Bundesliga 19/20

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1
THW Kiel
14
427:367
24
2
SG Flensburg-Handewitt
16
425:371
24
3
Rhein Neckar Löwen
16
458:416
24
4
TSV Hannover-Burgdorf
15
432:404
22
5
SC Magdeburg
16
479:432
22
6
MT Melsungen
16
439:433
21
7
Füchse Berlin
15
424:381
20
8
SC Dhfk Leipzig
16
446:449
18
9
Bergischer HC
16
435:446
15
10
HSG Wetzlar
15
421:422
14
11
HBW Balingen/Weilstetten
15
421:435
13
12
Frisch Auf Göppingen
16
402:422
13
13
HC Erlangen
15
387:402
12
14
TV Bittenfeld
15
391:424
10
15
TSV GWD Minden
16
421:441
10
16
TBV Lemgo
16
434:465
10
17
TSG Ludwigshafen-Friesenheim
16
372:417
6
18
HSG Nordhorn-Lingen
16
378:465
2

Durchaus Positives nimmt TuS-Trainer Emir Kurtagic aus der Partie vom vergangenen Wochenende gegen den HSC 2000 Coburg mit in die aktuelle Trainingswoche und damit auch in die Vorbereitung auf das kommende Match gegen die HSG Krefeld, jetzt am Freitag, 19.30 Uhr, in der Merkur Arena. Mit einem Sieg gegen die bislang punktemäßig erfolglosen Krefelder „Eagles“ könnte der TuS N-Lübbecke sein Punktekonto (3:3) wieder positiv gestalten.

mehr auf tus-n-luebbecke.de

Mehr Nachrichten zu
Tus-N-Lübbecke

Der nächste Gegner des TuS N-Lübbecke kommt derzeit mit der Empfehlung von 8 Siegen aus 8 Heimspielen daher. Da ist es sehr nachvollziehbar, wenn Lübbeckes Trainer Emir Kurtagic davon spricht, er erwarte „ein heißes Spiel bei einer Mannschaft, die zuhause auch schon Spitzenteams in die Schranken gewiesen hat und nach dem Aufstieg vergangenen Sommer weiterhin sehr positiv gestimmt in seine Partien geht“.

Interessante Nachrichten

your_interactive_betslip

loading...