3. Liga

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Dynamo Dresden
1
1:0
3
2.
1. FC Magdeburg
0
0:0
0
2.
1. FC Saarbrücken
0
0:0
0
2.
FC Bayern München II
0
0:0
0
2.
Hansa Rostock
0
0:0
0
2.
FC Ingolstadt 04
0
0:0
0
2.
FC Viktoria Köln
0
0:0
0
2.
FSV Zwickau
0
0:0
0
2.
Hallescher FC
0
0:0
0
2.
KFC Uerdingen 05
0
0:0
0
2.
MSV Duisburg
0
0:0
0
2.
SC Verl 1924
0
0:0
0
2.
SpVgg Unterhaching
0
0:0
0
2.
SV Meppen
0
0:0
0
2.
SV Waldhof Mannheim
0
0:0
0
2.
SV Wehen Wiesbaden
0
0:0
0
2.
TSV 1860 München
0
0:0
0
2.
Turkgucu Ataspor Munchen
0
0:0
0
2.
VfB Lübeck
0
0:0
0
20.
1. FC Kaiserslautern
1
0:1
0
21.01.2020 - 15:54 Uhr
dieblaue24
Es gibt kaum einen ehemaligen Löwen-Profi, der den von Präsident Robert Reisinger eingeschlagenen Weg des TSV 1860 für gut befindet - ein Verhältnis mit Mehrheitsgesellschafter Hasan Ismaik auf ständige Konfrontation, kleine Ziele, ein unpassendes Miteinander (Daniel Bierofka, Bernhard Winkler) und zu guter Letzt: Giasing, Oida - ohne wirtschaftliche Potenz und Plan.Auch der erfolgreiche Unternehmer Thomas Hirschberger (u.a. früher Sausalitos, Hans im Glück) kann dem Reisinger-Weg, der mit der groß angekündigten Konsolidierung wenig zu tun hat, nichts abgewinnen. Der 57-jährige Gastronom gehört zu jener Generation, die die Löwen noch erstklassig gesehen haben, u.a. über die beiden verdienten Derby-Triumphe in der Saison 1999/2000 gejubelt haben, die mit dem Erreichen von Platz vier und der Qualifikation für die Champions League-Quali gekrönt worden sind. Das Problem: Über die Jahre haben sich viele ehemalige Wildmoser-Gegner mit den ständigen Änderungen in der Vereinssatzung ein “Imperium” bei 1860 aufgebaut, gegen das nur schwer “anzustinken” ist. Das Kuriose dabei: Wildmoser, mit großem Abstand erfolgreichster Präsident in den letzten 50 Jahren, wurde von genau dieser Seite vorgeworfen, dass er einen anti-demokratischen Kurs fahre. Dabei sind die aktuellen Spielregeln (siehe Präsidentenwahl: der Verwaltungsrat bestimmt einen einzigen Kandidaten) aus dem Mittelalter. Doch solange die Mitglieder sich nicht zu den einmal im Jahr stattfindenden Mitgliederversammlungen bewegen und eine Grillfeier oder den Geburtstag des Meerschweinchens 1860 vorziehen, beziehungsweise Fans nicht Mitglied werden, um die Entwicklungen zu stoppen, wird sich bei den Löwen wenig bis nichts ändern. Im Hintergrund gibt es viele Aktivisten, die mithelfen wollen, 1860 in gute Bahnen zu lenken. Doch ein schlüssiges und überzeugendes Konzept um die Kehrtwende einzuläuten - nein, das existiert nur in den Köpfen. Solange 50+1 gilt, ist der Schlüssel der Verwaltungsrat. Er wird im Sommer 2021 wiedergewählt. Um eine neue positive Richtung einzuschlagen, müssten besorgte Fans in den nächsten fünf Monaten Mitglied werden, um das Stimmrecht zu erhalten. Und diejenigen, die ihre Mitgliedschaft aus Frust zurückgeschickt haben, sollten überlegen, ob sie ihrem Herzensverein damit nicht noch mehr schaden. Aus neun Köpfen besteht der Pro1860-lastige Verwaltungsrat: Der aktuelle Verwaltungsratsboss Sascha Königsberg mischte früher bei den Ultras der Cosa Nostra mit - und dessen Vize Sebastian Seeböck hielt vor einigen Jahren ein Anti-Ismaik-Plakat auf der Haupttribüne hoch. Das Foto landete u.a. im “Münchner Merkur”.Der Weg ist also vorgezeichnet - oder gibt sich die große Fangemeinde doch noch einen letzten Ruck? Wahlen gewinnt ausschließlich der, der am besten mobilisieren kann. Klingt einfach, ist es aber nicht. Zumindest bis jetzt.
  

