter Gojowczyk, Cedrik-Marcel Stebe sowie bei den Frauen Mona Barthel und Anna-Lena Friedsam ihre Auftaktmatches ohne eigenen Satzgewinn verloren. Einzig Topspieler Alexander Zverev (Nr. 6) hat gegen den Tschechen Jiri Vesely noch die Chance, diese Bilanz aufzubessern.Alle Spiele können Sie im SPORT1-Liveticker verfolgenKohlschreiber erwischt perfekten StartKohlschreiber hatte gegen Djokovic einen perfekten Start erwischt und direkt ein Break geschafft. Anschließend jedoch ließ er vor allem durch kleinere technische Unsauberkeiten einige Chancen ungenutzt. Vorjahressieger Djokovic zeigte sich eiskalt und gewann nach dem ersten Satz auch den wesentlich umkämpfteren zweiten Durchgang durch ein spätes Break zum 6:5. Im dritten Satz machte der Favorit dann mühelos alles klar.Djokovics nächster Gegner ist nun Denis Kudla aus den USA. Im Vorjahr hatte der heute 32-jährige Djokovic im Finale den Südafrikaner Kevin Anderson besiegt und damit seinen vierten Wimbledon-Titel gewonnen. Insgesamt steht er derzeit bei 15 Major-Siegen.
  

Like

Kommentieren

Mehr Nachrichten zu
Friedsam, Anna-Lena

08.08.2020 - 14:17 Uhr
wtatennis.de

Die erste Runde der Qualifikation zum Turnier in Prag ist aus deutscher Sicht bereits beendet. Mit Tamara Korpatsch hat lediglich eine der drei gestarteten deutschen Damen die zweite Runde erreicht. Anna-Lena Friedsam hingegen war in ihrer Partie gegen die Ukrainerin Marta Kostyuk ziemlich chancenlos und auch die für Aliona Bolsova ins Feld nachgerückte Vivian Heisen stand gegen die Norwegerin Ulrikke Eikeri auf verlorenem Posten.

04.08.2020 - 21:20 Uhr
wtatennis.de

Laura Siegemund und Anna-Lena Friedsam nehmen an der Qualifikation zu den Western & Southern Open in der Woche vor den US Open teil. Dies verrät das heute erschienene Qualifikationsfeld. Das Turnier, das ursprünglich in Cincinnati stattfinden sollte, wurde aus Sicherheitsgründen wegen der darauffolgenden US Open nach New York verlegt. Neben Siegemund und Friedsam sind keine weiteren deutschen Spielerinnen am Start. Weder Angelique Kerber noch Julia Görges hatten für das Hauptfeld gemeldet.

Interessante Nachrichten

Novak Djokovic will put his unbeaten (18-0) streak in 2020 on the line as he returns to New York this month for the Western & Southern Open and US Open. The latter event will also be held at the USTA Billie Jean King National Tennis Center due to COVID-19.”I am happy to confirm that I will participate at the Western & Southern Open and US Open this year. It was not an easy decision to make with all the obstacles and challenges on many sides, but the prospect of competing again makes me really excited,” Djokovic said in a statement on Thursday. "I am ready to get back on court fully committed to playing my best tennis. I respect and appreciate everyone taking time, effort, and energy to organise these two events for the tennis players to be able to go back to their working field.”Djokovic prevailed at the 2018 Western & Southern Open (d. Federer) and finished runner-up on five other occasions. He’s also won the US Open three times and holds a 72-11 career record in New York."During my career, I have played some of my best matches at the USTA Billie Jean King National Tennis Center," Djokovic said. "I am aware that this time around it will be very different with all the protocols and safety measures that are put in place to protect players and [the] people of New York. Nevertheless, I have trained hard with my team and got my body in shape so [that] I am ready to adapt to new conditions."The No. 1 player in the FedEx ATP Rankings enjoyed a perfect start to this year by leading Serbia to the inaugural ATP Cup title (d. Spain), lifting his eighth trophy at the Australian Open (d. Thiem) and winning his fifth crown in Dubai (d. Tsitsipas).

your_interactive_betslip

loading...