Als letzte Teilnehmer haben Michael van Gerwen und Gerwyn Price beim Grand Slam of Darts den Einzug in die Runde der letzten vier perfekt gemacht. Der Weltranglistenerste van Gerwen machte beim 16:6-Sieg mit Adrian Lewis kurzen Prozess, Price schlug seinerseits Gary Anderson mit 16:9.

mehr auf Spox Darts

Mehr Nachrichten zu
Anderson, Gary

Nico Kurz - der deutsche NewcomerGeboren: 7. Januar 1997 in HanauFamilienstand: ledigSpitzname: -Wurfhand: rechtsEinlaufmusik: "Live is life" von OpusUnmittelbar nach dem größten Erfolg seiner noch jungen Karriere klatschte Nico Kurz nur einmal kurz in die Hände - der Rest war eher ungläubiges Staunen. Kurz freute sich eher nach innen, als seinen Gefühlen freien Lauf zu lassen. Sekunden zuvor hatte er im Finale der Super League Darts Germany für eine große Überraschung gesorgt. Der gebürtige Hanauer zeigte eine bärenstarke Leistung und ließ Martin Schindler bei seinem 10:6-Finalerfolg keine Chance. Der 22 Jahre alte Kurz fährt damit erstmals zur Darts-Weltmeisterschaft im altehrwürdigen Alexandra Palace. (Die Darts-WM 2020 vom 13. Dezember bis zum 1. Januar LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM)Was dies für ihn bedeutet, hatte Kurz auch Minuten nach seinem Triumph noch nicht realisiert. "Ich glaube, das wird mir erst in den nächsten Tagen bewusst werden, was da abläuft. Das ist der Traum jedes Darts-Spielers, dort aufzulaufen", verriet er SPORT1.Kurz: hatte nur Fußball im Kopf"Lange hatte Kurz jedoch den Traum, in einer anderen Sportart einmal erfolgreich zu sein - Fußball. Bis zur vergangenen Saison spielte der Fan von Eintracht Frankfurt in der zweiten Mannschaft des FC Karben in der Kreisliga. In dieser Saison taucht er auf der Homepage des Vereins nicht im Kader auf. "Ich hatte immer nur Fußball im Kopf", gestand Kurz 2018 der Bild. Die Darts-WM 2020 im Alexandra Palace ab dem 13. Dezember LIVE auf SPORT1 im Free-TV und LivestreamDies ist umso erstaunlicher, wenn man einen genauen Blick auf den sportlichen Background in seinem Elternhaus wirft. Vater Holger Kurz und Mutter Sabine Lisch-Kurz waren - und sind immer noch - sehr erfolgreiche E-Dartspieler. Beide dürfen sich deutsche Meister nennen und waren auch schon bei der WM im E-Dart in Las Vegas dabei. Um bestmögliche Trainingsbedingungen zu haben, errichteten sie in ihrem Haus in Nidderau bei Frankfurt einen Darts-Raum. Diesen betrat ihr Sprössling jedoch lange nur aus Langeweile.Erst 2014 begann Nico sich mehr für die große Leidenschaft zu interessieren. Er intensivierte sein Training - erste Erfolge sollten sich schnell einstellen.  Europameister im E-Dart2015 und 2017 wurde er deutscher Meister im E-Dart, hinzu kam der Europameistertitel 2017. Auch im Steeldarts ging es Stück für Stück bergauf. 