1. Bundesliga

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
FC Bayern München
23
65:26
49
2.
RB Leipzig
23
61:25
48
3.
Borussia Dortmund
23
65:32
45
4.
Borussia M'gladbach
22
43:25
43
5.
Bayer 04 Leverkusen
23
40:29
43
6.
FC Schalke 04
23
32:32
36
7.
VfL Wolfsburg
23
32:28
34
8.
TSG 1899 Hoffenheim
23
34:36
34
9.
SC Freiburg
23
31:33
33
10.
1. FC Union Berlin
23
29:36
29
11.
Eintracht Frankfurt
23
38:37
28
12.
FC Augsburg
23
34:47
27
13.
1. FC Köln
22
33:42
26
14.
Hertha BSC Berlin
23
27:43
26
15.
FSV Mainz 05
23
31:52
22
16.
Fortuna Düsseldorf
23
23:46
20
17.
Werder Bremen
23
25:53
17
18.
SC Paderborn 07
23
29:50
16

UEFA Champions League 19/20, Group A

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Paris Saint Germain
6
17:2
16
2.
Real Madrid
6
14:8
11
3.
Club Brugge
6
4:12
3
4.
Galatasaray
6
1:14
2

UEFA Champions League 19/20, Group B

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
FC Bayern München
6
24:5
18
2.
Tottenham Hotspur
6
18:14
10
3.
Olympiacos Piraeus
6
8:14
4
4.
FK Crvena Zvezda
6
3:20
3

UEFA Champions League 19/20, Group C

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Manchester City
6
16:4
14
2.
Atalanta Bergamasca Calcio
6
8:12
7
3.
Shakhtar Donetsk
6
8:13
6
4.
NK Dinamo Zagreb
6
10:13
5

UEFA Champions League 19/20, Group D

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Juventus Turin
6
12:4
16
2.
Atletico Madrid
6
8:5
10
3.
Bayer 04 Leverkusen
6
5:9
6
4.
Lokomotiv Moscow
6
4:11
3

UEFA Champions League 19/20, Group E

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
Liverpool FC
6
13:8
13
2.
SSC Napoli
6
11:4
12
3.
Red Bull Salzburg
6
16:13
7
4.
KRC Genk
6
5:20
1

UEFA Champions League 19/20, Group F

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
FC Barcelona
6
9:4
14
2.
Borussia Dortmund
6
8:8
10
3.
Inter Milano
6
10:9
7
4.
SK Slavia Praha
6
4:10
2

UEFA Champions League 19/20, Group G

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
RB Leipzig
6
10:8
11
2.
Olympique Lyonnais
6
9:8
8
3.
Sl Benfica
6
10:11
7
4.
FC Zenit St Petersburg
6
7:9
7

UEFA Champions League 19/20, Group H

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
CF Valencia
6
9:7
11
2.
Chelsea FC
6
11:9
11
3.
Ajax Amsterdam
6
12:6
10
4.
OSC Lille
6
4:14
1
15.02.2020 - 09:36 Uhr
Fussballtransfers
Gegen Eintracht Frankfurt legte Borussia Dortmund endlich die ersehnte Stabilität an den Tag. Eng verknüpft ist die Leistungssteigerung mit dem Namen Emre Can. Gegen Paris wird der Neuzugang in dieser Manier weiter machen müssen.„Hat der überhaupt mitgespielt?“ Eine rhetorische Frage, die normalerweise auf einen Offensivspieler abzielt, der kaum in das Spiel eingebunden ist. Im gestrigen Fall musste man sich allerdings fragen, ob Roman Bürki (29) anwesend war. Vereinzelte TV-Aufnahmen beweisen: (...)Lire la suite.
  

Like

Kommentieren

Mehr Nachrichten zu
Borussia Dortmund

24.02.2020 - 23:31 Uhr
sport1.de

Der französische Meister Paris St. Germain muss im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Borussia Dortmund am 11. März auf seinen Abwehrchef Thiago Silva verzichten (Champions League, PSG - BVB, 11. März ab 21 Uhr im LIVETICKER).Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGEDer Brasilianer hat im Ligaspiel gegen Girondins Bordeaux (4:3) am Sonntag eine Oberschenkelverletzung erlitten und wird laut Vereinsmitteilung drei Wochen lang ausfallen. Das Hinspiel hatte der BVB zu Hause 2:1 gewonnen. 

24.02.2020 - 23:19 Uhr
sport1.de

Der FC Malaga gilt nach diversen Finanzturbulenzen als der Hollywood-Klub in Spaniens Fußball, jetzt könnten die Andalusier diesem Ruf auch offiziell gerecht werden: Wie die Sporttageszeitung AS berichtet, will die Mediengruppe von Schauspielstar George Clooney den in die 2. Liga abgerutschten Klub übernehmen.     Antonio Aguilera, Präsident der Vereinigung der Kleinanleger des FC Malaga, bestätigte, dass das amerikanische Unternehmen sein Interesse beim momentanen Haupteigentümer Abdullah Al Thani hinterlegt habe.Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGEDer Katarer, der 2010 die Mehrheit am Klub für kolportierte 36 Millionen Euro erworben hatte, soll 100 Millionen Euro für seine Anteile gefordert haben.Al Thani hatte zunächst viel Geld in sein Spielzeug gepumpt und gealterte Stars wie Ruud van Nistelrooy, Roque Santa Cruz, Javier Saviola und Martin Demichelis verpflichtet. 2011/12 wurde Malaga Vierter in der Primera Division und scheiterte im folgenden Jahr erst im Viertelfinale der Champions League hauchdünn an Borussia Dortmund.DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGEDanach drehte der Scheich aber den Geldhahn immer mehr zu, 2018 stieg der Klub als Tabellenletzter ab.

Interessante Nachrichten

your_interactive_betslip

loading...