Like

Kommentieren

Mehr Nachrichten zu
TSV 1860 München

18.09.2020 - 20:12 Uhr
dieblaue24

Wird es eine Drittliga-Saison der Superlative? Die Begleiter überschlagen sich, reden von der “besten Dritten Liga der Welt” (Rudi Bommer). Zumindest haben nicht wenige Klubs auch in diesem Corona-Sommer kräftig zugeschlagen, insbesondere das Aufmotzen des Kaders beim 1. FC Kaiserslautern ist angesichts der finanziellen Schwierigkeiten in der Pfalz vielen Vereinen und Experten ein Dorn im Auge. Beim TSV 1860 geht’s harmonisch wie lange nicht zu, so dass man aus dem Staunen kaum mehr herauskommt. Jetzt muss jedoch diese gute Stimmung auch auf den Platz, wenn’s um Punkte geht, umgesetzt werden. „Wir haben viel Erfahrung gemischt mit jungen Wilden. Die Mischung macht’s. Wir sind von unserem Kader überzeugt”, erklärt Sport-Geschäftsführer Günther Gorenzel. Vier von fünf Sommer-Neuzugängen werden am Samstag in Meppen (14 Uhr, db24-Ticker) im Kader sein: Stephan Salger, Richy Neudecker, Martin Pusic und Erik Tallig. db24 checkt die 20 Vereine auf Herz und Nieren - und gibt eine Saisonprognose ab:DYNAMO DRESDENLigazugehörigkeit: seit Sommer 2020.Trainer: Markus Kauczinski (seit Dezember 2019)Schlüsselspieler: Chris Löwe, Sebastian Mai, Yannick Stark, Patrick Weihrauch, Philipp Hosiner, Panagiotis Vlachodimos.Marktwert: 8,93 Millionen Euro.Positiv: Toller Rückhalt der Fans. Gesunde Strukturen. Wahnsinnskader.Negativ: Bleibt der Erfolg aus, könnte die gute Stimmung schnell kippen.Besonderheit: Laut einer Trainer-Umfrage in Liga 3 rechnen 16 Übungsleiter mit dem direkten Dynamo-Aufstieg.db24-Saisonprognose: Platz 1.1. FC KAISERSLAUTERN Ligazugehörigkeit: seit Sommer 2018.Trainer: Boris Schommers (seit September 2019).Schlüsselspieler: Kevin Kraus, Tim Rieder, Carlo Sickinger, Adam Hlousek, Simon Skarlatidis, Nicolas Sessa, Marvin Pourie.Marktwert: 6,88 Millionen Euro.Positiv: Qualitativ sehr gut besetzter Kader, stimmgewaltige Fans. Erstliga-taugliches Stadion.Negativ: Finanzgebaren! Der FCK investiert in neue Spieler, zahlt aber nicht ausstehende Rechnungen (Großaspach!).Besonderheit: Zum Start sind einige wichtige Spieler (u.a. Sessa und Winkler) verletzt oder gesperrt.db24-Saisonprognose: Platz 2. VIKTORIA KÖLNLigazugehörigkeit: seit Sommer 2019.Trainer: Pavel Dotschev (seit Juli 2019)Schlüsselspieler: Mike Wunderlich, Sebastian Mielitz, Simon Handle, Kevin Holzweiler, Albert Bunjaku, Rene Klingenburg, Timmy Thiele, Marcel Risse.Marktwert: 6,0 Millionen Euro.Positiv: Kein Erfolgsdruck im Schatten des großen 1. FC Köln.Negativ: Wenig Interesse der Öffentlichkeit.Besonderheit: Mit Mäzen Franz-Josef Wernze hat der Klub einen finanzkräftigen Helfer an seiner Seite -der Etat soll sich im oberen Drittliga-Drittel bewegen.db24-Saisonprognose: Platz 3 bis 6.