2016 qualifizierte er sich erstmals für die deutsche Super League, in der jedes Jahr ein Starter für die WM ermittelt wird. Auf der PDC Development Tour standen zwei Achtelfinals für das deutsche Talent zu Buche.Die Profidarts und jede Menge Dart-Zubehör gibt es natürlich auch im SPORT1-Shop zu kaufenIm Konzert der besten Spieler der Welt machte Kurz erstmals 2018 auf sich aufmerksam. Nach überstandener Qualifikation für das German Darts Masters traf er auf Schalke in der 1. Runde auf Jamie Lewis. Kurz spielte stark, hatte sogar einen Matchdart, musste sich am Ende dann aber 5:6 geschlagen geben.Niederlage trotz sieben MatchdartsMit dem Belgier Kim Huybrechts hatte er bei den European Darts Open 2019 in Leverkusen den nächsten etablierten Spieler am Rande einer Niederlage. Diesmal reichten sogar sieben Matchdarts nicht zum Sieg, doch Kurz lieferte erneut eine Kostprobe seines Talents.Sein zweiter Auftritt beim German Darts Masters war dann von Erfolg geprägt - sogar von einem sehr bemerkenswerten. Völlig überraschend gewann Kurz gegen den zweimaligen Weltmeister Gary Anderson aus Schottland. Beinahe landete er im Viertelfinale gegen den späteren Turniersieger Peter Wright die nächste Überraschung, unterlag nach harter Gegenwehr mit 6:8.Das Selbstvertrauen aus den guten Matches gegen Topspieler nahm er dann mit in die Super League Darts Germany. Als Tabellenerster nach der Hauptrunde zog er in das Finalturnier in Hildesheim ein. Dort beendete mit seinem Triumph bei den Playoffs der besten acht Spieler den "Fluch des Erstplatzierten". Zuvor hatte sich noch kein Tabellenführer nach der Hauptrunde das Ticket zur WM sichern können. SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGEBis zur WM wird Kurz sicherlich noch die eine oder andere zusätzliche Trainingseinheit einlegen. Doch das wird gar nicht so einfach. Kurz arbeitet in Vollzeit als Industriemechaniker bei den Stadtwerken Hanau und trainiert nur nach der Arbeit. Von seinen Einkünften als Darts-Spieler kann er bisher bei weitem nicht leben. Beim 183. der PDC Order of Merit sind gerade einmal 1000 Pfund in der Kategorie "Preisgeld" aufgeführt. Zum Vergleich: Bei der deutschen Nummer eins Max Hopp stehen dort 190.000 Pfund zu Buche. Kurz noch ohne SpitznameNeben mehr Preisgeld haben Hopp und alle weiteren Topspieler auch etwas zu bieten, was Kurz bislang noch nicht hat: einen Spitznamen. Diesen gilt es in den nächsten Wochen noch festzulegen. Doch egal ob mit oder Spitzname, seine persönliche Vorgabe für die Darts-Weltmeisterschaft steht schon: "Mein Ziel ist es, mein Spiel, so wie ich es auch im Finale gegen Martin gezeigt habe, da abzurufen. Und dann wird man schauen, was rauskommt."Größte Karriereerfolge von Nico Kurz2019: Viertelfinale German Darts Masters, Sieger Super League Darts Germany2018: Teilnahme German Darts Masters2017: Deutscher Meister E-Dart, Europameister E-Dart2015: Deutscher Meister E-Dart

