1. Bundesliga

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
RB Leipzig
18
51:21
40
2.
FC Bayern München
18
50:22
36
3.
Borussia M'gladbach
18
33:20
35
4.
Borussia Dortmund
18
46:27
33
5.
FC Schalke 04
18
31:21
33
6.
Bayer 04 Leverkusen
18
27:22
31
7.
SC Freiburg
18
29:24
29
8.
TSG 1899 Hoffenheim
18
26:30
27
9.
VfL Wolfsburg
18
19:21
24
10.
FC Augsburg
18
31:36
23
11.
Eintracht Frankfurt
18
29:30
21
12.
1. FC Union Berlin
18
21:27
20
13.
1. FC Köln
18
22:33
20
14.
Hertha BSC Berlin
18
22:33
19
15.
FSV Mainz 05
18
26:41
18
16.
Werder Bremen
18
24:41
17
17.
Fortuna Düsseldorf
18
18:37
15
18.
SC Paderborn 07
18
21:40
12

UEFA Champions League 19/20, Group A

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Paris Saint Germain
6
17:2
16
2.
Real Madrid
6
14:8
11
3.
Club Brugge
6
4:12
3
4.
Galatasaray
6
1:14
2

UEFA Champions League 19/20, Group B

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
FC Bayern München
6
24:5
18
2.
Tottenham Hotspur
6
18:14
10
3.
Olympiacos Piraeus
6
8:14
4
4.
FK Crvena Zvezda
6
3:20
3

UEFA Champions League 19/20, Group C

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Manchester City
6
16:4
14
2.
Atalanta Bergamasca Calcio
6
8:12
7
3.
Shakhtar Donetsk
6
8:13
6
4.
NK Dinamo Zagreb
6
10:13
5

UEFA Champions League 19/20, Group D

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Juventus Turin
6
12:4
16
2.
Atletico Madrid
6
8:5
10
3.
Bayer 04 Leverkusen
6
5:9
6
4.
Lokomotiv Moscow
6
4:11
3

UEFA Champions League 19/20, Group E

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Liverpool FC
6
13:8
13
2.
SSC Napoli
6
11:4
12
3.
Red Bull Salzburg
6
16:13
7
4.
KRC Genk
6
5:20
1

UEFA Champions League 19/20, Group F

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
FC Barcelona
6
9:4
14
2.
Borussia Dortmund
6
8:8
10
3.
Inter Milano
6
10:9
7
4.
SK Slavia Praha
6
4:10
2

UEFA Champions League 19/20, Group G

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
RB Leipzig
6
10:8
11
2.
Olympique Lyonnais
6
9:8
8
3.
Sl Benfica
6
10:11
7
4.
FC Zenit St Petersburg
6
7:9
7

UEFA Champions League 19/20, Group H

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
CF Valencia
6
9:7
11
2.
Chelsea FC
6
11:9
11
3.
Ajax Amsterdam
6
12:6
10
4.
OSC Lille
6
4:14
1
04.12.2019 - 07:40 Uhr
weltfussball.de
Abwehrchef Mats Hummels von Borussia Dortmund hat Gerüchte über ein angeblich gestörtes Verhältnis zu Trainer Lucien Favre dementiert. Hummels hatte nach dem enttäuschenden 3:3 gegen den SC Paderborn mit kritischen Aussagen zum Pressingverhalten  des BVB ("Sagen wir mal so, wir tun uns im 4-­1­-4­-1 leichter zu pressen. Ich belasse es dabei") für Aufsehen gesorgt.
  

Like

Kommentieren

Mehr Nachrichten zu
Borussia Dortmund

23.01.2020 - 07:36 Uhr
Fussballtransfers

Javairô Dilrosun soll einer der Kandidaten für das Erbe von Jadon Sancho bei Borussia Dortmund sein. Ein Transfer zum BVB käme aber erst im Sommer in Betracht. Einen Lockruf aus Italien gibt es derweil jetzt schon.Wechselgerüchte um Javairô Dilrosun machen die Runde. Wie der italienische Transfermarkt-Insider Gianluca Di Marzio berichtet, signalisiert die AS Rom Interesse am 21-jährigen Niederländer von Hertha BSC. Am gestrigen Mittwoch soll es zu einem Gespräch zwischen Roma-Verantwortlichen (...)Lire la suite.

Interessante Nachrichten

23.01.2020 - 09:16 Uhr
Fussballtransfers

Auf der Neuner-Position würde Frank Baumann in diesem Winter gerne noch nachbessern. Eine gute Woche Zeit bleibt dem Werder-Manager noch. Drei Namen machen am Weserstadion die Runde.Beim SV Werder Bremen intensiviert man acht Tage vor Ablauf der Transferperiode noch einmal die Suche nach einem neuen Mittelstürmer. Laut einem Bericht der ‚Bild‘ besteht Interesse an Hendrik Weydandt von Hannover 96. Der 24-jährige Sturmhüne ist wegen des Transfers von John Guidetti (27) auf dem Markt und (...)Lire la suite.

your_interactive_betslip

loading...