—HANSA ROSTOCKLigazugehörigkeit: seit Sommer 2012.Trainer: Jens Härtel (seit Januar 2019).Schlüsselspieler: Markus Kolke, Maurice Litka, Damian Roßbach, Jan Löhmannsröben, Bentley Baxter Bahn, Pascal Breier, John Verhoek.Marktwert: 5,35 Millionen Euro.Positiv: Gute Verstärkungen im Sommer getätigt - fantastisches Publikum.Negativ: Vereinslegende Kai Bülow hat aufgehört.Besonderheit: Rostock geht in seine 9. Drittliga-Saison - bald darf man sich Drittliga-Dino nennen.db24-Saisonprognose: Platz 4 bis 7.FC BAYERN 2Ligazugehörigkeit: seit Sommer 2019.Trainer: Holger Seitz (seit August 2020)Schlüsselspieler: Nicolas Feldhahn, Angelo Stiller, Timo Kern, Kamal Musiala, Leon Dajaku, Fiete Arp, Malik Tillman.Marktwert: 14,03 Millionen Euro.Positiv: Der Talent-Brunnen ist unerschöpflich an der Säbener Straße.Negativ: Durch die Meisterschaft in der Vorsaison werden die Gegner die Bayern-Amateure noch härter nehmen.Besonderheit: Kein Aufstiegsrecht als 2. Mannschaft.db24-Saisonprognose: Platz 5 bis 8.MSV DUISBURGLigazugehörigkeit: seit Sommer 2019.Trainer: Torsten Lieberknecht (seit Oktober 2018)Schlüsselspieler: Moritz Stoppelkamp, Vincent Vermeij, Orhan Ademi.Marktwert: 5,6 Millionen Euro.Positiv: Kein Aktionismus nach dem verpassten Zweitliga-Aufstieg.Negativ: Sport-Verbot für Kapitän Moritz Stoppelkamp. Rätselhafte Krankheit.Besonderheit: Bis zum Corona-Virus auf Aufstiegskurs - danach eingebrochen. Kann man diesen Schock verdauen?db24-Saisonprognose: Platz 6 bis 10.TSV 1860Ligazugehörigkeit: seit Sommer 2018.Trainer: Michael Köllner (seit November 2019)Schlüsselspieler: Marco Hiller, Quirin Moll, Stephan Salger, Dennis Dressel, Richard Neudecker, Sascha Mölders, Stefan Lex.Marktwert: 4,75 Millionen Euro.Positiv: Lerneffekt bei den Gesellschaftern: Keine Querschüsse - das Budget steht bis 2022.Negativ: Wieder war man zu spät dran auf dem Transfermarkt. Der Kader ist noch nicht ganz ausgereift.Besonderheit: Der Verein verkaufte trotz Corona bereits über 9000 Dauerkarten - sensationell.db24-Saisonprognose: Platz 4 bis 8.—SPVGG UNTERHACHINGLigazugehörigkeit: seit Sommer 2017.Trainer: Arie van Lent (seit August 2020).Schlüsselspieler: Nico Mantl, Christoph Greger, Markus Schwabl, Dominik Stahl, Luca Marseiler, Dominik Stroh Engel.Marktwert: 6,05 Millionen Euro.Positiv: Gemütliches Umfeld, Präsident Manni Schwabl ist über alles im Bilde.Negativ: Schwache Transferpolitik im Sommer.Besonderheit: Haching-Aktie ist auf 6,75 Euro gefallen - Tendenz weiter sinkend.db24-Saisonprognose: Platz 12 bis 17.TÜRKGÜCÜ MÜNCHEN Ligazugehörigkeit: seit Sommer 2020.Trainer: Alexander Schmidt (seit Juli 2020).Schlüsselspieler: Rene Vollath, Aaron Berzel, Yi-Young Park, Marco Holz, Sercan Sararer, Daniele Gabriele, Tom Boere.Marktwert: 5,38 Millionen Euro.Positiv: Angriffslustig - der türkische Klub will 1860 als Nummer 2 in München ablösen.Negativ: Zuletzt sorgten die eigenen Fans bei einem Testspiel in Innsbruck für Sorgenfalten bei den Verantwortlichen - zudem keine eigene Heimat: Der Drittliga-Aufsteiger switcht zwischen Grünwalder Stadion, Oly und Würzburg.Besonderheit: Mit Max Kothny hat Türkgücü den jüngsten Geschäftsführer im bezahlten deutschen Fußball. Er ist erst 23. Auch interessant: Präsident Hasan Kivran finanziert den Klub mit seinem Privatvermögen.db24-Saisonprognose: Platz 6 bis 10.FC INGOLSTADTLigazugehörigkeit: seit Sommer 2019.Trainer: Tomas Oral (seit März 2020).Schlüsselspieler: Fabijan Buntic, Björn