Am 13. Dezember beginnt die PDC Darts-WM 2020 - und seit Montag ist endlich klar, wie der Spielplan aussieht.Nicht selten entscheidet die Auslosung darüber, wer zur Überraschung des Turniers werden kann und wem ein frühes Aus droht.Doch sieht die Konstellation und der Weg der Superstars um Michael van Gerwen aus? Kann Max Hopp überraschen und als erster Deutscher das Achtelfinale erreichen? Und welche Chancen haben seine Landsmänner Gabriel Clemens und Nico Kurz?SPORT1 beleuchtet den Spielplan - und erklärt den Weg der Stars.Michael van GerwenDer Titelverteidiger und Weltranglistenerste ist auch in diesem Jahr der absolute Top-Favorit. Dreimal wurde er schon Weltmeister und der vierte Titel ist fest im Blick - zumal der Draw ihm in die Karten spielt.Van Gerwen greift erst in der zweiten Runde ins Geschehen ein. Dort bekommt er es mit Jelle Klaasen oder Kevin Burness zu tun. Ein Duell mit Klaasen hätte besondere Würze, da die beiden Niederländer sich nicht ausstehen können.In der dritten Runde könnte van Gerwen dem Engländer Mark McGeeney oder dem Kanadier Matt Campbell begegnen. Wahrscheinlicher ist aber ein Duell mit dem gesetzten Schnellwerfer Ricky Evans. Der Engländer steht auf Rang 32 und schaffte es in den Jahren 2014 und 2016 in die dritte Runde - weiter allerdings nie.Den ersten Spieler aus der Top 10 kann van Gerwen erst im Viertelfinale treffen - der Setzliste nach James Wade oder Ian White. Sollten Hopp oder Clemens ihre Topleistung abrufen, wäre auch ein Duell mit einem der beiden Deutschen möglich.Im Halbfinale ist dann vieles möglich. Die stärksten Gegner in der anderen Hälfte sollten auf dem Papier aber Michael Smith und Gary Anderson sein. Ein Match gegen Rob Cross oder Gerwyn Price kann es erst im Finale geben.SPORT1 DARTS ADVENTSKALENDER 2019 - Das Geschenk für jeden Darts-Begeisterten - HIER SICHERN | ANZEIGERob CrossEtwas schwerer sieht der Weg von Cross ins Finale aus.Der Weltmeister von 2018 und Weltranglistenzweite steht selbstredend auch schon sicher in der zweiten Runde. Dort kommt es vermutlich zum Duell mit dem Belgier Kim Huybrechts, falls dieser sich nicht vom Niederländer Geert Nentjes düpieren lässt.Danny Noppert als wahrscheinlicher Drittrundengegner sollte Cross aber besser nicht unterschätzen. Auch im Achtelfinale drohen Cross mit dem Weltranglisten-15. Joe Cullen oder Überraschungskandidat James Wilson unangenehme Gegner.Im Viertelfinale wird es dann richtig schwer, wenn Brocken wie Dave Chisnall oder Peter Wright warten könnten. Sollte Cross sich hier durchsetzen, könnte es im Halbfinale zum Mega-Duell mit Gerwyn Price kommen.Die Darts-WM 2020 im Alexandra Palace ab dem 13. Dezember LIVE auf SPORT1 im Free-TV und LivestreamGerwyn PriceDer Weltranglistendritte und Bad Boy des Sports gewann unlängst den Grand Slam of Darts. Dabei schaltete Gerwyn Price sogar van Gerwen aus. Bei der WM wird er sich aber warm