Bundesliga 19/20

Pos.
Mannschaft
Sp.
To.
Pkt.
1.
THW Kiel
20
598:520
32
2.
TSV Hannover-Burgdorf
20
586:537
31
3.
SG Flensburg-Handewitt
20
531:465
30
4.
SC Magdeburg
20
590:528
30
5.
Füchse Berlin
20
576:530
28
6.
Rhein Neckar Löwen
20
566:524
28
7.
MT Melsungen
20
558:538
25
8.
HSG Wetzlar
20
557:557
20
9.
SC Dhfk Leipzig
20
551:559
20
10.
Bergischer HC
20
538:543
17
11.
HC Erlangen
20
532:550
16
12.
Frisch Auf Göppingen
19
479:499
15
13.
HBW Balingen/Weilstetten
20
554:598
15
14.
TBV Lemgo
20
548:580
14
15.
TSV GWD Minden
20
527:552
13
16.
TV Bittenfeld
19
494:546
12
17.
TSG Ludwigshafen-Friesenheim
20
468:515
10
18.
HSG Nordhorn-Lingen
20
471:583
2

Mehr Nachrichten zu
TSV Hannover-Burgdorf

Interessante Nachrichten

27.01.2020 - 13:33 Uhr
handball-world.com

(Männer · 3. Liga Nord-West) Am Samstagabend beim TuS Spenge war es wie schon so oft im bisherigen Saisonverlauf - zum Leidwesen des Leichlinger TV. Denn der Handball-Drittligist bot gegen den favorisierten Kontrahenten eine mehr als ordentliche Leistung und hätte sich zumindest einen Punkt verdient gehabt. Doch am Ende fehlte eine Kombination aus dem nötigen Quäntchen Glück und Abgezocktheit. So brachte die Mannschaft von LTV-Trainer Lars Hepp die Ostwestfalen vor eigenem Publikum durch enormen Kampfgeist und tolle Moral bis zum Ende ordentlich ins Wanken. Und um ein Haar wäre dies auch mit einem Punkt belohnt worden. Doch ein vergebener Strafwurf drei Sekunden vor dem Schlusspfiff - insgesamt der dritte ausgelassene Siebenmeter in der Partie - machte alle Hoffnungen der Blütenstädter auf einen durchaus möglichen Überraschungscoup zunichte. So stand nach Ablauf der hart umkämpften 60 Spielminuten aus Leichlinger Sicht eine bittere 29:30 (15:15)-Niederlage zu Buche.

your_interactive_betslip

loading...