16.07.2019 - 22:53 Uhr
wtatennis.de
Aschaffenburg, 17.07.2019. Gleich zweimal musste die 21jährige Lisa Matviyenko die deutschen Farben bei den  „12. Schönbusch Open Internationale bayerische Meisterschaften der Damen  – flowered by 1000gutegruende.de“ vertreten – beide Male ging sie als Siegerin vom Platz. Sie eröffnete den Turniertag mit einem Sieg (6:0, 7:5) in der ersten Runde gegen die Schwedin Marina Yudanov, am späteren Nachmittag schlug sie im Doppel mit ihrer Partnerin Ekaterina Makarova aus Russland das Schweizer Doppel Jenny Duerst / Chiara Grimm (6:3, 6:4). Auch das zweite Doppel mit deutscher Beteiligung, Lena Lutzeier und Natalia Siedliska konnten ihren Auftakt siegreich gestalten: sie schlugen mit 6:4, 6:4 Julia Stamatova (BUL) / Angelina Zhuravleva (RUS) und stehen damit  im Viertelfinale der Doppelkonkurrenz.
  

Like

Kommentieren

Mehr Nachrichten zu
Friedsam, Anna-Lena

08.08.2020 - 14:17 Uhr
wtatennis.de

Die erste Runde der Qualifikation zum Turnier in Prag ist aus deutscher Sicht bereits beendet. Mit Tamara Korpatsch hat lediglich eine der drei gestarteten deutschen Damen die zweite Runde erreicht. Anna-Lena Friedsam hingegen war in ihrer Partie gegen die Ukrainerin Marta Kostyuk ziemlich chancenlos und auch die für Aliona Bolsova ins Feld nachgerückte Vivian Heisen stand gegen die Norwegerin Ulrikke Eikeri auf verlorenem Posten.

04.08.2020 - 21:20 Uhr
wtatennis.de

Laura Siegemund und Anna-Lena Friedsam nehmen an der Qualifikation zu den Western & Southern Open in der Woche vor den US Open teil. Dies verrät das heute erschienene Qualifikationsfeld. Das Turnier, das ursprünglich in Cincinnati stattfinden sollte, wurde aus Sicherheitsgründen wegen der darauffolgenden US Open nach New York verlegt. Neben Siegemund und Friedsam sind keine weiteren deutschen Spielerinnen am Start. Weder Angelique Kerber noch Julia Görges hatten für das Hauptfeld gemeldet.

Interessante Nachrichten

Die Absagen für die US Open nehmen kein Ende: Die Russin Svetlana Kuznetsova zog am Montag ihre Teilnahme an dem am 31. August startenden Grand-Slam-Turnier zurück. "Aufgrund der Situation durch das Coronavirus habe ich diese schwere Entscheidung getroffen", schrieb die Siegerin von 2004 auf ihrer Instagram-Seite."Ich bin sehr traurig, denn ich habe so lange auf diese Turniere gewartet. Doch die Pandemie verändert jeden Plan", führte die 35-Jährige aus. Sie hoffe, dass die Situation "bei den nächsten Wettkämpfen besser ist".Zuvor hatten bereits die Weltranglistenerste Ashleigh Barty (Australien), Julia Görges, die Weltranglistenfünfte Elina Svitolina aus der Ukraine und die nur zwei Positionen hinter ihr geführte Kiki Bertens aus den Niederlanden für die Frauenkonkurrenz abgesagt. Bei den Männern fehlt unter anderem der 19-malige Grand-Slam-Sieger und Titelverteidiger Rafael Nadal.

your_interactive_betslip

loading...