anziehen müssen, denn sein Quarter ist wohl das schwerste im Draw.Bereits in Runde zwei droht mit William O'Connor ein Gegner, der sehr stark spielen kann. In der nächsten Runde könnte mit John Henderson der nächste unangenehme Gegner lauern. Auch im Achtelfinale würden mit Simon Whitlock oder Mervyn King voraussichtlich namhafte Gegner warten. An ein Halbfinalduell mit Cross oder Wright wird Price angesichts dieses Draws sicher noch nicht denken. Gary AndersonDer Quarter des Schotten ist wohl der Schwierigste, um den Halbfinalisten daraus vorherzusagen. Der in diesem Jahr oft von Verletzungsproblemen geplagte Gary Anderson befindet sich aktuell nicht in seiner Bestform.Bis in Runde drei sollte er ohne Probleme kommen, dann wartet mit Steve West der erste kleine Härtetest. im Achtelfinale wird es noch schwerer. Sowohl Nathan Aspinall als auch Krzysztof Ratajski ist ein Sieg gegen Anderson zuzutrauen.Sollte Anderson sich dennoch durchsetzen, warten im Viertelfinale starke Gegner. Am wahrscheinlichsten ist ein Duell mit Michael Smith, aber auch Adrian Lewis, Darren Webster und Dimitri van Bergh können in einen Lauf kommen, der sie brandgefährlich für Anderson macht. Clemens/Hopp/KurzAuf dem ersten Blick hat es das Los nicht gut mit den deutschen Dartspielern gemeint. Neuling Nico Kurz hat Außenseiter-Chancen gegen James Wilson, Gabriel Clemens hat mit Benito van de Pas einen der gefährlichsten Auftaktgegner im Draw und falls Clemens sich da durchsetzt, würde es zum deutschen Duell mit Max Hopp kommen.Aber sollte sich ein Deutscher bis in Runde 3 vorspielen, ist vieles möglich. Top-10-Spieler Ian White hat zuletzt zwar ansteigende Form bewiesen, ist an einem guten Tag von Hopp oder Clemens aber zu bezwingen. Gelingt dies, warten im Achtelfinale aller Voraussicht nach der wechselhaft spielende James Wade oder Steve Beaton. Auch das wäre keine völlig unlösbare Aufgabe.Die Chance auf ein Viertelfinale eines deutschen Teilnehmers ist daher so groß wie nie. Gegen Michael van Gerwen müsste dann allerdings schon ein Darts-Wunder her.Spannende ErstrundenduelleIn der ersten Runde werden viele Augen auf Raymond van Barneyveld gerichtet sein. Die Darts-Legende beendet nach der WM seine Karriere. In seinem Erstrundenduell trifft er auf den US-Amerikaner Darin Young, den "Barney" besser nicht unterschätzen sollte.Auch die beiden qualifizierten Frauen sind in der ersten Runde im Einsatz. Die Japanerin Mikuru Suzuki trifft auf James Richardson, für die Britin Fallon Sherrock kommt es zum Duell mit Ted Evetts.Darts-Opa Paul Lim ist natürlich auch wieder am Start. Der 65-Jährige aus Singapur trifft in seiner Erstrundenpartie auf den Engländer Luke Woodhouse.Justin Pipe, der mit seinem Hustentrick bei der WM 2018 für Aufregung sorgte, ist auch wieder zurück. Der Engländer mit dem Spitznamen "The Force" bekommt es in Runde 1 mit dem Slowenen Benjamin Pratnemer zu tun.