Paulsen, Marc Stendera, Rico Preißinger, Fatih Kaya, Stefan Kutschke, Dennis Eckert Ayensa, Maxi Beister.Marktwert: 7,33 Millionen Euro.Positiv: Der Vorjahres-Kader konnte größtenteils gehalten und noch punktuell verstärkt werden.Negativ: Wie verdaut der FCI seinen Relegationsfluch?Besonderheit: Mit Marc Stendera hat der FCI einen Spieler verpflichtet, der in jungen Jahren zu den großen Talenten im deutschen Fußballg gehörte. Mittlerweile ist der Mittelfeldspieler, der von Hannover 96 kam, 25 und am Scheideweg seiner Karriere.db24-Saisonprognose: Platz 3 bis 7.SV WEHEN WIESBADENLigazugehörigkeit: seit Sommer 2020.Trainer: Rüdiger Rehm (seit Februar 2017).Schlüsselspieler: Tim Boss, Dennis Kempe, Sascha Mockenhaupt, Paterson Chato, Stefan Aigner, Gianluca Korte, Marvin Ajani, Philipp Tietz.Marktwert: 6,28 Millionen Euro.Positiv: Der Klub setzt auf Kontinuität - siehe Trainer-Besetzung. Seit 2017 ist Rehm unantastbar.Negativ: Mit Manuel Schäffler haben die Hessen ihren absoluten Torjäger an Nürnberg verloren.Besonderheit: Markus Hankammer ist Präsident, Sponsor und Mäzen in einem. Ohne ihn geht nichts beim SV Wehen Wiesbaden.db24-Saisonprognose: Platz 3 bis 7.1. FC SAARBRÜCKENLigazugehörigkeit: seit Sommer 2020.Trainer: Lukas Kwasniok (seit Dezember 2019).Schlüsselspieler Daniel Batz, Fanol Perdedaj, Mergim Fejzullahu, Markus Mendler, Nicklas Shipnoski, Sebastian Jacob.Marktwert: 4,23 Millionen Euro.Positiv: Der Pokal-Halbfinalist konnte seine Aufstiegsmannschaft halten.Negativ: Gleich mehrere wichtige Spieler sind aktuell verletzt.Besonderheit: Der ehemalige Erstligist kehrt pünktlich zum ersten Heimspiel gegen Rostock (26. September) in den umgebauten Ludwigspark zurück.db24-Saisonprognose: Platz 8 bis 13.SV MEPPEN Ligazugehörigkeit: seit Sommer 2017.Trainer: Torsten Frings (seit Juli 2020).Schlüsselspieler: Steffen Puttkammer, Thilo Leugers, Markus Piossek, Valdet Rama, Christoph Hemlein, Rene Guder, Dejan Bozic.Marktwert: 4,83 Millionen Euro.Positiv: Der SVM steht vor allem für seine Tugenden Kampf und Herz.Negativ: Der Trainer-Wechsel könnte sich bemerkbar machen: Christian Neidhart (jetzt RWE) hat eine große Lücke hinterlassen. Auch Torjäger Deniz Undav (Belgien 2. Liga) wird man schmerzlich vermissen.Besonderheit: Mit Torsten Frings sitzt eine deutsche Fußballlegende auf der Trainerbank - Vize-Weltmeister von 2002.db24-Saisonprognose: Platz 14 bis 18. WALDHOF MANNHEIM Ligazugehörigkeit: seit Sommer 2019.Trainer: Patrick Glöckner (seit Juli 2020).Schlüsselspieler: Marcel Hofrath, Max Christiansen, Rafael Garcia, Dominik Martinovic, Arianit Ferati.Marktwert: 4,35 Millionen Euro.Positiv: Jesper Verlaat und Max Christiansen haben ihre Corona-Quarantäne beendet.Negativ: Die zweite Saison nach dem Aufstieg wird die schwerste.Besonderheit: Sportchef Jochen Kientz und Trainer Patrick Glöckner sind seit ihrer Jugend befreundet.db24-Saisonprognose: Platz 12 bis 16.