1. Bundesliga

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
RB Leipzig
18
51:21
40
2.
FC Bayern München
18
50:22
36
3.
Borussia M'gladbach
18
33:20
35
4.
Borussia Dortmund
18
46:27
33
5.
FC Schalke 04
18
31:21
33
6.
Bayer 04 Leverkusen
18
27:22
31
7.
SC Freiburg
18
29:24
29
8.
TSG 1899 Hoffenheim
18
26:30
27
9.
VfL Wolfsburg
18
19:21
24
10.
FC Augsburg
18
31:36
23
11.
Eintracht Frankfurt
18
29:30
21
12.
1. FC Union Berlin
18
21:27
20
13.
1. FC Köln
18
22:33
20
14.
Hertha BSC Berlin
18
22:33
19
15.
FSV Mainz 05
18
26:41
18
16.
Werder Bremen
18
24:41
17
17.
Fortuna Düsseldorf
18
18:37
15
18.
SC Paderborn 07
18
21:40
12

UEFA Champions League 19/20, Group A

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Paris Saint Germain
6
17:2
16
2.
Real Madrid
6
14:8
11
3.
Club Brugge
6
4:12
3
4.
Galatasaray
6
1:14
2

UEFA Champions League 19/20, Group B

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
FC Bayern München
6
24:5
18
2.
Tottenham Hotspur
6
18:14
10
3.
Olympiacos Piraeus
6
8:14
4
4.
FK Crvena Zvezda
6
3:20
3

UEFA Champions League 19/20, Group C

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Manchester City
6
16:4
14
2.
Atalanta Bergamasca Calcio
6
8:12
7
3.
Shakhtar Donetsk
6
8:13
6
4.
NK Dinamo Zagreb
6
10:13
5

UEFA Champions League 19/20, Group D

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Juventus Turin
6
12:4
16
2.
Atletico Madrid
6
8:5
10
3.
Bayer 04 Leverkusen
6
5:9
6
4.
Lokomotiv Moscow
6
4:11
3

UEFA Champions League 19/20, Group E

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Liverpool FC
6
13:8
13
2.
SSC Napoli
6
11:4
12
3.
Red Bull Salzburg
6
16:13
7
4.
KRC Genk
6
5:20
1

UEFA Champions League 19/20, Group F

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
FC Barcelona
6
9:4
14
2.
Borussia Dortmund
6
8:8
10
3.
Inter Milano
6
10:9
7
4.
SK Slavia Praha
6
4:10
2

UEFA Champions League 19/20, Group G

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
RB Leipzig
6
10:8
11
2.
Olympique Lyonnais
6
9:8
8
3.
Sl Benfica
6
10:11
7
4.
FC Zenit St Petersburg
6
7:9
7

UEFA Champions League 19/20, Group H

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
CF Valencia
6
9:7
11
2.
Chelsea FC
6
11:9
11
3.
Ajax Amsterdam
6
12:6
10
4.
OSC Lille
6
4:14
1
08.12.2019 - 12:26 Uhr
sport1.de
Keine Ideen, kein Tempo, keine Punkte - Trainer Oliver Glasner vom VfL Wolfsburg hat nach dem 0:1 (0:0) beim SC Freiburg offen die Bequemlichkeit seines Teams angeprangert. "Nicht zum ersten Mal in dieser Saison waren wir erst bereit, bis an unsere Leistungsgrenze zu gehen, als uns das Wasser bis zur Oberlippe stand", sagte der 45-Jährige: "Es kommt immer das Gleiche ans Tageslicht - dass wir einfach bequem sind. Erst wenn wir müssen, legen wir den Schalter um. Solange das nicht sein muss, machen wir quasi Dienst nach Vorschrift."Jetzt das aktuelle Trikot des VfL Wolfsburg bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGEGlasner war mit dem Auftritt seines Teams "überhaupt nicht zufrieden". Freiburg habe verdient gewonnen, weil "wir nicht von der ersten Sekunde an hundertprozentig im Spiel waren."Und so wird der Ton vor dem abschließenden Gruppenspiel in der Europa League gegen AS St. Etienne am Donnerstag deutlich rauer beim Werksklub. "Ich bin gespannt und werde es ganz genau beobachten, welcher Spieler bereit ist, hier unseren Weg mitzugehen", sagte Glasner, dessen Team aus den vergangenen zehn Pflichtspielen nur zwei Siege geholt hat.
  

Like

Kommentieren

Mehr Nachrichten zu
VfL Wolfsburg

Interessante Nachrichten

24.01.2020 - 08:17 Uhr
dieblaue24

Freitag, 24. JanuarGeheime EinheitDie Löwen trainieren heute unter Ausschluß der Öffentlichkeit - vor dem Heimauftakt gegen Braunschweig (Sonntag, 13 Uhr, dieblaue24-Liveticker) muss alles sitzen.Die AusfälleSemi Belkahia (Kreuzbandriss, geplante Rückkehr Januar/Februar)Benny Kindsvater (Leiste, geplante Rückkehr Januar)Niki Lang (Knie)Markus Ziereis (Zerrung im Oberschenkel)Das erwartet Euch auf dieblaue24Die PK vor dem Heimspiel gegen Braunschweig auf Video - mit Gorenzel & KöllnerDer Formcheck der Drittliga-Vereine vor dem StartAufstiegsheld Christian Köppel tippt den nächsten SpieltagReisinger und die “bucklige Verwandtschaft”: Warum der 1860-Boss gegen ein 40.000-Mann-Stadion ist.Gewinner & Verlierer: Die Bilanz der VorbereitungDas findet ihr aktuell auf dieblaue24Stimoniaris übt harsche Kritik an Reisinger: “Vom Vereinen ganz weit entfernt!”Reisinger rudert zurück: “Missverständnis! Möchte mich entschuldigen!”Reisinger spricht über eigenes Löwen-Stadio: Möglich - aber nicht mit IsmaikReisinger: Mit Köllner in die Erste LigaGorenzel: “Dritte Liga? Pleitefalle für die Vereine!”Der Schlüssel ist der Verwaltungsrat: der ungezähmt-Kommentar von Oliver GrissDie aktuelle UmfrageHeute vor 50 Jahren…Gewinnt der TSV 1860 am 24. Januar 1970 mit 4:1 gegen den VfB Stuttgart. Vor 16.000 Zuschauern erzielen Klaus Fischer, Rudi Kölbl, Wolfgang Lex und Fredi Heiß die Tore für die Löwen, die auf dem letzten Platz der Bundesliga-Tabelle rangieren.Die 1860-ErgebnisseProfis: 1860 - Auswahl von vereinslosen spanischen Profis 5:1.U21: Lautern - 1860 3:0.U19: Lautern - 1860 2:0.U17: Hoffenheim - 1860 3:0.Die Spiele des TSVProfis: 1860 - Braunschweig (Sonntag, 13 Uhr).

your_interactive_betslip

loading...