In knapp drei Wochen steht mit der Darts-WM in London das Darts-Highlight des Jahres an.SPORT1 ist wieder mittendrin und zeigt das Pfeile-Spektakel aus dem legendären Alexandra Palace in London ab dem 13. Dezember täglich live im Free-TV und im kostenlosen Livestream auf YouTube.Bislang haben sich mit Max Hopp, Gabriel Clemens und Nico Kurz drei deutsche Spieler für die WM qualifiziert, ein weiterer Starter könnte noch kurzfristig über das letzte Qualifikationsturnier dazukommen.Auf wen treffen die deutschen Teilnehmer und die Superstars wie Titelverteidiger Michael van Gerwen, Rob Cross oder Gary Anderson? SPORT1 hat die Antwort und überträgt die WM-Auslosung am kommenden Montag live ab 18:00 Uhr im Free-TV.SPORT1 DARTS ADVENTSKALENDER 2019 - Das Geschenk für jeden Darts-Begeisterten - HIER SICHERN | ANZEIGEDeutsche Darter mit nächstem Angriff auf die WeltspitzeDas deutsche Aufgebot unter den 96 WM-Startern wird von Max Hopp angeführt. Der 23-Jährige steht in der Order of Merit der Professional Darts Corporation (PDC) aktuell auf Rang 25 und ist damit bereits für die 2. Runde gesetzt.Insgesamt ist es für die deutsche Nummer eins bereits die siebte WM-Teilnahme. Im Vorjahr kam der "Maximiser" erstmals bis in die 3. Runde, dort scheiterte er mit 1:4 am späteren Weltmeister Michael van Gerwen.Für Gabriel Clemens geht es zum zweiten Mal nach London, der 36-jährige Saarländer hat sich über die Rangliste der Pro Tour für die WM qualifiziert und blickt bislang auf eine starke Saison zurück. Seine gute Form stellte der "German Giant" zuletzt beim Grand Slam unter Beweis, als er mit einem Average von 110,27 einen neuen deutschen Rekord vor TV-Kameras aufstellte.Bei der WM 2019 war für Clemens nach einer knappen 2:3-Niederlage gegen John Henderson in der 2. Runde Endstation, diesmal könnte es weiter gehen.Der 22-jährige Nico Kurz steht dagegen vor seiner WM-Premiere. Das Ticket nach London sicherte sich der Hanauer durch den Sieg beim Finale der Super League Darts Germany, wo er unter anderem Martin Schindler bezwingen konnte. "Die Gefühle sind unbeschreiblich. Das ist der Traum jedes Darts-Spielers, dort aufzulaufen", freute sich Kurz anschließend im SPORT1 Interview und ergänzte mit Blick auf die WM: "Ziel ist es, mein Spiel, so wie ich es auch im Finale gegen Martin gezeigt habe, in London abzurufen. Und dann schauen wir mal, was rauskommt."Die Darts-WM 2020 im Alexander Palace ab dem 13. Dezember LIVE auf SPORT1 im Free-TV und LivestreamVan Gerwen, Cross und Price gehören zu den WM-FavoritenNeben den deutschen Gegnern darf man auch auf die Lose der Superstars gespannt sein. Als Topfavorit gilt einmal mehr der amtierende Weltmeister Michael van Gerwen, ebenfalls zu den Titelkandidaten zählen van Gerwens Vorgänger Rob Cross, Vorjahresfinalist Michael Smith und die beiden Schotten Gary Anderson und Peter Wright.Nach seiner beeindruckenden Titelverteidigung beim Grand Slam of Darts ist auch dem Waliser Gerwyn Price beim Showdown im Alexandra Palace einiges zuzutrauen.Die Darts-WM 2020 auf SPORT1SPORT1 überträgt die Darts-WM bereits seit 2004 jährlich live im Free-TV und ist damit bei der anstehenden Auflage bereits zum 16. Mal mittendrin: Diesmal wird das Pfeile-Spektakel mit der umfangreichsten Abbildung präsentiert, die es bislang im deutschen TV gegeben hat.Insgesamt stehen auf SPORT1 von der 1. Runde ab dem 13. Dezember bis zum Finale am 1. Januar im Free-TV über 115 Livestunden auf dem Programm, außerdem werden regelmäßig Highlight-Zusammenfassungen gezeigt, auch an den spielfreien Tagen.Als führende 360° Sportplattform Deutschlands bietet SPORT1 der Darts-WM dazu auch die passende digitale Bühne: Alle Sessions des Turniers gibt es in voller Länge im kostenlosen Livestream auf dem YouTube-Channel von SPORT1 zu sehen, ausgewählte Sessions auch im Livestream auf SPORT1.de. Darüber hinaus werden die Fans über die Online-, Mobile- und Social-Media-Angebote von SPORT1 mit Videos, News, Interviews und Statistiken versorgt. Alles zum Pfeile-Spektakel für unterwegs bietet der Darts-Kanal auf SPORT1.de und in der SPORT1 App.So können Sie die Auslosung der Darts-WM 2020 LIVE verfolgen: TV: SPORT1Stream: Sport1.de, YouTubeund in der SPORT1 App

