07.12.2019 - 21:24 Uhr
tus-n-luebbecke.de
Als erstes Team in dieser Saison gelingt es dem TuS N-Lübbecke Punkte aus Eisenach zu entführen – und die gleich doppelt! Mit 26:24 gewinnt der TuS nach einer guten Leistung in Thüringen völlig verdient. Gleich zu Beginn des Spiels, ließ der TuS keine Zweifel aufkommen, die Punkte zu entführen und untermauerte dies mit einer 5:1-Führung nach 7 Minuten.
  

Like

Kommentieren

Mehr Nachrichten zu
Tus-N-Lübbecke

25.09.2020 - 23:11 Uhr
tus-n-luebbecke.de

Keine Chance hatte am Freitagabend unser TuS N-Lübbecke im letzten Testspiel der Vorbereitung gegen den TBV Lemgo Lippe. Lediglich die erste Viertelstunde gelang es den Nettelstedtern noch mitzuhalten, anschließend übernahm der TBV das Ruder und legte dieses bis Spielende auch nicht mehr ab. Jeder Lübbecker Fehler wurde gnadenlos mit einem Gegenstoßtor bestraft und die Unsicherheit im TuS-Spiel wuchs mit zunehmender Spielzeit. So verliert der TuS N-Lübbecke mit 18:31 (9:17).

Interessante Nachrichten

(Männer · 1. Bundesliga) Seine Mitspieler feierten am gestrigen Samstag mit dem Erfolg im Supercup den ersten Titel der Saison - und einen Derbysieg gegen die SG Flensburg-Handewitt. Welthandballer Niklas Landin blieb hingegen nur die Zuschauerrolle, nach einer Verletzung beim Aufwärmen vor dem Champions League Spiel in Zagreb musste sich der Torhüter einer Operation am Meniskus unterziehen und wird vermutlich noch mehrere Wochen ausfallen. Das hinderte den Dänen aber nicht, dem Pressedienst der Liqui Moly Handball Bundesliga ein Interview zu geben und unter anderem über die Auszeichnung, Head-Coach Filip Jicha sowie die Zusammenarbeit mit Mattias Andersson und die Konkurrenten um die Meisterschaft zu sprechen.

(Männer · 1. Bundesliga) In der leeren Rittal Arena testete die HSG Wetzlar ein letztes Mal vor dem Ligastart am kommenden Sonntag: Am Ende stand ein 32:28 (15:14) Erfolg zu Buche, der Selbstvertrauen für den Ligastart am nächsten Sonntag gegen die SG Flensburg-Handewitt liefern dürfte, aber auch noch Verbesserungspotenzial aufdeckte. Auch für die Gäste. "Der stärkste Zweitligist, gegen den wir in der Vorbereitung gespielt haben", urteilte Kai Wandschneider. Für Eisenach beginnt die zweite Bundesliga am nächsten Wochenende mit einem Gastspiel beim TuS Fürstenfeldbrück.

your_interactive_betslip

loading...