—KFC UERDINGENLigazugehörigkeit: seit Sommer 2018.Trainer: Stefan Krämer (seit März 2020).Schlüsselspieler: Hidde Jurjus, Jan Kirchhoff, Kolja Pusch, Tim Albutat.Marktwert: 6,95 Millionen Euro.Positiv: Präsident Ponomarev ist in den letzten Monaten etwas ruhiger.Negativ: Der Ex-Erstligist spielt weiter in der überdimensionalen Düsseldorfer Esprit-Arena.Besonderheit: Der KFC plant ohne Weltmeister Großkreutz.db24-Saisonprognose: Platz 10 bis 14.1. FC MAGDEBURG Ligazugehörigkeit: seit Sommer 2019.Trainer: Thomas Hoßmang (seit Juli 2020).Schlüsselspieler: Christian Beck, Timo Perthel, Sörgen Betram, Jürgen Gjasula, Thore Jacobsen.Marktwert: 5,23 Millionen Euro.Positiv: Hexenkessel als sportliches Wohnzimmer - ein Plus.Negativ: Offensiv limitiert.Besonderheit: Geschäftsführer Mario Kallnik steht schwer in der Kritik.db24-Saisonprognose: Platz 7 bis 11.HALLESCHER FC Ligazugehörigkeit: seit Sommer 2012.Trainer: Florian Schnorrenberg (seit Juni 2020).Schlüsselspieler: Kai Eisele, Terrence Boyd, Marcel Titsch-Rivero, Toni Lindenhahn, Jonas Nietfeld.Marktwert: 5,3 Millionen Euro.Positiv: Noch kann Halle seinen Torjäger Boyd halten - doch wie lange noch?Negativ: Der Abschied von Trainer Torsten Ziegner hängt nach.Besonderheit: Die Mannschaft hat sich mit einer Bootsfahrt auf der Saale auf die Saison eingestimmt.db24-Saisonprognose: Platz 14 bis 18.FSV ZWICKAU Ligazugehörigkeit: seit Sommer 2016.Trainer: Joe Enochs (Juli 2018).Schlüsselspieler: Johannes Brinkies, Davy Frick, Morris Schröter, Manfred Starke, Ronny König.Marktwert: 4,2 Millionen Euro.Positiv: Das Festhalten an Enochs nach der Zitterpartie Klassenerhalt.Negativ: Dritte Liga ist insbesondere für den FSV unter aktuellen Bedingungen ein wirtschaftlicher Kraftakt.Besonderheit: Morris Schröter ist dem Klub trotz guter Angebote treu geblieben.db24-Saisonprognose: Platz 16 bis 20.VFB LÜBECKLigazugehörigkeit: seit Sommer 2020.Trainer: Rolf Martin Landerl (seit Juli 2016)Schlüsselspieler: Lukas Raeder, Yannick Deichmann, Soufian Benyamina.Marktwert: 3,98 Millionen Euro.Positiv: Trainer Landerl ist seit vier Jahren im Amt - das ist für diesen Bereich eine lange Zeit.Negativ: Der Fußballplatz an der Lohmühle ist noch ein Stadion alter Schule.Besonderheit: Im Sommer 2006 warf der VFB die Löwen aus dem DFB-Pokal.db24-Saisonprognose: Platz 19.SC VERLLigazugehörigkeit: seit Sommer 2020.Trainer: Guerino Capretti (seit April 2017).Schlüsselspieler: Zlatko Janjic.Marktwert: 3,25 Millionen Euro.Positiv: Aufstiegseuphorie.Negativ: Mit dem 21-jährigen Jan Schöppner hat der Klub einen wichtigen Fixspieler an den Zweitligisten Heidenheim verloren.Besonderheit: Der ostwestfälische Club darf drei der ersten vier Heimspiele in seiner Heimat, der SPORTCLUB Arena an der Poststraße, austragen. Dann muss er temporär nach Paderborn umziehen.db24-Saisonprognose: Platz 20.

18.09.2020 - 18:50 Uhr
sechzger.de

Na, kribbelt es schon? Morgen starten die Löwen endlich in diese in vielerlei Hinsicht besondere Saison; sechzger.de ist dabei und liefert Euch einen LIVETICKER aus Meppen! Völlig unabhängig von Corona ist die Liga vermutlich ausgeglichen wie selten zuvor und auch die prominente Besetzung mit den ehemaligen Erstligisten 1. FC Kaiserslautern, 1. FC Saarbrücken, SV Waldhof…

Interessante Nachrichten

your_interactive_betslip

loading...