Interessante Nachrichten

The voluble Welshman is among the world championship favourites but divides the darts fanbaseGerwyn Price is calm now. On a grey Thursday in the Welsh valleys, he is thoughtful and reflective as he ponders his unlikely journey to the top of a sport he barely played until adulthood. Six years ago, he was a professional rugby player for Neath, throwing a few arrows in his spare evenings. This week, however, he will step out at Alexandra Palace in London as the coming force of darts: the two-time Grand Slam champion, the provisional world No 2 and one of the most electrifying and controversial characters in the sport.How it all happened is the question everyone wants to ask. He does not quite know the answer, but what he does know is that when he pulls that shiny shirt over his tightly coiled frame, it may as well be a superhero’s cape, awakening something in him. The adrenalin begins to course. He is prone to bellow in opponents’ faces at full volume. And he starts playing devastating darts. In a game dominated by psyche, Price has created a feared character with no apparent ceiling. Continue reading...

Neuer Look für Daryl "Super Chin" Gurney.Der Nordire, der bei der anstehenden Darts-WM (ab 13. Dezember täglich LIVE im TV) zum Favoritenkreis zählt, hat sich seine Haare komplett abrasiert, doch diese Veränderung hat einen ernsten Hintergrund. (Spielplan der Darts-WM 2020)Im SPORT1-Interview erklärt Gurney, warum er das getan hat und spricht zudem über die Dominanz von Michael van Gerwen sowie das Verhalten der deutschen Darts-Fans.Die Darts-WM 2020 im Alexandra Palace ab dem 13. Dezember LIVE auf SPORT1 im Free-TV und LivestreamSPORT1: Herr Gurney, Sie haben eine neue Frisur. Was ist mit ihren Haaren passiert?Daryl Gurney: Mein bester Freund ist an Mukoviszidose gestorben. Ich bin noch jung genug, dass meine Haare wieder wachsen. Also habe ich sie abrasiert für den guten Zweck im Rahmen einer Charity-Aktion für die Erkrankung. Gurney: "WM für mich das absolute Highlight"SPORT1: Blicken wir auf die anstehende Weltmeisterschaft im Alexandra Palace. Was bedeutet Ihnen das Turnier?Gurney: Es ist das größte Darts-Turnier der Welt am für mich besten Ort. Die Fans sind fantastisch. Du denkst, da seien 10.000 Menschen in der Halle, dabei sind es in Wahrheit nur 3.500. Für mich ist es das absolute Highlight des Jahres.SPORT1: Was sind ihre Ziele bei der Darts-WM?Gurney: Natürlich würde ich gerne, die WM einmal gewinnen. Ich trainiere sehr hart. Ich weiß, welche Fehler ich mache und wo ich mich noch verbessern muss. Ich muss vor allem mental noch stärker werden.ANZEIGE: Jetzt das Starterset sichern – hier geht es zum SPORT1-Darts-Shop"Spieler haben Angst vor van Gerwen"SPORT1: Michael van Gerwen ist aktuell der wohl beste Spieler der Welt und auch Topfavorit bei der WM. Was zeichnet ihn aus?Gurney: Er ist ein phänomenaler Spieler, derzeit der beste Spieler der Welt. Da kann man nur den Hut ziehen. Wenn er es schafft Phil Taylors Rekord zu brechen, wird er der beste Spieler sein, den es jemals gab. Ich hätte die zwei gerne in ihrer Topform gegeneinander spielen sehen. Man kann zu MvG nur aufsehen, er ist sehr engagiert und fokussiert. Auch nachdem er schon alles gewonnen hat, hat er immer noch den Ehrgeiz, jedes Spiel gewinnen zu wollen.SPORT1: Fürchten Sie sich vor seiner Dominanz? Gurney: Mehr oder weniger jeder Spieler fürchtet ihn als Gegner. Ich habe keine Angst mehr vor ihm. Das ist der Grund, warum ich ihn zuletzt schlagen konnte. Früher habe ich immer gedacht, er muss eine Maschine sein. Aber mit der Zeit habe ich gelernt, auch Michael ist nur ein Mensch - und Menschen machen Fehler. Trotzdem haben immer noch 80 Prozent aller PDC-Spieler Angst vor van Gerwen.Gurney über deutsche Fans im Ally PallySPORT1: Inzwischen gibt es auch viele deutsche Fans im Ally Pally, die von einigen Darts-Stars wie Rob Cross bereits kritisiert wurden. Wie denken Sie darüber? Gurney: Die deutschen Fans sind super bis zu dem Moment, in dem du gegen einen deutschen Spieler antreten musst. Dann wirst du im Ally Pally ausgebuht. Es zeigt, wie groß Darts geworden ist und wie populär es auch in Deutschland ist. Mit Gabriel Clemens, Max Hopp und Martin Schindler hat Deutschland sehr gute Darts-Spieler, die auf sehr hohem Niveau spielen. SPORT1: Wie wichtig ist der mentale Aspekt beim Darts?Gurney: In manchen Spielen bist du deinem Gegner in einem Satz schamlos überlegen, im nächsten Satz kannst du ihm aber genauso hoffnungslos unterlegen sein. Die Frage ist dann immer, wie du damit im Spiel umgehst. In diesen Moment musst du dann mental Stärke beweisen und das Spiel nicht aus der Hand geben. Darts heutzutage ist auf einem so hohen Niveau, da wird es immer Spiele geben, die du auch mal verlierst.

Auf dem Trainingszentrum des FC Liverpool ist es zu einer besonderen Darts-Partie gekommen.Am Donnerstag besuchten Legende Raymond van Barneveld und der beste deutsche Profi Max Hopp den Champions-League-Sieger und spielten dabei auch eine Partie Darts.Die Darts-WM 2020 im Alexandra Palace ab dem 13. Dezember LIVE auf SPORT1 im Free-TV und LivestreamKlopp tat sich mit Hopp zusammen, "Barney" spielte mit Liverpools niederländischem Co-Trainer Pepijn Lijnders. Wer den "Klassiker" Niederlande gegen Deutschland gewann, verrieten die Akteure nicht.Van Barneveld trifft van DijkHinterher posierte van Barneveld, der seine Karriere nach der WM 2020 beendet, noch mit seinen Landsmännern Virgil van Dijk und Georgionio Wijnaldum.ANZEIGE: Jetzt das Starterset sichern – hier geht es zum SPORT1-Darts-Shop"Barney" trifft zum WM-Auftakt auf den US-Amerikaner Darin Young, Hopp auf den Sieger der Partie Gabriel Clemens gegen Benito van de Pas.

your_interactive_betslip

loading...