Atlantic Division

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Toronto Raptors
64
-
-
2.
Boston Celtics
64
-
-
3.
Philadelphia 76ers
65
-
-
4.
Brooklyn Nets
64
-
-
5.
New York Knicks
66
-
-

Central Division

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Milwaukee Bucks
65
-
-
2.
Indiana Pacers
65
-
-
3.
Chicago Bulls
65
-
-
4.
Detroit Pistons
66
-
-
5.
Cleveland Cavaliers
65
-
-

Eastern Conference

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Milwaukee Bucks
65
-
-
2.
Toronto Raptors
64
-
-
3.
Boston Celtics
64
-
-
4.
Miami Heat
65
-
-
5.
Indiana Pacers
65
-
-
6.
Philadelphia 76ers
65
-
-
7.
Brooklyn Nets
64
-
-
8.
Orlando Magic
65
-
-
9.
Washington Wizards
64
-
-
10.
Charlotte Hornets
65
-
-
11.
Chicago Bulls
65
-
-
12.
New York Knicks
66
-
-
13.
Detroit Pistons
66
-
-
14.
Atlanta Hawks
67
-
-
15.
Cleveland Cavaliers
65
-
-

NBA

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Milwaukee Bucks
65
-
-
2.
Los Angeles Lakers
63
-
-
3.
Toronto Raptors
64
-
-
4.
Los Angeles Clippers
64
-
-
5.
Boston Celtics
64
-
-
6.
Denver Nuggets
65
-
-
7.
Utah Jazz
64
-
-
8.
Miami Heat
65
-
-
9.
Houston Rockets
64
-
-
9.
Oklahoma City Thunder
64
-
-
11.
Indiana Pacers
65
-
-
11.
Philadelphia 76ers
65
-
-
13.
Dallas Mavericks
67
-
-
14.
Memphis Grizzlies
65
-
-
15.
Brooklyn Nets
64
-
-
16.
Orlando Magic
65
-
-
17.
Portland Trail Blazers
66
-
-
18.
New Orleans Pelicans
64
-
-
18.
Sacramento Kings
64
-
-
20.
San Antonio Spurs
63
-
-
21.
Phoenix Suns
65
-
-
22.
Washington Wizards
64
-
-
23.
Charlotte Hornets
65
-
-
24.
Chicago Bulls
65
-
-
25.
New York Knicks
66
-
-
26.
Detroit Pistons
66
-
-
27.
Atlanta Hawks
67
-
-
28.
Minnesota Timberwolves
64
-
-
29.
Cleveland Cavaliers
65
-
-
30.
Golden State Warriors
65
-
-

Northwest Division

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Denver Nuggets
65
-
-
2.
Utah Jazz
64
-
-
3.
Oklahoma City Thunder
64
-
-
4.
Portland Trail Blazers
66
-
-
5.
Minnesota Timberwolves
64
-
-

Pacific Division

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Los Angeles Lakers
63
-
-
2.
Los Angeles Clippers
64
-
-
3.
Sacramento Kings
64
-
-
4.
Phoenix Suns
65
-
-
5.
Golden State Warriors
65
-
-

Southeast Division

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Miami Heat
65
-
-
2.
Orlando Magic
65
-
-
3.
Washington Wizards
64
-
-
4.
Charlotte Hornets
65
-
-
5.
Atlanta Hawks
67
-
-

Southwest Division

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Houston Rockets
64
-
-
2.
Dallas Mavericks
67
-
-
3.
Memphis Grizzlies
65
-
-
4.
New Orleans Pelicans
64
-
-
5.
San Antonio Spurs
63
-
-

Western Conference

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Los Angeles Lakers
63
-
-
2.
Los Angeles Clippers
64
-
-
3.
Denver Nuggets
65
-
-
4.
Utah Jazz
64
-
-
5.
Oklahoma City Thunder
64
-
-
6.
Houston Rockets
64
-
-
7.
Dallas Mavericks
67
-
-
8.
Memphis Grizzlies
65
-
-
9.
Portland Trail Blazers
66
-
-
10.
New Orleans Pelicans
64
-
-
11.
Sacramento Kings
64
-
-
12.
San Antonio Spurs
63
-
-
13.
Phoenix Suns
65
-
-
14.
Minnesota Timberwolves
64
-
-
15.
Golden State Warriors
65
-
-

Mehr Nachrichten zu
Cleveland Cavaliers

28.03.2020 - 21:44 Uhr
sport1.de

Dass  Donald Trump gerne twittert, ist hinlänglich bekannt.Dass sich der US-Präsident gern über Medien auslässt, die aus seiner Sicht "Fake-News" verbreiten, ist leider auch in Zeiten des Coronavirus angesagt. "Die Lame-Stream-Medien schreiben Storys, die faktisch falsch sind. Sie zitieren aus unbekannten Quellen, die nicht existieren. Das sind sehr gefährliche und korrupte Menschen, die alles tun, um zu gewinnen. BENENNT eure Quellen!" polterte Trump, der aktuell wegen seiner abweichenden Strategie im Umgang mit dem Coronavirus in Kritik steht - und sich lang dagegen wehrte, das öffentliche Leben zur Eindämmung des Virus stark herunterzufahren. Der Tweet des Präsidenten ließ JR Smith nun aus der Haut fahren: Der NBA-Routinier, bis 2019 noch für die Cleveland Cavaliers aktiv, fuhr das US-Staatsoberhaupt regelrecht an mit den Worten: "Mann, halt die Schnauze und tu' etwas! Verdammter Clown." Eine Reaktion von Trump steht bis dato noch aus. Smith ist seit Anfang der Saison Free Agent. Der 34-Jährige war Anfang März mit LeBon James` LA Lakers in Verbindung gebracht worden. 2013 kürte ihn die NBA zum besten sechsten Mann der Liga, ehe er 2916 mit den Cavaliers Meister wurde.

Interessante Nachrichten

your_interactive_betslip

loading...